>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Mord in Metropolis

Kriminalroman

Exkommissar Robert Grenfeld 1

(3)
Berlin 1925. Die Goldenen Zwanziger haben die Reichshauptstadt fest im Griff. Die Inflation ist überstanden und Berlin dient als Kulisse für den teuersten Stummfilm aller Zeiten: Fritz Langs »Metropolis«. Doch Drohbriefe an die Hauptdarstellerin Brigitte Helm werfen ihre Schatten voraus. Kurze Zeit später wird eine tote Komparsin auf dem Gelände in Neubabelsberg entdeckt. Exkommissar Robert Grenfeld ermittelt im Umfeld der Filmkulissen und taucht ein in die futuristische Großstadt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 05.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783839243879
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mord in Metropolis

Mord in Metropolis

von Robert Baur
eBook
9,99
+
=
Ostende

Ostende

von Volker Weidermann
(25)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Exkommissar Robert Grenfeld

  • Band 1

    38555667
    Mord in Metropolis
    von Robert Baur
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44633258
    Engelsflug
    von Robert Baur
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2018
Bewertet: anderes Format

Wer Filme mag, Interesse am historischen Berlin der 20er Jahre hat und Hintergründe zum Nationalsozialismus will, wird dieses Buch lieben. Unbedingt lesen!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Fritz Lang dreht Metropolis. Plötzlich passiert ein Mord. Aber wie soll man bei 6000 Statisten einen Mörder finden ?

Komm mit in das jahr 1925
von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mord in Metropolis Das Buch Ist schwarz und auf dem Deckblatt ist ein Roboter abgebildet. Der den Namen Maria trägt. Was es mit den Roboter Maria Auf sich hat müsst ihr selber lesen. Erschienen ist es im Gemeiner Verlag .Autor ist Robert Bauer. Insgesamt hat es 374 Seiten. Es ist... Mord in Metropolis Das Buch Ist schwarz und auf dem Deckblatt ist ein Roboter abgebildet. Der den Namen Maria trägt. Was es mit den Roboter Maria Auf sich hat müsst ihr selber lesen. Erschienen ist es im Gemeiner Verlag .Autor ist Robert Bauer. Insgesamt hat es 374 Seiten. Es ist alles Dunkel gehalten mit dem Roboter und der Hand wirkt es Mystisch macht neugierig lädt den Leser ein das Buch auf zu schlagen und auf reise zu gehen. Zum Inhalt Wir gehen auf eine Zeitreise in das Jahr 1925 wo Fritz lange seinen Stummfilm Metropolis dreht. Zu dieser Zeit ist es der teuerste Film der gedreht wurde. Ex Kommissar Robert Grenfeld der sich Hängen lässt denn Wein, Schnaps liebt und zu gar nichts Lust hat. Soll Undercover ermitteln wegen einer Mord Drohung gegenüber der Hauptdarstellerin. Des weiteren erwartet den Leser alles was zu einen spannenden Krimi gehört der sich rund um das Film Geschäft dreht. Prostitution, Menschenhandel, Erpressung und natürlich geht es auch um viel Geld. Welchen Eindruck hat das Buch bei mir Hinder lassen. Spannung baut sich von Anfang an auf. Und steigert sich bis zum Schluss .Der Leser bleibt gerne am Ball und legt das Buch nur ungerne aus der Hand .Mir hat besonders gut gefallen das ,das Buch in kurzen abschnitten gestaltet ist. Die Schrift hat eine angenehme Größe so ist es auch für ältere Menschen noch gut zu lesen. Alles in allen ein gutes Buch was ich nur weiter empfehlen kann. Zum schluss hab ich noch 2 kurze abschnitte aus dem Buch für euch. wo die sich befinden müsst ihr selber raus finden in dem ihr das Buch lest ? Sie wollten doch den sinn dieses Films Verstehen? Die Erwachsenen machen Politik und ziehen in den Krieg, doch es sind immer die Kinder, die es ausbaden müssen. Und die Frauen sind es die letztlich alles wieder aufbauen. Mann kann mit dem Bösen kein Pakt schließen Ich bin wieder im Jahr 2015 angekommen .Mir bleibt nur noch eins euch jetzt in das Jahr 1925 zu schicken um auch auf Zeit reise zu gehen. Dabei wünsche ich euch viel Spaß und Freude