Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Plötzlich Shakespeare

Roman

(150)
ZWEI SIND EINER ZU VIEL!

Wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, ist das ja schon schwierig. Aber wenn Mann und Frau sich auch noch ein und denselben Körper teilen müssen, dann ist das Chaos perfekt!

Die liebeskranke Rosa wird per Hypnose in ein früheres Leben versetzt. In den Körper eines Mannes, der sich gerade duelliert: William Shakespeare. Wir schreiben das Jahr 1594, und Rosa darf erst wieder zurück in die Gegenwart, wenn sie herausgefunden hat, was die wahre Liebe ist. Keine einfache Aufgabe: Sie muss sich als Mann im London des 16. Jahrhunderts nicht nur mit liebestollen Verehrerinnen rumschlagen, sondern auch mit Shakespeare selber, der nicht begeistert ist, dass eine Frau seinen Körper kontrolliert. Und während sich die beiden in ihrem gemeinsamen Körper kabbeln, entwickelt sich zwischen ihnen die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte.
Portrait
David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Plötzlich Shakespeare", "Happy Family", "Muh", "28 Tage lang" und "Mieses Karma hoch 2" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Als Drehbuchautor wurde David Safier unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26827-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,6/12,4/2,5 cm
Gewicht 290 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
5,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Sehr empfehlenswert!“

, Thalia-Buchhandlung Liezen

"Plötzlich Shakespeare" ist eines meiner Lieblingsbücher. Selten habe ich so gelacht und mich von einem Charakter mitreißen lassen, wie in diesem Roman.

Rosa hat Liebeskummer und lässt sich hypnotisieren, um die wahre Liebe zu finden. Dass sie dann auf einmal im Körper eines Mannes ist, der sich gerade im 16. Jahrhundert duelliert, muss sie erst einmal verarbeiten. Und die wichtigere Frage ist doch, wie sie wieder heimkommt.

Ich liebe vor allem die Diskussionen, die durch das "Teilen" eines Körpers entstehen. Es gibt auch immer wieder Probleme, die aufgrund der verschiedenen Ansichten der Welt verursacht werden. Der Humor ist etwas skurril, aber es trägt unterschwellig eine wichtige Botschaft in die Welt.

"Man muss sich erst einmal selbst lieben, um von anderen geliebt zu werden, oder diese Liebe annehmen zu können."
"Plötzlich Shakespeare" ist eines meiner Lieblingsbücher. Selten habe ich so gelacht und mich von einem Charakter mitreißen lassen, wie in diesem Roman.

Rosa hat Liebeskummer und lässt sich hypnotisieren, um die wahre Liebe zu finden. Dass sie dann auf einmal im Körper eines Mannes ist, der sich gerade im 16. Jahrhundert duelliert, muss sie erst einmal verarbeiten. Und die wichtigere Frage ist doch, wie sie wieder heimkommt.

Ich liebe vor allem die Diskussionen, die durch das "Teilen" eines Körpers entstehen. Es gibt auch immer wieder Probleme, die aufgrund der verschiedenen Ansichten der Welt verursacht werden. Der Humor ist etwas skurril, aber es trägt unterschwellig eine wichtige Botschaft in die Welt.

"Man muss sich erst einmal selbst lieben, um von anderen geliebt zu werden, oder diese Liebe annehmen zu können."

Profilbild

„Liebe auf Um- und Abwegen“

, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Rosa ist krank, krank vor Liebe. Um ihren wirren Liebesleben Herr zu werden, entschließt sie sich, von einem Hypnotiseur in ein vergangenes Leben versetzt zu werden. Nur das etwas schief geht. Sie erwacht aus einer kurzen Bewusstlosigkeit und findet sich mitten in einem Kampf wieder.

Es ist nicht leicht, wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, aber wenn sich Frau und Mann einen Körper teilen müssen, wird es umso wahrscheinlicher, das David Safier seiner Kreativität freien Lauf gelassen hat. Ich habe dieses Buch empfohlen bekommen und ich muss sagen, dass mir David Safiers Romane sehr gut gefallen. Was mir gefehlt hat, war die zusätzliche Warnung dieses Buch in aller Öffentlichkeit nicht! zu lesen. Im Kaffeehaus wurde ich von allen Gästen angestarrt weil ich so laut gelacht hab.

Muh! und mieses Karma habe ich, in weiser Voraussicht, nur mehr zu Hause gelesen.
Rosa ist krank, krank vor Liebe. Um ihren wirren Liebesleben Herr zu werden, entschließt sie sich, von einem Hypnotiseur in ein vergangenes Leben versetzt zu werden. Nur das etwas schief geht. Sie erwacht aus einer kurzen Bewusstlosigkeit und findet sich mitten in einem Kampf wieder.

Es ist nicht leicht, wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, aber wenn sich Frau und Mann einen Körper teilen müssen, wird es umso wahrscheinlicher, das David Safier seiner Kreativität freien Lauf gelassen hat. Ich habe dieses Buch empfohlen bekommen und ich muss sagen, dass mir David Safiers Romane sehr gut gefallen. Was mir gefehlt hat, war die zusätzliche Warnung dieses Buch in aller Öffentlichkeit nicht! zu lesen. Im Kaffeehaus wurde ich von allen Gästen angestarrt weil ich so laut gelacht hab.

Muh! und mieses Karma habe ich, in weiser Voraussicht, nur mehr zu Hause gelesen.

