Warenkorb

>>Geschenkideen zu Weihnachten - Buch-Schnäppchen, die begeistern*

Unglückskeks / Georg Angermüller Bd. 8

Angermüllers achter Fall

Georg Angermüller Band 8

Keiner weiß, wovor Sophie Angst hat, denn nach einer Kopfverletzung kann sie weder sprechen noch schreiben. Befindet sie sich in Gefahr? Kommissar Georg Angermüller wiederum muss das Rätsel um einen toten Chinesen auf den Schienen bei Reinfeld ergründen. Der Lübecker Ermittler und sein Team recherchieren lange ohne greifbaren Erfolg, müssen sich über ignorante Kollegen und ihren obersten Chef ärgern - und essen öfter mal, nicht nur mit Stäbchen, bis sie endlich der Lösung des Falles näher kommen …
Portrait
Ella Danz, gebürtige Oberfränkin, lebt seit ihrem Publizistikstudium in Berlin. Ihr spezielles Interesse gilt der genauen Beobachtung von Verhaltensweisen und Beziehungen ihrer Mitmenschen. Außerdem wird in ihren Büchern stets ausgiebig gekocht und gegessen sowie das Zusammenleben ihrer Protagonisten mit Genuss und Ironie durchleuchtet. Ella Danz ist aktiv bei Slow Food und sie hat Kommissar Georg Angermüller erfunden, einen sympathischen Oberfranken im Lübecker Exil, der nicht nur gegen das Verbrechen, sondern auch gegen schlechtes Essen kämpft. Die Geschichten um den Genießer im Polizeidienst haben ihr bei der Kritik den Titel „Agatha Christie des Gourmetkrimis“ eingebracht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 380
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 05.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1518-0
Reihe Hauptkommissar Georg Angermüller
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,1/2,7 cm
Gewicht 352 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 88934
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,40
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Georg Angermüller mehr

  • Band 2

    14058241
    Steilufer / Georg Angermüller Bd. 2
    von Ella Danz
    (2)
    Buch
    12,30
  • Band 3

    15185225
    Nebelschleier / Georg Angermüller Bd. 3
    von Ella Danz
    (1)
    Buch
    12,30
  • Band 4

    16428253
    Kochwut / Georg Angermüller Bd. 4
    von Ella Danz
    (1)
    Buch
    12,30
  • Band 5

    18766329
    Rosenwahn / Georg Angermüller Bd. 5
    von Ella Danz
    Buch
    14,40
  • Band 6

    26020252
    Ballaststoff / Georg Angermüller Bd. 6
    von Ella Danz
    Buch
    12,30
  • Band 7

    30631674
    Geschmacksverwirrung / Georg Angermüller Bd. 7
    von Ella Danz
    (3)
    Buch
    12,30
  • Band 8

    37915470
    Unglückskeks / Georg Angermüller Bd. 8
    von Ella Danz
    (2)
    Buch
    12,40
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Unglückskeks
von Gelinde am 16.01.2019

