>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Das Blut des Schwarzen Löwen / Imperium der Drachen Bd.1

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Phantastik-Preis 2015, Kategorie Bester deutschsprachiger Roman

Imperium der Drachen 1

(11)

Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Markos als Sohn eines einfachen Fischers auf. Doch als er das Mannesalter erreicht hat, wird sein Dorf von königlichen Soldaten in Schutt und Asche gelegt, die Einwohner fallen den Schwertern der Eindringlinge zum Opfer. Iolan entkommt mithilfe des geheimnisvollen Arastoth, der ihm eröffnet, dass auch seine echten Eltern durch den König ermordet wurden. Von Rachegelüsten getrieben, folgt Iolan seinem Retter in die Hauptstadt des Imperiums, nur um festzustellen, dass die Wahrheit deutlich komplizierter - und schrecklicher - ist als alles, was der alte Mann ihm erzählt hat.

Portrait

Bernd Perplies, geboren 1977 in Wiesbaden, studierte Filmwissenschaft und Germanistik in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut in Frankfurt a. M. wandte er sich nach dem Studium dem Schreiben zu. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig. 2015 erhielt Bernd Perplies den Deutschen Phantastikpreis in der Kategorie "bester deutschsprachiger Roman" für sein Werk Imperium der Drachen - Das Blut des Schwarzen Löwen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 06.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86396-070-4
Verlag INK
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/4 cm
Gewicht 524 g
Auflage 1. Auflage 2014
Buch (Paperback)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Blut des Schwarzen Löwen / Imperium der Drachen Bd.1

Das Blut des Schwarzen Löwen / Imperium der Drachen Bd.1

von Bernd Perplies
(11)
Buch (Paperback)
13,40
+
=
Kampf um Aidranon / Imperium der Drachen Bd.2

Kampf um Aidranon / Imperium der Drachen Bd.2

von Bernd Perplies
(5)
Buch (Paperback)
13,40
+
=

für

26,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Imperium der Drachen

  • Band 1

    39030001
    Das Blut des Schwarzen Löwen / Imperium der Drachen Bd.1
    von Bernd Perplies
    (11)
    Buch
    13,40
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40681502
    Kampf um Aidranon / Imperium der Drachen Bd.2
    von Bernd Perplies
    (5)
    Buch
    13,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
3
7
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Richtig gute deutsche Fantasy.

Imperium der Drachen - Das Blut des Schwarzen Löwen
von Mine_B am 09.06.2016

Mit „Imperium der Drachen – Das Blut des Schwarzen Löwen“ hat Bernd Perplies den gelungenen Auftakt zu einer High- Fantasy- Reihe veröffentlicht. Mit diesem Roman wird einem ein Buch mit großem fantastischen Potential geboten. Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext): Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Marcos als Sohn... Mit „Imperium der Drachen – Das Blut des Schwarzen Löwen“ hat Bernd Perplies den gelungenen Auftakt zu einer High- Fantasy- Reihe veröffentlicht. Mit diesem Roman wird einem ein Buch mit großem fantastischen Potential geboten. Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext): Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Marcos als Sohn eines einfachen Fischers auf. Doch als er das Mannesalter erreicht hat, wird sein Dorf von kaiserlichen Soldaten in Schutt und Asche gelegt, die Einwohner fallen den Schwertern der Eindringlinge zum Opfer. Iolan entkommt mithilfe des geheimnisvollen Arastoth, der ihm eröffnet, dass auch seine echten Eltern durch den Kaiser ermordet wurden. Von Rachegelüsten getrieben, folgt Iolan seinem Retter in die Hauptstadt des Imperiums, nur um festzustellen, dass die Wahrheit deutlich komplizierter – und schrecklicher – ist als alles, was der alte Mann ihm erzählt hat. Zuerst möchte ich die Gestaltung des Buches loben. Schon beim Aufschlagen ist man von der bunten Karte begeistert und auch das Personenverzeichnis ist recht hilfreich. Auch das Cover ist ansprechend und hat mich auf den ersten Blick neugierig gemacht. Der Schreibstil von Bernd Perplies ist sehr angenehm, das Buch lässt sich flüssig lesen und ist durchweg spannend. Der Stil ist sehr bildhaft und man kommt sich oftmals wie bei einem actionreichen Film vor, das Kopfkino ist an vielen Stellen vorprogrammiert. Zu Beginn muss man sich erstmal an die doch sehr ungewöhnlichen Namen gewöhnen, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ist auch diese erste Hürde gemeistert. Inhaltlich hat „Imperium der Drachen“ viel zu bieten. Es wird aus verschiedenen Handlungsperspektiven erzählt, sodass noch mehr Spannung und Schwung in die Geschichte kommt. Im Verlauf der Geschichte werden diese teilweise zusammengeführt und andere führen einen auf die andere Seite des Meers, sodass man auch über diese Region etwas lesen und dabei über dessen Traditionen und Sitten lernen kann. Auch das Setting allgemein ist sehr interessant und gefällt mir recht gut. Es ist von der Antike inspiriert und besticht durch seine Atmosphäre. Die Charaktere wirken allesamt sehr real und scheinen ein Eigenleben zu haben. Auch die Nebencharaktere sind detailreich gestaltet und hauchen dem Buch noch zusätzlich Leben ein. Bei manchen ist man sich nicht sicher, ob man für diese Sympathie empfinden soll. Die vielen kleinen Nebencharaktere wirken alle recht echt und sind interessant gestaltet. Aber auch die Hauptpersonen sind durchweg spannend beschrieben, sodass man mit ihnen mitfiebert. So lernt man mit Markos einen ganz anderen Teil des Landes kennen, als z.B. mit Iolan. Mit diesem lernt man die bessere Gesellschaft kennen und erkundet sein Geheimnis. Auch fragt man sich, was Arastoth eigentlich für Beweggründe hat, warum er sich so viel Mühe mit Iolan macht. Und so befindet man sich selber mitten in einer Welt voller Intrige und Geheimnisse. Leider ist das Buch an sich nicht richtig abgeschlossen. Es gibt gewisse Etappenlösungen, die einen geringfügig Befriedigung verschaffen, jedoch will man unbedingt wissen, wie es denn nun eigentlich weiter geht. Schade finde ich es, dass die Drachen meiner Meinung nach etwas zu kurz kommen. Bei einem Blick auf das Cover denkt man doch, dass das Buch im Wesentlichen von Drachen handelt – dem ist leider nicht so. Auch etwas schade finde ich es, dass man über gewisse Kulturen und auch Völker leider nicht so viel zu lesen bekommt. So werden zwar ein paar Eigenheiten der Quano erwähnt, aber im Detail wird darüber nicht berichtet. Dies war wirklich ein gelungener Auftakt zu einer Fantasy- Reihe. „Imperium der Drachen“ war mein erstes Buch von Bernd Perplies gewesen, aber wird definitiv nicht mein letztes sein. Auch warte ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung und bin schon sehr gespannt, wie es mit Iolan, Mirene und auch Markos weitergehen wird.

von Wildner Laura aus Rastatt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Buch voller Rache, Fantasy, Spannung und Zusammenhalt!