>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Weit weg und ganz nah

Roman

(127)
Einmal angenommen …

… dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher …

Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand – und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen? Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast?

Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 14.07.14
"Weit weg und ganz nah" ist ein Roman der einem ganz nah geht. Er berührt, er geht einem zu Herzen, er lässt einen nachdenken über sich und die Welt. Glücklich sein, traurig sein, lachen. Alles das gibt einem der neue Bestseller von Jojo Moyes. Ihr neues Buch ist anders als "Ein ganzes halbes Jahr" und ihrem letzten Bestseller "Eine Handvoll Worte", der etwas abfiel. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt. Jess, Ed und Tanzie geben ihren Blick auf die Sicht der Dinge wider. Dadurch bekommt der Roman mehr Leben eingehaucht und er wird abwechslungsreicher. Soundso baut Jojo Moyes einige Wendungen ein, mit denen man nicht gerechnet hat.
Portrait
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 23.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26736-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/3,6 cm
Gewicht 611 g
Originaltitel The One Plus One
Auflage 21
Übersetzer Karolina Fell
Verkaufsrang 5.056
Buch (Paperback)
15,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Weit weg und ganz nah

Weit weg und ganz nah

von Jojo Moyes
(127)
Buch (Paperback)
15,50
+
=
Eine Handvoll Worte

Eine Handvoll Worte

von Jojo Moyes
(118)
Buch (Paperback)
15,50
+
=

für

31,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Mit keinem anderem Roman vergleichbar!“

Tamara H., Thalia-Buchhandlung Lentia, Linz

Gleich mal vorweg: Für mich war "Weit weg und ganz nah" der bislang beste Roman von Bestseller-Autorin Jojo Moyes! Der Roman ist mit so viel Liebe, Gefühl und Wärme erzählt, dass ich oft den Tränen nahe war und noch öfter einfach nur schmunzeln musste! Kurz gesagt: Ich hab mich in dieses Buch verliebt!

Eine alleinverdienende Mutter mit zwei Kindern, einem Hund und wenig Vermögen, die
ihrer Tochter so gerne eine gute Weiterbildung ermöglichen möchte, und ein Mann, der zwar gut verdient, aber einsam ist. Wie treffen zwei so unterschiedliche Welten aufeinander? Kann das überhaupt gut gehen?

Und ob es das kann!
Ich war gleichermaßen berührt wie gefesselt von Jess, ihrer Familie und von Ed, von der Ursache, wie sie zusammenkamen und von der Art und Weise, wie die Geschichte an echten, warmen Gefühlen aufnahm!
Jojo Moyes schreibt unvergleichlich gut und begeistert mich mit ihren lebensnahen und authentischen Romanen! Seit "Weit weg und ganz nah" zählt sie zu meinen Lieblingsautoren. Weiter so, Frau Moyes! :)

Fazit: Ich liebe, liebe es!
Gleich mal vorweg: Für mich war "Weit weg und ganz nah" der bislang beste Roman von Bestseller-Autorin Jojo Moyes! Der Roman ist mit so viel Liebe, Gefühl und Wärme erzählt, dass ich oft den Tränen nahe war und noch öfter einfach nur schmunzeln musste! Kurz gesagt: Ich hab mich in dieses Buch verliebt!

Eine alleinverdienende Mutter mit zwei Kindern, einem Hund und wenig Vermögen, die
ihrer Tochter so gerne eine gute Weiterbildung ermöglichen möchte, und ein Mann, der zwar gut verdient, aber einsam ist. Wie treffen zwei so unterschiedliche Welten aufeinander? Kann das überhaupt gut gehen?

Und ob es das kann!
Ich war gleichermaßen berührt wie gefesselt von Jess, ihrer Familie und von Ed, von der Ursache, wie sie zusammenkamen und von der Art und Weise, wie die Geschichte an echten, warmen Gefühlen aufnahm!
Jojo Moyes schreibt unvergleichlich gut und begeistert mich mit ihren lebensnahen und authentischen Romanen! Seit "Weit weg und ganz nah" zählt sie zu meinen Lieblingsautoren. Weiter so, Frau Moyes! :)

Fazit: Ich liebe, liebe es!

