Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Eine Handvoll Worte

(119)
Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst.
1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.
2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.
Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.
Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.
«Ein großartiger, gefühlvoller und berührender Roman.»
(Sophie Kinsella)
«Eine dramatische und romantische Geschichte von verschollenen Briefen, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende.»
(Marie Claire)
«Man bekommt richtig Lust, wieder einmal selbst einen Liebesbrief zu schreiben.»
(Glamour)
«Ein hinreißend romantisches Buch, über das man fast seinen eigenen Liebsten vergisst.»
(Independent on Sunday)
«Voller Emotionen und packend ab der ersten Seite.»
(Woman)
Rezension
Ein großartiger, gefühlvoller und berührender Roman.
Portrait
Jojo Moyes

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 592 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644529519
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1105 KB
Übersetzer Marion Balkenhol
Verkaufsrang 1.897
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Liebe ist ein seltsames Spiel“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Man kann es ich auch einfach machen: hier liegt ein klassischer Fall von Herz/Schmerz vor. Aber dann muss man auch hinzufügen: aber durchaus lebenswert. Die Geschichte zweier Frauen, die ein ähnliches Schicksal, zu unterschiedlichen Zeiten erleben, berührt sehr. Viel Gefühl, viel Emotion, viel Schicksal, die Firma Feh ist sicher sehr erfreut darüber. Man kann es ich auch einfach machen: hier liegt ein klassischer Fall von Herz/Schmerz vor. Aber dann muss man auch hinzufügen: aber durchaus lebenswert. Die Geschichte zweier Frauen, die ein ähnliches Schicksal, zu unterschiedlichen Zeiten erleben, berührt sehr. Viel Gefühl, viel Emotion, viel Schicksal, die Firma Feh ist sicher sehr erfreut darüber.

„romantisch und wundervoll“

Katrin Gugl, Thalia-Buchhandlung Liezen


Jennifer Stirling lebt in einer reichen, gehobenen Gesellschaft. Als sie einen Autounfall hat und ihre ganze Vergangenheit aus dem Gedächtnis gelöscht wird, findet sie zuhause wundervolle Liebesbriefe ihrer heimlichen Affäre.

Ein Roman, in schönen Worten verfasst, der in verschiedenen Zeitebenen spielt und das Leben von zwei Frauen in den Mittelpunkt stellt.

Wird es Jennifer gelingen ihren Geliebten nach über 40 Jahren zu finden?


Jennifer Stirling lebt in einer reichen, gehobenen Gesellschaft. Als sie einen Autounfall hat und ihre ganze Vergangenheit aus dem Gedächtnis gelöscht wird, findet sie zuhause wundervolle Liebesbriefe ihrer heimlichen Affäre.

Ein Roman, in schönen Worten verfasst, der in verschiedenen Zeitebenen spielt und das Leben von zwei Frauen in den Mittelpunkt stellt.

Wird es Jennifer gelingen ihren Geliebten nach über 40 Jahren zu finden?

„Für absolute Romantiker“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Für dieses Buch braucht man viel Sinn für Romantik und schwülstige Liebesbriefe. Da ich diesen besitze, hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Man sollte es auf keinen Fall mit dem Buch "Ein ganzes halbes Jahr" vergleichen, denn dann ist die Enttäuschung vorprogrammiert. Ich
empfehle es allen Menschen, die gerne über die Liebe in allen Formen lesen!
Für dieses Buch braucht man viel Sinn für Romantik und schwülstige Liebesbriefe. Da ich diesen besitze, hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Man sollte es auf keinen Fall mit dem Buch "Ein ganzes halbes Jahr" vergleichen, denn dann ist die Enttäuschung vorprogrammiert. Ich
empfehle es allen Menschen, die gerne über die Liebe in allen Formen lesen!

„Romantisch!“

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Nach dem ersten Roman von Moyes,der mir sehr gut gefallen hat, war ich schon sehr gespannt auf ihren neuen Roman.
Eine Handvoll Worte ist eine Liebesgeschicht, die sowohl in den Sechziger Jahren als auch in der Jetztzeit spielt.
Mit Liebesbriefen gespickt beginnt jedes neue Kapitel und macht neugierig aufs Weiterlesen. Was wird nun aus Jennifer und ihrer großen Liebe? Was hat das alles mit der Journalistin Elli zu tun?
Leicht zu lesen, manchmal etwas schwermütig und leider mit einem viel zu schnellem Ende, welches ich persönlich sehr schade finde. Trotzdem lesenswert.
Nach dem ersten Roman von Moyes,der mir sehr gut gefallen hat, war ich schon sehr gespannt auf ihren neuen Roman.
Eine Handvoll Worte ist eine Liebesgeschicht, die sowohl in den Sechziger Jahren als auch in der Jetztzeit spielt.
Mit Liebesbriefen gespickt beginnt jedes neue Kapitel und macht neugierig aufs Weiterlesen. Was wird nun aus Jennifer und ihrer großen Liebe? Was hat das alles mit der Journalistin Elli zu tun?
Leicht zu lesen, manchmal etwas schwermütig und leider mit einem viel zu schnellem Ende, welches ich persönlich sehr schade finde. Trotzdem lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
119 Bewertungen
Übersicht
61
35
16
2
5

Eine Handvoll Worte
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Ein sehr schönes und mitreißendes Buch. Viele Emotionen, viel Spannung und so schön zu lesen. Selten ein Buch so schnell eingesogen wie dieses.

Absolut empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Region Zürich am 11.06.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Zwei Geschichten, vierzig Jahre und ein Happy End! Ein ganz wunderschönes Buch.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2018
Bewertet: anderes Format

Mein Liebling unter den Moyes Büchern. Eine Geschichte in zwei Zeiten und mit zwei Liebesgeschichten. Eine Journalistin findet Liebesbriefe und geht auf Spurensuche.