Profilbild

„Rosa oder Shakespeare das ist hier die Frage. “

, Thalia-Buchhandlung Steyr

Eine der wohl schrägsten Liebesgeschichten der Welt. Rosa kommt per Hypnose in den Körper von William Shakespeare und lebt von nun an im 16.Jahrhundert. So gesehen nicht einfach. Was das ganze aber noch schwieriger macht ist wohl die Tatsache dass Shakespeare selbst auch noch denselben Körper beansprucht.

Mein liebstes Buch von David Safier. Sehr humorvoll und an manchen stellen auch spannend geschrieben. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet – man fühlt mit ihnen (auch wenn das bei Shakespeare nicht immer so einfach ist).
Wer Tiefgang und höchst poetische Schreibeweisen sucht ist bei Safier an der falschen Stelle. Für zwischendurch und mit garantiertem Gute Laune Faktor kann ich Plötzlich Shakespeare aber ansonsten jedem empfehlen.


Eine der wohl schrägsten Liebesgeschichten der Welt. Rosa kommt per Hypnose in den Körper von William Shakespeare und lebt von nun an im 16.Jahrhundert. So gesehen nicht einfach. Was das ganze aber noch schwieriger macht ist wohl die Tatsache dass Shakespeare selbst auch noch denselben Körper beansprucht.

Mein liebstes Buch von David Safier. Sehr humorvoll und an manchen stellen auch spannend geschrieben. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet – man fühlt mit ihnen (auch wenn das bei Shakespeare nicht immer so einfach ist).
Wer Tiefgang und höchst poetische Schreibeweisen sucht ist bei Safier an der falschen Stelle. Für zwischendurch und mit garantiertem Gute Laune Faktor kann ich Plötzlich Shakespeare aber ansonsten jedem empfehlen.


Profilbild

„Lustiger Roman!“

, Thalia-Buchhandlung St. Johann

Zwei sind wirklich einer zu viel! Was würden Sie tun, wenn Sie als Frau in einem Männerkörper stecken würden? Anfangs okay, total interessant und einmal etwas anderes, nur die ersten Probleme würden sie schnell erkennen. Rosa, die gerade daran gescheitert ist ihren „Traummann“ erneut zu angeln, wird auf eine Zeitreise geschickt, in den Körper eines Mannes! Und zwar in den Körper von William Shakespeare. Im Jahre 1594 findet sich die Grundschullehrerin wieder und hat einige spannende Erlebnisse und Kämpfe zu bewältigen.
Rosa muss erkennen was wahre Liebe ist und erst dann kann sie wieder in ihre Zeit und in ihren Körper zurückkehren. Ein sehr lustiger und lesenswerter Roman von David Safier.
Zwei sind wirklich einer zu viel! Was würden Sie tun, wenn Sie als Frau in einem Männerkörper stecken würden? Anfangs okay, total interessant und einmal etwas anderes, nur die ersten Probleme würden sie schnell erkennen. Rosa, die gerade daran gescheitert ist ihren „Traummann“ erneut zu angeln, wird auf eine Zeitreise geschickt, in den Körper eines Mannes! Und zwar in den Körper von William Shakespeare. Im Jahre 1594 findet sich die Grundschullehrerin wieder und hat einige spannende Erlebnisse und Kämpfe zu bewältigen.
Rosa muss erkennen was wahre Liebe ist und erst dann kann sie wieder in ihre Zeit und in ihren Körper zurückkehren. Ein sehr lustiger und lesenswerter Roman von David Safier.

Profilbild

„witzig-pointenreich-herzlich“

, Thalia-Buchhandlung Hörsching

Rosa ist nicht wirklich zufieden mit ihrem Leben. Ihre große Liebe Jan, heiratet seine große Liebe, Olivia.
Nach einer Rückführung in ein früheres Leben erwacht sie im Körper von keinem Geringeren als William Shakespeare. Eine witzige, pointenreiche und herzliche Geschichte nimmt ihren Lauf....
Wieder ein Safier, der mich zum Lachen gebracht hat.Hoffentlich läßt der Nächste nicht lange auf sich warten.
Rosa ist nicht wirklich zufieden mit ihrem Leben. Ihre große Liebe Jan, heiratet seine große Liebe, Olivia.
Nach einer Rückführung in ein früheres Leben erwacht sie im Körper von keinem Geringeren als William Shakespeare. Eine witzige, pointenreiche und herzliche Geschichte nimmt ihren Lauf....
Wieder ein Safier, der mich zum Lachen gebracht hat.Hoffentlich läßt der Nächste nicht lange auf sich warten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
150 Bewertungen
Übersicht
91
42
11
3
3

von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2018
Bewertet: anderes Format

Mein Lieblingsbuch von Safier! Eine tolle Geschichte mit Witz und Raffinesse, auf die man so auch erst einmal kommen muss. Wirklich toll zu lesen und mit Potenzial laut zu lachen.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2018
Bewertet: anderes Format

Zusammen mit "Mieses Karma" ist dieser mein Lieblingsroman von David Safier. Leichte lustige Romane zum weglesen!

Unterhaltsam, typisch Safier
von einer Kundin/einem Kunden aus Rickenbach LU am 08.12.2017

Wer David Safier bereits gelesen hat, kennt seine schräge und witzige Schreibweise. Die Thematik würde auch zu einem dramatischen Fantasy-Liebesroman passen, aber Safier geht die Sache mit Witz an, das macht es für mich ein lesenswertes Buch.