Warenkorb
 

Letztendlich sind wir dem Universum egal

Ungekürzte Lesung

Kann man jemanden lieben, der jeden Tag ein anderer ist?

A hat keine Freunde, keine Familie, kein Zuhause – und keinen eigenen Körper. Er ist nie länger als einen Tag dieselbe Person. Mal männlich, mal weiblich taucht er in die unterschiedlichsten Leben ein. Das ist sein Alltag, etwas anderes kennt er nicht. Doch dann lernt er Rhiannon kennen und verliebt sich unsterblich in sie. Und auf einmal wünscht er sich mehr Kontinuität, als das Universum ihm zugesteht.

Ein herausragendes, magisches Hörbuch für alle, die die Sehnsucht nach der ganz großen Liebe kennen.

Adam Nümm, Schauspieler und Sprecher, spielt und liest nuanciert und facettenreich. Seine warme Baritonstimme passt sich As wechselvollem Leben an und stellt eine besondere Nähe zwischen dem Hörer und David Levithans Geschichte von Liebe und Selbstlosigkeit her.

Portrait
Levithan, David
David Levithan, geboren 1972, ist Verleger eines der größten Kinder- und Jugendbuchverlage in den USA und Autor zahlreicher erfolgreicher Jugendbücher, unter anderem "Will & Will" (gemeinsam mit John Green) und "Nick & Norah - Soundtrack einer Nacht" (mit Rachel Cohn). Er lebt in Hoboken, New Jersey.

Nümm, Adam
Adam Nümm, Schauspieler und Sprecher, spielt und liest nuanciert und facettenreich. Seine warme Baritonstimme stellt eine besondere Nähe zwischen dem Hörer und der Geschichte her.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Adam Nümm
Anzahl 1
Altersempfehlung 12 - 17
Erscheinungsdatum 28.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783839840610
Genre Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher
Verlag Argon
Originaltitel Every Day
Auflage 3. Auflage
Spieldauer 497 Minuten
Übersetzer Martina Tichy
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Every Day“

Jana Wottawa, Thalia-Buchhandlung Linz

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“ zählt zu der Art von Jugendbüchern, die einen wirklich zum Nachdenken anregen, dazu kommt noch einzigartige Story und eine berührende Liebesgeschichte. Mir persönlich haben vor allem die Schilderungen und Einblicke in den Alltag der Personen gefallen, in denen A „gelebt“ hat. Ein rundum gelungener Roman, den man gut und gerne auch als Erwachsener lesen kann. Empfehlenswert ist auch das Buch „Letztendlich geht es nur um dich“, bei dem die Erlebnisse des Buches aus der Sicht von Rhiannon geschildert werden. „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ zählt zu der Art von Jugendbüchern, die einen wirklich zum Nachdenken anregen, dazu kommt noch einzigartige Story und eine berührende Liebesgeschichte. Mir persönlich haben vor allem die Schilderungen und Einblicke in den Alltag der Personen gefallen, in denen A „gelebt“ hat. Ein rundum gelungener Roman, den man gut und gerne auch als Erwachsener lesen kann. Empfehlenswert ist auch das Buch „Letztendlich geht es nur um dich“, bei dem die Erlebnisse des Buches aus der Sicht von Rhiannon geschildert werden.

„eine erfrischend andere Liebesgeschichte“

Jessica Maria , Thalia-Buchhandlung Wien Donauzentrum

Jeden Tag ein anderer Mensch. Jeden Tag eine neue Familie und jeden Tag ein Mädchen, was A nicht aus dem Kopf gehen will.
Die etwas andere Liebesgeschichte von David Levithan hat mich unglaublich gefesselt und ich habe dieses Buch verschlungen! Unglaublich spannend und herzzerreißend.
Der einzige Kritikpunkt ist, dass es neben Letztendlich geht es nur um dich, die aus der Sicht von Rhiannon erzählt wird, (noch) keine weitere Fortsetzung gibt und ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht!
Edit: Mittlerweile gibt es eine Fortsetzung (auf Englisch)
Jeden Tag ein anderer Mensch. Jeden Tag eine neue Familie und jeden Tag ein Mädchen, was A nicht aus dem Kopf gehen will.
Die etwas andere Liebesgeschichte von David Levithan hat mich unglaublich gefesselt und ich habe dieses Buch verschlungen! Unglaublich spannend und herzzerreißend.
Der einzige Kritikpunkt ist, dass es neben Letztendlich geht es nur um dich, die aus der Sicht von Rhiannon erzählt wird, (noch) keine weitere Fortsetzung gibt und ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht!
Edit: Mittlerweile gibt es eine Fortsetzung (auf Englisch)

