»Wir nennen es Wirklichkeit«

Denkanstöße zur Netzkultur

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 11,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Journalisten, Soziologen und Medienwissenschaftler diskutieren in diesem Band zentrale Fragen rund um das World Wide Web: von Social Media bis zum Urheberrecht, vom Leseverhalten im digitalen Zeitalter bis zur Persönlichkeitsbildung, vom Ende der Privatheit bis zur politischen Willensbildung im Netz – 23 Beiträge zu einem der brennenden Themen der Gegenwart, in der sich Menschen zuallererst durch ihren Mediengebrauch definieren, getreu dem beunruhigenden Slogan: »Ich bin meine Mausklicks!« (Norbert Bolz).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Peter Kemper, Alf Mentzer, Julika Tillmanns
Seitenzahl 258
Erscheinungsdatum 28.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-020357-6
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 19/12,1/1,7 cm
Gewicht 218 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Vorwort

    I. Freiheits-Versprechen

    Jan Eggers
    Social Media – Charme, Chancen und Risiken sozialer Netzwerke

    Christian Heller
    Post-Privacy – Vom Ende der Privatheit

    Tarik Ahmia / Peter Welchering
    Datenschutz im Internet – Kommunikationskosten und Kommunikationsrisiken

    Dennis Horn
    Alles umsonst! – Urheberrechtsfragen und die Copy-and-Paste-Moral

    Petra Bollmann-Boberg
    Internet-Mobbing und Cyber-Bullying – Wie verhalte ich mich richtig im Netz?

    II. Vorsprung durch Technik

    Karen Fuhrmann
    Kindergarten 2.0 – Medienerziehung für die Jüngsten

    Mario Scalla
    Lesen 2.0 – Lektüreverhalten im digitalen Zeitalter

    Volker Bernius / Markus Pleimfeldner
    Digitale Lernvorteile – Medienkompetenz und Medienbildung

    Christine Watty
    Silver Surfer – Generationskonflikte im Internet

    Jeanette Seiffert
    Macht des Mobs? – Organisationspotentiale des Internets

    Udo Langenohl
    Das Darknet – Digitaler Underground und Verbrechen im Netz

    III. Das digitale Selbst

    Christian Grasse
    Narzissmus und digitale Wunschbilder – Persönlichkeitsbildung im Netz

    Kathrin Passig / Moritz Metz
    Die digitale Bohème – Netzkultur als Lebensstil

    Anja Krieger
    Im digitalen Nirwana – Bildschirm-Faszination und Zeitmanagement

    Max von Malotki
    Digitale Weltuntergänge – Shooter, Rollenspiele, Suchtphänomene

    Christiane Kreiner
    Datenkonstruktionen – Dekonstruktionen – Kunst und Musik im Web 2.0

    Holger Klein
    Die neue Mitteilungswut – Blogs und Laienreporter

    IV. Vom Glück der großen Zahl

    Karl-Heinz Wellmann
    Zwischen Befreiungs- und Produktideologie – Schwarmintelligenz am Beispiel der Wikipedia

    Mischa Ehrhardt
    Das Netz macht erfinderisch! – Digitale Geschäftsmodelle

    Mischa Ehrhardt
    Krieg der Welten – Apple, Facebook, Google: Wer beherrscht das Netz?

    Johannes Paßmann
    Baumhaus und Hausrecht – Netzneutralität zwischen historischem Ideal und technisch-ökonomischer Wirklichkeit

    Zu den Autorinnen und Autoren