>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Stadt der Schuld

Historischer Roman

Edition Carat

(1)
England 1840: Cathy und Aaron sind vor Isobels Rache in die Industriestadt Manchester geflohen. Das Leben dort ist hart, die Not allgegenwärtig. Aaron lässt sich auf gefährliche politische Aktionen ein und kommt erneut mit dem Gesetz in Konflikt. Die reiche Mrs Ashworth bietet ihm Hilfe an, aber der Preis dafür ist hoch.

Währenddessen brechen über Horace Havisham die Folgen seiner skrupellosen Unternehmungen herein. Dabei hat er gerade die Liebe seines Lebens kennengelernt. Und diese Frau ist nicht sein eigenwilliges Eheweib Isobel …

Nominiert für den HOMER Literaturpreis 2014!
Portrait
Eva-Ruth Landys studierte Sozialarbeit und arbeitete einige Jahre in diesem Berufsfeld. Nebenher startete sie eine musikalische Karriere und ist inzwischen als Sängerin, Komponistin und Produzentin tätig sowie als Radio- und Musicalautorin. Bereits ihr erfolgreiches Debüt "Pflicht und Verlangen" (2011) zeigt die starke Vorliebe der Autorin für klassische englische Literatur. Nun stellt Eva-Ruth Landys eine episch angelegte, spannend-erotische Romantrilogie aus dem victorianischen England vor. "Stadt der Schuld" ist der zweite Band der Reihe, der erste Teil "Die dritte Sünde" ist im Herbst 2012 erschienen. "Wege nach Eden" bildet den Abschluss der Trilogie und ist für 2014 geplant.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 533 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783956690044
Verlag Bookspot Verlag
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Stadt der Schuld

Stadt der Schuld

von Eva-Ruth Landys
eBook
3,99
+
=
Trapped - Gefangen

Trapped - Gefangen

von Michael Hodges
eBook
4,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannung, Intrigen, Erotik, Gesellschaftskritik - eine gelungene Fortsetzung
von PMelittaM aus Köln am 21.11.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Aaron und Cathy sind nach Manchester geflohen und dort untergetaucht. Beide haben Arbeit in einer der Baumwollspinnereien der Stadt gefunden, doch die Arbeitsverhältnisse sind unmenschlich. Als ein Kollege stirbt, nehmen die beiden drei von dessen Kindern bei sich auf, was zusätzliche Probleme bringt. Und dann hat Cathy auch noch... Aaron und Cathy sind nach Manchester geflohen und dort untergetaucht. Beide haben Arbeit in einer der Baumwollspinnereien der Stadt gefunden, doch die Arbeitsverhältnisse sind unmenschlich. Als ein Kollege stirbt, nehmen die beiden drei von dessen Kindern bei sich auf, was zusätzliche Probleme bringt. Und dann hat Cathy auch noch einen schlimmen Unfall. Isobel und Horaces Ehe ist wie zu erwarten nicht besonders glücklich. Als Horace sich in eine andere Frau verliebt, kann Isobel nicht tatenlos zusehen, leider geht sie dabei buchstäblich über Leichen. Der Roman ist die Fortsetzung zu „Die dritte Sünde“ und führt die Geschichte fast nahtlos weiter. Auch in diesem Roman ist wieder alles vorhanden, was schon den Vorgänger großartig machte: Spannung, Intrigen, Erotik und eine große Portion Gesellschaftskritik. Eva-Ruth Landys hat wieder hervorragend recherchiert, was sich u. a. durch sehr informative Fußnoten und ein noch interessanteres Nachwort ausdrückt, sie weiß zudem wunderbar zu erzählen, ihre Sprache ist sehr bildhaft, die Charaktere wirken durchgehend authentisch und der Zeit angemessen. Außerdem bringt sie große Themen der damaligen Gesellschaft in ihre Geschichte mit ein, dieses Mal u. a. die Lebensverhältnisse der Arbeiter in den aufblühenden Industriemetropolen, die sie in Kontrast zu den Verhältnissen der Unternehmer setzt, sie zeigt aber auch auf, welche Bestrebungen zur Verbesserung es gab. Gerade diese Verknüpfung von individuellen Geschichten mit tatsächlichen sozialen Problemen der Zeit, finde ich besonders gelungen. Viele Personen des Vorgängerbandes trifft man hier wieder, die Charakterisierungen werden weiter vertieft und es gibt einige neue Nuancen zu entdecken, manch ein Charakter macht auch deutliche Entwicklungen durch und kann nun mit anderen Augen betrachtet werden. Das finde ich sehr spannend, zumal, wenn es, wie hier, nachvollziehbar geschieht. Wie schon im Vorgänger ist man emotional bei den Figuren, Mitleid, Hass, Trauer, Freude, Entsetzen, der Roman löst alle möglichen Gefühle aus … Auch in diesem Buch gibt es übrigens wieder explizite erotische Szenen, sie wirken jedoch nie aufgesetzt. Insgesamt ein toller zweiter Band, der die Vorfreude auf den letzten Band der Trilogie weckt, dessen Titel „Wege nach Eden“ lauten soll – und bei mir die Hoffnung auf ein Happy End weckt. Wer gute historische Romane liebt, sollte bei dieser Trilogie zugreifen, ich empfehle aber, die Bände der Reihenfolge nach zu lesen.