„Eine Geschichte, die unter die Haut geht!“

Sarah Naderer, Thalia-Buchhandlung Linz

Ich las dieses Buch in meiner Hauptschulzeit und kam vor Kurzem wieder darauf zurück, weil mir der Plot nie aus dem Kopf gegangen ist, weshalb ich es unbedingt nochmals lesen wollte. Die Story ist einzigartig und in toller Sprache erzählt. Ich konnte mich sehr gut in A hineinversetzen. Die Tatsache, dass A jeden Tag im Körper eines anderen aufwacht, ging mir sehr nahe, da jeder Tag sehr emotional geschildert ist. Das Ende hätte nicht besser und überraschender sein können. Ein wunderbares Buch! Ich las dieses Buch in meiner Hauptschulzeit und kam vor Kurzem wieder darauf zurück, weil mir der Plot nie aus dem Kopf gegangen ist, weshalb ich es unbedingt nochmals lesen wollte. Die Story ist einzigartig und in toller Sprache erzählt. Ich konnte mich sehr gut in A hineinversetzen. Die Tatsache, dass A jeden Tag im Körper eines anderen aufwacht, ging mir sehr nahe, da jeder Tag sehr emotional geschildert ist. Das Ende hätte nicht besser und überraschender sein können. Ein wunderbares Buch!

Jeden Tag wacht A im Körper eines anderen Teenager auf und erlebt dadurch unendlich viele Perspektiven. Eine erfrischend andere Story. Jeden Tag wacht A im Körper eines anderen Teenager auf und erlebt dadurch unendlich viele Perspektiven. Eine erfrischend andere Story.

„Wer bin ich?“

Jasmin, Thalia-Buchhandlung Wien

"Ich werde wach. Und muss auf der Stelle herausfinden, wer ich bin."

Eine unglaublich packende Liebesgeschichte, wie ich sie bis dato noch nicht erleben durfte. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er locker und doch sehr detailliert ist.
Der große Minuspunkt ist das Ende - keine Angst, ich spoilere jetzt nicht! -, das mir persönlich gar nicht gefallen hat. Ich wollte das Buch am liebsten in die Ecke werfen und ich hoffe so sehr, dass meine Fragen in einem der hoffentlich folgenden Fortsetzungsgeschichten beantwortet werden.
Nichtsdestotrotz ist es einer der besten Romane, die ich gelesen habe und ich kann ihm einfach nur die volle Punktzahl geben.
"Ich werde wach. Und muss auf der Stelle herausfinden, wer ich bin."

Eine unglaublich packende Liebesgeschichte, wie ich sie bis dato noch nicht erleben durfte. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er locker und doch sehr detailliert ist.
Der große Minuspunkt ist das Ende - keine Angst, ich spoilere jetzt nicht! -, das mir persönlich gar nicht gefallen hat. Ich wollte das Buch am liebsten in die Ecke werfen und ich hoffe so sehr, dass meine Fragen in einem der hoffentlich folgenden Fortsetzungsgeschichten beantwortet werden.
Nichtsdestotrotz ist es einer der besten Romane, die ich gelesen habe und ich kann ihm einfach nur die volle Punktzahl geben.

„Wichtiges Buch, nicht nur für Jugendliche!“

Martina Binter, Thalia-Buchhandlung Villach

Eine wunderschöne Geschichte mit einer wahren und wichtigen Kernaussage: egal, wie wir aussehen, ob dick oder dünn, schwarz oder weiss, hässlich oder schön - auf das Innere kommt es an! Die Geschichte ist sowohl für Jungen als auch Mädchen wunderbar, sozusagen Herzensbildung für Jugendliche! Eine wunderschöne Geschichte mit einer wahren und wichtigen Kernaussage: egal, wie wir aussehen, ob dick oder dünn, schwarz oder weiss, hässlich oder schön - auf das Innere kommt es an! Die Geschichte ist sowohl für Jungen als auch Mädchen wunderbar, sozusagen Herzensbildung für Jugendliche!

