Der Tanz der Möwe

Commissario Montalbano erblickt die Wahrheit am Horizont. Roman

Commissario Montalbano Band 15

Andrea Camilleri

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,30

Accordion öffnen
  • Der Tanz der Möwe

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    € 11,30

    Lübbe

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen
  • Der Tanz der Möwe

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,99

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

€ 7,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Todestanz einer Möwe als Vorbote düsterer Ereignisse? Leider nur zu wahr, denn kurze Zeit später ist Commissario Montalbanos Lieblingsmitarbeiter Fazio verschwunden. Als Montalbano ihn unter abenteuerlichen Umständen wiederfindet, ist die Freude nur von kurzer Dauer. Denn Fazio kann sich an nichts erinnern, auch nicht an die beiden Toten neben ihm.

Montalbano weiß schon bald, dass er sich hier auf dem Terrain der Mafia befindet, und merkt zu spät, dass er eine bedeutsame Verabredung verpasst hat...

Produktdetails

Verkaufsrang 4105
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.04.2014
Verlag Lübbe
Seitenzahl 369 (Printausgabe)
Dateigröße 1402 KB
Originaltitel La danza del gabbiano
Übersetzer Rita Seuss, Walter Kögler
Sprache Deutsch
EAN 9783838753249

Weitere Bände von Commissario Montalbano

Buchhändler-Empfehlungen

Hurra, hurra

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Hurra, hurra, der neue Camilleri, der ist da. Zugegeben, etwas dümmlicher Reim, aber die eingefleischten Fans von Commissario Montalbano werden begeistert mit einstimmen. Zumal der Commissario zu wahrer Bestform aufläuft. Er schafft es doch tatsächlich Livia zu versetzen. Was so ziemlich das Schlimmste ist, da tut er sich viel leichter der Mafia auf die Füsse zu steigen, und seinen Lieblingsmitarbeiter Fazio vor Unbill zu bewahren. Alt möge er werden, sehr alt, der gute Montalbano, weil dann gibt´s noch viele Fälle mit ihm.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
6
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auch der 15. Fall mit Commissario Salvo Montalbano hat mich wieder begeistert. Ich liebe die leise Ironie des Autors und seine Art, Spannung aufzubauen. Der Krimi beginnt mit einer sterbenden Möwe als Vorbote düsterer Ereignisse. Der engste Mitarbeiter Montalbanos, Inspektor Fazio, verschwindet spurlos. Alles sieht nach einer En... Auch der 15. Fall mit Commissario Salvo Montalbano hat mich wieder begeistert. Ich liebe die leise Ironie des Autors und seine Art, Spannung aufzubauen. Der Krimi beginnt mit einer sterbenden Möwe als Vorbote düsterer Ereignisse. Der engste Mitarbeiter Montalbanos, Inspektor Fazio, verschwindet spurlos. Alles sieht nach einer Entführung aus. Als Montalbano seinen Kollegen unter dubiosen Umständen in der Nähe zweier Toten wiederfindet, stellt sich die Frage, was passiert ist und auf welche Weise die Mafia in diesen Fall verstrickt ist. Mysteriös und packend vom Anfang bis zum Ende. Diese Reihe macht süchtig nach weiteren Übersetzungen.

Rezension zu "Der Tanz der Möwe"
von Zsadista am 13.07.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Als die Frau Fazios ins Präsidium kommt um nach ihrem Mann zu fragen, lügt Commissario Montalbano sie erst einmal an. Natürlich hätte er vergessen sie anzurufen und er käme später nach Hause. In Wahrheit ist Fazio verschwunden. Hat er heimlich bei einem Fall nachgeforscht und wurde in einen Hinterhalt gelockt? Entführt? Ermo... Als die Frau Fazios ins Präsidium kommt um nach ihrem Mann zu fragen, lügt Commissario Montalbano sie erst einmal an. Natürlich hätte er vergessen sie anzurufen und er käme später nach Hause. In Wahrheit ist Fazio verschwunden. Hat er heimlich bei einem Fall nachgeforscht und wurde in einen Hinterhalt gelockt? Entführt? Ermordet? Durch den Tipp eines Gangsters kommt Montalbano einer Mafia Verschwörung auf die Spur. Oder hat sie etwa überhaupt nichts mit Fazios Verschwinden zu tun? „Der Tanz der Möwen – HB“ ist ein Krimi aus der Feder des Autors Andrea Camilleri. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört, zumindest teilweise. Der Sprecher Bodo Wolf hat gute Arbeit geleistet. Ich habe ihm gerne gelauscht. Was den Inhalt leider nicht besser machte. Commissario Montalbano war mir von Anfang an einfach nur unsympathisch. Er ging mir regelrecht auf den Senkel. Das fing schon damit an, dass er Fazios Frau einfach angelogen hat. Dann nervte er alle mit seiner toten Möwe. Ein eigentlich völlig unnötiger Punkt. Ich habe es auch nur geschafft, das Hörbuch etwa eine Stunde lang zu hören. Erst kam die Lüge. Dann kam ein Gespräch mit einem Journalisten über diesen Gangster. Meint der liebe Commissario doch glatt, der Gangster solle sich doch stellen. Er würde auf jeden Fall frei gesprochen. Der Journalist meinte dann, er hätte immerhin zwei Morde begangen. Kommt der Commissario so trocken raus, jeder würde ihn frei sprechen. Immerhin hat er seine Frau mit seinem Bruder im Bett erwischt. Da würde ihm jedes Gericht Recht geben, dass er die beiden erschossen hat. OK, aus welchem Mittelalter stammt der Herr Autor denn? Ganz der Meinung, der Mann ist der Herr, die Frau hat zu kriechen? Geht ja gar nicht. Allerdings kam es dann noch besser. Eine Leiche in einem tiefen Brunnen. Der Rechtsmediziner ist gerufen und braucht ewig, bis er da ist. Dreimal von der Straße abgekommen, einmal an den Baum geknallt, ist er auch schon da. Was? Eine männliche Leiche. Holt sie hoch, interessiert mich nicht. Der Herr Rechtsmediziner steht nur auf nackte Frauenleichen. OK, da war das Fass bei mir übergelaufen. Sollte das alles etwa lustig sein? Keine Ahnung, ich finde es unmöglich. Auch wenn ich das Alter des Autors nehme und ich mit Sicherheit keine Frauenrechtlerin bin, muss ich mir so etwas wirklich nicht antun. Mehr möchte und muss ich zu so einem Werk nicht sagen.

Der Tanz der Möwe
von einer Kundin/einem Kunden aus Brand-Laaben am 27.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Einmal Camilleri und seinen Commissario Montalbano - und man liest ihn gerne wieder


  • artikelbild-0