>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Aussicht auf bleibende Helle

Roman

(1)

Die Königin und der Philosoph

Berlin, um 1700: Königin Sophie Charlotte ist eine ungewöhnlich kluge und sehr energische Frau, die die höfische Enge zunehmend als Belastung empfindet. Nur im intensiven Gedankenaustausch mit dem Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz kann sie ihren freien und fortschrittlichen Geist leben. Allmählich entwickelt sich zwischen den beiden eine Seelenverwandtschaft, deren Intensität den Grenzen des Anstandes gefährlich nahe kommt ...

Das fesselnde Romanporträt einer Regentin und ihrer Beziehung zu Gottfried Wilhelm Leibniz, dessen Tod sich 2016 zum 300. Mal jährt

Portrait
Renate Feyl, geboren in Prag, studierte Philosophie und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Im Diana Verlag erschienen Idylle mit Professor, Die profanen Stunden des Glücks, Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit und Aussicht auf bleibende Helle.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 14.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35784-6
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,5 cm
Gewicht 256 g
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Aussicht auf bleibende Helle

Aussicht auf bleibende Helle

von Renate Feyl
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit

Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit

von Renate Feyl
(3)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Triumph des Geistes über die Macht
von Nicky aus Einbeck am 29.06.2007
Bewertet: Buch (gebunden)

Inhaltlich ist dem oben stehenden Text nicht viel hinzuzufügen. Königin Sophie Charlotte, nach der das Charlottenburger Schloss benannt ist, wächst als Tochter der Welfen in Hannover auf, wo ihr bereits ihre Mutter den Wert von Bildung, Litertur und Wissenschaft vermittelt. Sophie Charlottes Ehemann, Kurfürst Friedrich III., sieht in Titeln,... Inhaltlich ist dem oben stehenden Text nicht viel hinzuzufügen. Königin Sophie Charlotte, nach der das Charlottenburger Schloss benannt ist, wächst als Tochter der Welfen in Hannover auf, wo ihr bereits ihre Mutter den Wert von Bildung, Litertur und Wissenschaft vermittelt. Sophie Charlottes Ehemann, Kurfürst Friedrich III., sieht in Titeln, Prunk und Hofzeremoniell seine Erfüllung. Diesen Dualismus schildert Feyl sehr anschaulich. Von daher wird die (platonische) Beziehung zwischen der Regentin und dem Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz verständlich, da sie als Förderin der Ideen der Vernunft in Leibniz einen ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechenden Gesprächspartner findet. Ein kurzweiliges Buch über eine kluge Frau!