Unglückskeks, von Ella Danz Cover: Ich hätte in der Buchhandlung nicht unbedingt nach dem Buch gegriffen. Ein Teil der Handlung hat zwar etwas mit dem chinesischen zu tun, aber das wäre mir nicht so wichtig um auf das Cover zu kommen. Meine Meinung: Der Einstig ist gut gemacht. Es gibt zwei Handlungen, die sich dann re... Unglückskeks, von Ella Danz Cover: Ich hätte in der Buchhandlung nicht unbedingt nach dem Buch gegriffen. Ein Teil der Handlung hat zwar etwas mit dem chinesischen zu tun, aber das wäre mir nicht so wichtig um auf das Cover zu kommen. Meine Meinung: Der Einstig ist gut gemacht. Es gibt zwei Handlungen, die sich dann relativ schnell überschneiden, bei denen die Beteiligten aber nicht ahnen, dass sie zu dem selben Fall gehören. Erstens ist da Marlene und Sophie, die sich in dem Häuschen ihrer Tante erholen. Sophie kann sich nach einer schweren Kopfverletzung nur schwer mitteilen, doch vor irgendetwas hat sie Angst. Es gibt auch immer mehr beängstigende Zwischenfälle, so dass Marlene sogar zur Polizei geht, diese aber keinen Handlungsbedarf sieht. Zweitens hat Kommissar Georg Angermüller ein Rätsel um einen toten Chinesen zu lösen, der auf die Schienen gelegt wurde, bei dem es sich aber eindeutig um Mord handelt. Privat sehr in Anspruch genommen, kommt kaum Bewegung in den Fall. Der Mittelteil ist etwas zäh und wir als Leser ahnen wohl bald in welcher Richtung die Täter zu suchen sind. Das Ende bringt dann noch eine kleine Überraschung (für mich jedenfalls). Gute Küchen und Kochen in Krimis wird ja immer beliebter, hier ist es mir aber eindeutig zu viel. Autorin: Ella Danz, gebürtige Oberfränkin, lebt seit ihrem Publizistikstudium in Berlin. Außerdem wird in ihren Büchern stets ausgiebig gekocht und gegessen sowie das Zusammenleben ihrer Protagonisten mit Genuss und Ironie durchleuchtet. Ella Danz ist aktiv bei Slow Food und sie hat Kommissar Georg Angermüller erfunden, einen sympathischen Oberfranken im Lübecker Exil, der nicht nur gegen das Verbrechen, sondern auch gegen schlechtes Essen kämpft Mein Fazit. Ein solider Krimi der, der zwar im Mittelteil etwas langatmig wird, der mich aber soweit gut unterhalten hat. Von mir 3,5 Sterne (die ich mathematisch auf 4 erhöhe).

Angermüllers 8. Streich
von einer Kundin/einem Kunden aus Lengwil-Oberhofen am 05.05.2014

Kommissar Angermüller war auf Besuch bei seiner Familie in Oberfranken. Auf der Rückfahrt wird er Zeuge, wie der Gerichtsmediziner zu einem Fall gerufen wird. Auf dem Ankunftsbahnhof wurde ein Mann vom Zug überfahren. Zuerst sieht alles nach Selbstmord aus, aber nach genaueren Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Leiche, ei... Kommissar Angermüller war auf Besuch bei seiner Familie in Oberfranken. Auf der Rückfahrt wird er Zeuge, wie der Gerichtsmediziner zu einem Fall gerufen wird. Auf dem Ankunftsbahnhof wurde ein Mann vom Zug überfahren. Zuerst sieht alles nach Selbstmord aus, aber nach genaueren Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Leiche, ein Chinese, zusammengeschlagen und dann vor den Zug geworfen wurde. Es gibt also Arbeit für Angermüller. Als er seine Töchter bei seiner von ihm getrennt lebenden Frau Astrid abliefern möchte, ist diese verschwunden. Angermüller wird vom Krankenhaus angerufen. Astrid hatte einen Fahrradunfall und liegt jetzt im Koma. Bei seinen Besuchen im Krankenhaus lernt Angermüller Marlene und Sophie kennen, die ein Paar sind. Durch einen Unfall kann Sophie weder sprechen noch schreiben. Marlene regt sich über die örtliche Polizei auf. Durch einen Vorfall hat Sophie Angst, leider kann sie sich aber Marlene nicht mitteilen. Auf diesen achten Fall war ich sehr gespannt. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie schreibt nicht einfach einen guten Krimi, sondern lässt auch den Leser an ihrer Kochbegeisterung teilhaben. Bei mir hat sich das Kopfkino sofort eingeschaltet. Zeitweise ist mir das Wasser im Munde zusammengelaufen, so lecker hören sich die Gerichte an. Auch das Verbrechen kam nicht zu kurz, was für eine gute Geschichte sehr wichtig ist. Ich hatte einen ganz anderen Täter im Visier und war sehr üb