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“

Lisa S., Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Über den Inhalt des neuen David Levithan Buch werde ich mich kurz fassen, dies haben meine Vorrezensenten ohnedies schon ausführlich berichtet, soviel ist zusagen: A. wacht jeden Tag in einem neuen Körper auf. Immer dessen bewusst was am Vortag erlebt wurde, doch wer ist er/sie nun in Wirklichkeit? Mann oder Frau? Erwachsener oder Kind? Engel oder sogar der Teufel höchstpersönlich? die Wahrheit ist kurz und knapp zu beantworten: letztendlich ist es dem Universum egal. David Levithan hat eine Geschichte geschrieben, die zeigt, dass Liebe relativ ist und dass das Wesen allein zählt, nicht die Verpackung. Ein toller Roman für Jugendliche und Erwachsene der zum Denken anregt! Über den Inhalt des neuen David Levithan Buch werde ich mich kurz fassen, dies haben meine Vorrezensenten ohnedies schon ausführlich berichtet, soviel ist zusagen: A. wacht jeden Tag in einem neuen Körper auf. Immer dessen bewusst was am Vortag erlebt wurde, doch wer ist er/sie nun in Wirklichkeit? Mann oder Frau? Erwachsener oder Kind? Engel oder sogar der Teufel höchstpersönlich? die Wahrheit ist kurz und knapp zu beantworten: letztendlich ist es dem Universum egal. David Levithan hat eine Geschichte geschrieben, die zeigt, dass Liebe relativ ist und dass das Wesen allein zählt, nicht die Verpackung. Ein toller Roman für Jugendliche und Erwachsene der zum Denken anregt!

„Tag für Tag - Ein leben lang“

Michael Unterüberbacher, Thalia-Buchhandlung Klagenfurt

A hat sich eigentlich daran gewöhnt jeden Tag in einem anderem Körper aufzuwachen, bis er plötzlich auf Rihannon trifft. Und dies ist der Beginn einer komplizierten Liebe. Eine Liebe die sehr viel Entbehrungen und Schwierigkeiten mit sich bringt. Doch die beiden wollen, ja müssen es versuchen. ob es letztendlich gelingt...?

David Levithan schafft es, den Leser Seite für Seite zu fesseln. Man will erfahren was als nächstes passiert, was der nächste Tag im Leben von A bringt. Man leidet und freut sich gleichermaßen mit ihm. Ein absolut lesenswertes Buch, nicht nur für Jugendliche ein absolutes Muss!

A hat sich eigentlich daran gewöhnt jeden Tag in einem anderem Körper aufzuwachen, bis er plötzlich auf Rihannon trifft. Und dies ist der Beginn einer komplizierten Liebe. Eine Liebe die sehr viel Entbehrungen und Schwierigkeiten mit sich bringt. Doch die beiden wollen, ja müssen es versuchen. ob es letztendlich gelingt...?

David Levithan schafft es, den Leser Seite für Seite zu fesseln. Man will erfahren was als nächstes passiert, was der nächste Tag im Leben von A bringt. Man leidet und freut sich gleichermaßen mit ihm. Ein absolut lesenswertes Buch, nicht nur für Jugendliche ein absolutes Muss!

„Toll!!“

Tamara Zoltan, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Wie ist das, wenn man jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht und das schon sein ganzes Leben lang?
Schon als Baby sieht man jeden Morgen in die Augen neuer Eltern, denn man wechselt nur in Körper die seinem Alter entsprechen. Beängstigender Gedanke. Und so fängt man heftig zum Nachdenken an, bei der Lektüre dieses Buches.
A befindet sich jeden Morgen im Körper eines anderen Menschen. Mal ist er ein Junge, mal ein Mädchen. Für ihn ist das ganz normal bis er sich in Rhiannon verliebt.
Starkes Thema! Lässt einen lange nicht los.
Wie ist das, wenn man jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht und das schon sein ganzes Leben lang?
Schon als Baby sieht man jeden Morgen in die Augen neuer Eltern, denn man wechselt nur in Körper die seinem Alter entsprechen. Beängstigender Gedanke. Und so fängt man heftig zum Nachdenken an, bei der Lektüre dieses Buches.
A befindet sich jeden Morgen im Körper eines anderen Menschen. Mal ist er ein Junge, mal ein Mädchen. Für ihn ist das ganz normal bis er sich in Rhiannon verliebt.
Starkes Thema! Lässt einen lange nicht los.