„Und wieder eine tolle Liebesgeschichte“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Jojo Moyes kann eines sehr überzeugend: Liebesgeschichten mit einer Leichtigkeit und Wärme zu erzählen, ohne zu tief im Kitsch abzurutschen! Auch bei ihrem drittem Buch habe ich mich bestens unterhalten gefühlt, von der ersten bis zur letzen Seite. Vielen Dank dafür und verdient wochenlang Platz 1 der Bestsellerlisten!! Jojo Moyes kann eines sehr überzeugend: Liebesgeschichten mit einer Leichtigkeit und Wärme zu erzählen, ohne zu tief im Kitsch abzurutschen! Auch bei ihrem drittem Buch habe ich mich bestens unterhalten gefühlt, von der ersten bis zur letzen Seite. Vielen Dank dafür und verdient wochenlang Platz 1 der Bestsellerlisten!!

„bewundernswert, nachdenklich und verrückt“

Katrin Gugl, Thalia-Buchhandlung Liezen

Jess, eine optimistische Putz- und Barfrau und alleinerziehende Mutter, muss sich mit ihrer Familie durch das Leben kämpfen. Ihr Mann hat die Familie vor einiger Zeit einfach im Stich gelassen und so leben sie am Existenzminimum und müssen über jede Münze dreimal nachdenken, bevor sie sie ausgeben.
Tanzie, die hochbegabte Tochter von Jess, ist ein Mathematikgenie und möchte unbedingt eine Chance bekommen, um sich weiterzubilden. Ihr einzig wahrer Freund ist ihr Hund namens Norman.
Nicky, ist ein bisschen „anders“ als die anderen, schüchtern, schminkt sich gerne schwarz und wird von den Nachbarn gemobbt.
Als Jess ihren Job in der Bar verliert, rollt eine Welle der Verzweiflung und Probleme auf sie zu. Doch dann findet sie einen Bund mit Geldscheinen und behält ihn, obwohl sie den Besitzer kennt. Genau dieser Besitzer will ihnen aus einer unangenehmen Situation helfen.
Wird Jess ihr Leben wieder in den Griff bekommen? Nimmt sie die Hilfe des Mannes an und wird sie ihm das Geld zurückgeben?

Ein besonderer und verrückter Roman, der nachdenklich macht und zeigt, dass man zufrieden sein soll, mit dem was man heute hat.
Jess, eine optimistische Putz- und Barfrau und alleinerziehende Mutter, muss sich mit ihrer Familie durch das Leben kämpfen. Ihr Mann hat die Familie vor einiger Zeit einfach im Stich gelassen und so leben sie am Existenzminimum und müssen über jede Münze dreimal nachdenken, bevor sie sie ausgeben.
Tanzie, die hochbegabte Tochter von Jess, ist ein Mathematikgenie und möchte unbedingt eine Chance bekommen, um sich weiterzubilden. Ihr einzig wahrer Freund ist ihr Hund namens Norman.
Nicky, ist ein bisschen „anders“ als die anderen, schüchtern, schminkt sich gerne schwarz und wird von den Nachbarn gemobbt.
Als Jess ihren Job in der Bar verliert, rollt eine Welle der Verzweiflung und Probleme auf sie zu. Doch dann findet sie einen Bund mit Geldscheinen und behält ihn, obwohl sie den Besitzer kennt. Genau dieser Besitzer will ihnen aus einer unangenehmen Situation helfen.
Wird Jess ihr Leben wieder in den Griff bekommen? Nimmt sie die Hilfe des Mannes an und wird sie ihm das Geld zurückgeben?

Ein besonderer und verrückter Roman, der nachdenklich macht und zeigt, dass man zufrieden sein soll, mit dem was man heute hat.

„Aus dem Leben gegriffen“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Nach langem Hin und Her habe auch ich mich endlich entschieden ein Buch der so hoch gelobten Britin Jojo Moyes zu lesen...und war positiv überrascht.

