>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Das Los

Thriller

(2)
Für was bist du bereit, deine Seele zu verkaufen?
Diese Frage müssen sich vier Menschen in verschiedenen Teilen der Welt stellen, als ihnen ein mysteriöser Mönch die Teilnahme an einem jahrhundertealten Spiel anbietet.
Ihr Einsatz: alles, was sie besitzen.
Der Gewinn: ein Preis von unermesslichem Wert - die Erfüllung all ihrer Träume.
Alle vier lassen sich auf das Spiel und seine Regeln ein. Aber dann geschieht ein Mord, und die Teilnehmer erkennen, wie hoch ihr Einsatz wirklich ist ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 636 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783838753140
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 2131 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Los

Das Los

von Tibor Rode
eBook
8,99
+
=
Das Rad der Ewigkeit

Das Rad der Ewigkeit

von Tibor Rode
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Tibor Rode - Das Los
von miss.mesmerized am 13.04.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Über Jahrhunderte trägt ein Orden ein Geheimnis weiter. Nur wenige sind auserwählt an einer geheimnisvollen Lotterie teilzunehmen. Doch jetzt scheinen die letzten Teilnehmer gefunden, um endlich die Ziehung durchzuführen: die Pokerspielerin Trisha, die in ihrer Sucht auch nicht davor zurückschrecket, ihre Eltern zu verraten; der Knastbruder Henri, der eigentlich... Über Jahrhunderte trägt ein Orden ein Geheimnis weiter. Nur wenige sind auserwählt an einer geheimnisvollen Lotterie teilzunehmen. Doch jetzt scheinen die letzten Teilnehmer gefunden, um endlich die Ziehung durchzuführen: die Pokerspielerin Trisha, die in ihrer Sucht auch nicht davor zurückschrecket, ihre Eltern zu verraten; der Knastbruder Henri, der eigentlich nie mehr in seinem Leben in Freiheit kommen sollte, aber einen Angriff in Haft zu seinen Gunsten nutzen kann; der Spekulant Carter, der Unmengen Menschen geprellt hat und der Inder Pradeep, der mehr schlecht als recht im Slum von Mumbai überleben kann. Der Ursprung der Lotterie liegt im Berlin des 18. Jahrhunderts und hatte dort schon dem Erfinder Calzabigi kein Glück gebracht… Ein Roman, der geschickt die Schicksale der vier Lotterieteilnehmer, die kaum verschiedener sein könnten und lediglich die Aussicht auf das große Los teilen, mit den historischen Ereignissen um die Entstehung dieser Lotterie verknüpft. In raschen Wechsel werden die Geschichten erzählt und langsam miteinander verwoben. Intrigen, Gier, Macht und größte Not – all das, was das Leben zu bieten hat, wird aufgerufen und zu einer unterhaltsamen Story gestrickt. Man fiebert der Ziehung zunehmend entgegen und wird nicht enttäuscht: ein Ende mit Genugtuung, das daran glauben lässt, dass es nicht nur Göttin Fortuna mit den rechtschaffenen gut meint, sondern dass es auch so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit geben könnte.

Tipp!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 13.03.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Schon vom Debut Tibor Rodes in 2013 war ich sehr überzeugt. Umso gespannter war ich auf sein neuestes Werk. Um es vorweg zu nehmen: Es ist noch besser! Seine Schreibweise schafft es mich schon sehr früh abzuholen und fesselte mich wie schon beim Erstling bis zum Ende. Sehr plastisch... Schon vom Debut Tibor Rodes in 2013 war ich sehr überzeugt. Umso gespannter war ich auf sein neuestes Werk. Um es vorweg zu nehmen: Es ist noch besser! Seine Schreibweise schafft es mich schon sehr früh abzuholen und fesselte mich wie schon beim Erstling bis zum Ende. Sehr plastisch beschreibt er die Protagonisten und Schauplätze, die einem so nahegebracht werden als wäre man vor Ort und unterhielte sich mit den Protagonisten. Sehr neugierig machten mich die verschiedenen Handlungsstränge und wie sie zusammengeführt wurden. Aber guter Letzt fügten sich die Handlungsstränge schlüssig zu einem ganzen zusammen. Die Spannung stieg langsam aber stetig an und so konnte ich die letzten 200 Seiten das Buch nicht aus den Händen legen. In meinen Augen ist dieses Buch wieder ganz großes Kino, welches ich mit 5 von 5 Sternen bewerte. Apropos Kino: Dem Autor ist es wieder gelungen mein Kopfkino zum rattern zu bringen und mich so in seine Welt zu entführen.