„Man soll den Tag nicht vor dem nächsten Körper loben“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Nachdem mir der Roman Will&Will von dem Schriftstellerduo David Levithan und John Green besonders gut gefallen hat, konnte ich gar nicht anders um mehr von diesen Autoren zu lesen. Obwohl mir meine Kollegen John Green näher gelegt haben, hab ich mich für David Levithan entschieden und obwohl ich die Inhaltsangabe nur kurz überflogen habe, hat mich das Thema sehr neugierig gemacht. Worum es nun geht: Der Hauptprotagonist (=er nennt sich selbst einfach A), aus dessen Sicht diese Geschichte erzählt wird, ist 16 Jahre alt und hat ein Problem. A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Wichtige Infos zu diesen Körper und dessen Leben kann er/sie abrufen, nur um sie am nächsten Morgen im nächsten Körper wieder zu vergessen. Bis A eines Tages in Justins Körper aufwacht und auf Rhiannon trifft.

Mir hat es gut gefallen, wie der Schriftsteller das Thema der wandernden Seele aufgreift und kreativ in die Geschichte miteinbringt. Ich stelle es mir schwierig vor einen Charakter zu kreieren, der ohne Geschlecht, sexuelle Orientierung, Eltern oder Freunde aufwächst, was aber doch genau die Dinge sind, die uns ja eigentlich auch ausmachen. Zum anderen wie soll man jemanden lieben, wenn man doch täglich nicht nur den Körper sondern sogar die Gegend wechselt? Das einzige was ich ein bisschen störend finde, sind die elendslangen deutschen Titel(="Letztendlich sind wir dem Universum egal" ist nicht der einzige lange Buchtitel in der letzten Zeit), da gefällt mir der kurze, englische Titel "Every Day" doch schon viel besser. Mich hat die Geschichte lange nach dem Lesen nicht losgelassen. Ein tolles Jugendbuch auch für erwachsene Leser.
Nachdem mir der Roman Will&Will von dem Schriftstellerduo David Levithan und John Green besonders gut gefallen hat, konnte ich gar nicht anders um mehr von diesen Autoren zu lesen. Obwohl mir meine Kollegen John Green näher gelegt haben, hab ich mich für David Levithan entschieden und obwohl ich die Inhaltsangabe nur kurz überflogen habe, hat mich das Thema sehr neugierig gemacht. Worum es nun geht: Der Hauptprotagonist (=er nennt sich selbst einfach A), aus dessen Sicht diese Geschichte erzählt wird, ist 16 Jahre alt und hat ein Problem. A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Wichtige Infos zu diesen Körper und dessen Leben kann er/sie abrufen, nur um sie am nächsten Morgen im nächsten Körper wieder zu vergessen. Bis A eines Tages in Justins Körper aufwacht und auf Rhiannon trifft.

Mir hat es gut gefallen, wie der Schriftsteller das Thema der wandernden Seele aufgreift und kreativ in die Geschichte miteinbringt. Ich stelle es mir schwierig vor einen Charakter zu kreieren, der ohne Geschlecht, sexuelle Orientierung, Eltern oder Freunde aufwächst, was aber doch genau die Dinge sind, die uns ja eigentlich auch ausmachen. Zum anderen wie soll man jemanden lieben, wenn man doch täglich nicht nur den Körper sondern sogar die Gegend wechselt? Das einzige was ich ein bisschen störend finde, sind die elendslangen deutschen Titel(="Letztendlich sind wir dem Universum egal" ist nicht der einzige lange Buchtitel in der letzten Zeit), da gefällt mir der kurze, englische Titel "Every Day" doch schon viel besser. Mich hat die Geschichte lange nach dem Lesen nicht losgelassen. Ein tolles Jugendbuch auch für erwachsene Leser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
150 Bewertungen
Übersicht
112
27
9
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2019
Bewertet: anderes Format

Eine ganz andere Liebesgeschichte unter besonderen Umständen. Interessante Idee, schön geschrieben.

von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2019
Bewertet: anderes Format

Leider konnten mich weder die Story noch die Charaktere überzeugen, schade!

Hammer
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerns am 25.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Einfach eine tolle Geschichte, die muss man gelesen haben. Unvorstellbar wie es einem selber dabei ginge.