Jess hat es wahrlich nicht leicht als Alleinerziehende von einem Mathematikgenie und einem Sohn mit einer Vorliebe fürs Schminken. Ohne jegliche Unterstützung ihres Exmannes kämpft sie darum ihre Familie ernähren zu können.
Auf dem Weg zu einer Mathematikolympiade bleibt dummerweise ihr Auto liegen, doch ein vorüberfahrender Bekannter bietet ihr an sie mitzunehmen. Blöd ist nur, dass sie Ed eigentlich überhaupt nicht leiden kann...

Humor, Romantik, Mobbing - all diese Themen hat Moyes aufgegriffen und in einen wunderbaren Roman gepackt. ich habe mit Jess gelacht, bin mit ihr fast verzweifelt und ehe ich mich versah, war ich mit dem Buch auch schon am Ende.

Ich empfehle dieses Buch allen, die etwas Realistisches lesen möchten.
Nach langem Hin und Her habe auch ich mich endlich entschieden ein Buch der so hoch gelobten Britin Jojo Moyes zu lesen...und war positiv überrascht.

Jess hat es wahrlich nicht leicht als Alleinerziehende von einem Mathematikgenie und einem Sohn mit einer Vorliebe fürs Schminken. Ohne jegliche Unterstützung ihres Exmannes kämpft sie darum ihre Familie ernähren zu können.
Auf dem Weg zu einer Mathematikolympiade bleibt dummerweise ihr Auto liegen, doch ein vorüberfahrender Bekannter bietet ihr an sie mitzunehmen. Blöd ist nur, dass sie Ed eigentlich überhaupt nicht leiden kann...

Humor, Romantik, Mobbing - all diese Themen hat Moyes aufgegriffen und in einen wunderbaren Roman gepackt. ich habe mit Jess gelacht, bin mit ihr fast verzweifelt und ehe ich mich versah, war ich mit dem Buch auch schon am Ende.

Ich empfehle dieses Buch allen, die etwas Realistisches lesen möchten.

„Unglaublich“

Tanja S., Thalia-Buchhandlung St.Pölten

"weit weg und doch ganz nah"
hat mich verzaubert.
Mit dem lockeren Schreibstil und viel Humor konnte ich den Roman kaum aus der Hand legen.

Perfekt für den Sommer!
"weit weg und doch ganz nah"
hat mich verzaubert.
Mit dem lockeren Schreibstil und viel Humor konnte ich den Roman kaum aus der Hand legen.

Perfekt für den Sommer!

„Alles wird gut!“

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Auch mit dieser Geschichte ist Jojo Moyes ein wunderschöner Roman gelungen! Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, die Hauptpersonen fand ich alle sympathisch, die Handlung liebenswürdig!
Tauchen Sie ein, in die Welt von Jess, Tanzie, Nicky, Ed und Norman, lachen Sie mit, leiden Sie mit, denn - alles wird gut!
Auch mit dieser Geschichte ist Jojo Moyes ein wunderschöner Roman gelungen! Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, die Hauptpersonen fand ich alle sympathisch, die Handlung liebenswürdig!
Tauchen Sie ein, in die Welt von Jess, Tanzie, Nicky, Ed und Norman, lachen Sie mit, leiden Sie mit, denn - alles wird gut!

„Roadtrip“

Melanie Ruhm, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Ein absolutes MUSS für alle Fans von "Ein ganzes halbes Jahr". Wie schon in ihrem ersten Roman konnte die Autorin Jojo Moyes durch eine tolle Handlung und vor allem viel Gefühl überzeugen.
Ein sehr kurzweiliger Roman der durch seinen lockeren Schreibstil besticht.
Ein absolutes MUSS für alle Fans von "Ein ganzes halbes Jahr". Wie schon in ihrem ersten Roman konnte die Autorin Jojo Moyes durch eine tolle Handlung und vor allem viel Gefühl überzeugen.
Ein sehr kurzweiliger Roman der durch seinen lockeren Schreibstil besticht.

„Gegensätze ziehen sich an“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Jess, alleinerziehende Mutter der 10-jährigen hochbegabten Tanzie und Stiefmutter des Teenie-Grufty Nicholas, muss jeden Penny zweimal umdrehen um sich und ihre Kinder mit zwei Jobs durchzubringen.
Ed, Firmeninhaber einer Softwarefirma und sehr vermögend macht einen groben Fehler der ihm Kopf und Kragen kostet.
Und dann ist da noch Norman der Hund von Tanzie, groß, stinkend aber liebenswert.
Jess möchte ihre Tochter zur Mathe-Olympiade nach Schottland bringen, aber ohne Geld, nicht so einfach, und so landen alle in Eds Audi. Ed möchte etwas gutmachen und chauffiert diese ungewöhnliche Familie samt Hund nach Schottland.
Eine verrückte Reise beginnt bei der
alle eine Wandlung durchmachen und einiges an Seelenschmerz und Problemen aufzuarbeiten haben.
Wunderbarer sympathischer Schreibstil, sehr kurzweilig und
empfehlenswert.
Jess, alleinerziehende Mutter der 10-jährigen hochbegabten Tanzie und Stiefmutter des Teenie-Grufty Nicholas, muss jeden Penny zweimal umdrehen um sich und ihre Kinder mit zwei Jobs durchzubringen.
Ed, Firmeninhaber einer Softwarefirma und sehr vermögend macht einen groben Fehler der ihm Kopf und Kragen kostet.
Und dann ist da noch Norman der Hund von Tanzie, groß, stinkend aber liebenswert.
Jess möchte ihre Tochter zur Mathe-Olympiade nach Schottland bringen, aber ohne Geld, nicht so einfach, und so landen alle in Eds Audi. Ed möchte etwas gutmachen und chauffiert diese ungewöhnliche Familie samt Hund nach Schottland.
Eine verrückte Reise beginnt bei der
alle eine Wandlung durchmachen und einiges an Seelenschmerz und Problemen aufzuarbeiten haben.
Wunderbarer sympathischer Schreibstil, sehr kurzweilig und
empfehlenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
127 Bewertungen
Übersicht
101
19
4
2
1

großartiges Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.07.2018

Eine tolle, fesselnde Geschichte mit ausgereiften Charakteren und einer schönen Handlung. Neben ?ein ganzes halbes Jahr? mein Lieblingsbuch von Jojo Moyes.

Ohne Frage mein Moyes-Liebling!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2018

Wahrscheinlich ist es keine sonderlich weit verbreitete Meinung, aber ,,Weit weg und ganz nah" ist und bleibt mein liebstes Buch von Jojo Moyes. Die Charaktere sind so liebevoll gezeichnet und dabei so außergewöhnlich und ein wenig skurril, dass man sie einfach lieben muss! Der Roadtrip mit zwei Kindern, zwei Erwachsenen... Wahrscheinlich ist es keine sonderlich weit verbreitete Meinung, aber ,,Weit weg und ganz nah" ist und bleibt mein liebstes Buch von Jojo Moyes. Die Charaktere sind so liebevoll gezeichnet und dabei so außergewöhnlich und ein wenig skurril, dass man sie einfach lieben muss! Der Roadtrip mit zwei Kindern, zwei Erwachsenen und einem riesigen Hund hat mich sehr an den Film ,,Little Miss Sunshine" erinnert. Man muss diese turbulente und zauberhafte Geschichte einfach gern habe. Sie bekommen hier nicht nur Romantik, sondern auch eine große Prise Familie, Humor und das gewisse Etwas, das ein Buch zu etwas besonderem macht!

Jojo Moyes Ganz weit und doch ganz nah
von einer Kundin/einem Kunden aus Reinach BL am 19.03.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist spannend, obschon man am Anfang schon ahnt, wie es ausgehen wird. Sehr gut geschrieben wie alle Bücher von Jojo Moyes.