Warenkorb

Flut und Boden

Roman einer Familie

In einer persönlichen Krise stürzt sich der angehende Historiker Per in die Erforschung der Vergangenheit seines Großvaters Friedrich. Aber erst als er Friedrich dessen vergeistigten Bruder Martin an die Seite stellt, gewinnt er ein tatsächliches Bild vom Glanz und Niedergang seiner Familie.
In dem ihm immer fremd gebliebenen Nazi-Opa entdeckt er einen rebellischen jungen Mann, der uns viel näher ist, als uns lieb sein kann. Seine Liebe jedoch gilt dem Großonkel Martin. "Flut und Boden" ist eine deutsche Familiengeschichte aus dem 20. Jahrhundert, aber vor allem ein herausragendes literarisches Debüt. Zwei ungleiche Brüder aus einer stolzen Stadtvilla an der Weser: Aus Martin wird ein Goetheaner und genauer Beobachter seiner Welt, aus Friedrich ein aktivistischer Krieger und Abteilungsleiter im Rasse- und Siedlungshauptamt der SS. Für den Enkel entwickelt sich die Nazi-Vergangenheit seines Großvaters zur Obsession.

In einer persönlichen Krise stürzt sich der angehende Historiker Per in die Erforschung der Vergangenheit seines Großvaters Friedrich. Aber erst als er Friedrich dessen vergeistigten Bruder Martin an die Seite stellt, gewinnt er ein tatsächliches Bild vom Glanz und Niedergang seiner Familie. In dem ihm immer fremd gebliebenen Nazi-Opa entdeckt er einen rebellischen jungen Mann, der uns viel näher ist, als uns lieb sein kann. Seine Liebe jedoch gilt dem Großonkel Martin. "Flut und Boden" ist eine deutsche Familiengeschichte aus dem 20. Jahrhundert, aber vor allem ein herausragendes literarisches Debüt.
Portrait
Per Leo, geboren 1972 in Erlangen, hat Geschichte, Philosophie und russische Philologie studiert und wurde 2009 mit einer Arbeit über Ludwig Klages und die Tradition des charakterologischen Denkens promoviert. 2011 erhielt er für seine Dissertation den Humboldtpreis – Sonderpreis »Judentum und Antisemitismus«. Leo lebt mit seiner Familie in Berlin und arbeitet als freier Autor und Schatullenproduzent.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 31.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-98017-2
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/2,7 cm
Gewicht 446 g
Auflage 5. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
22,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Lesenswerte Auseinandersetzung

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Sich mit der Geschichte der eigenen Familie auseinander zu setzen, ist des öfteren ein heikles Unterfangen. Man weiß ja schlussendlich nie, was dabei heraus kommt. So auch in diesem Buch, ein fulminanter Erstling des Autors. Die Erforschung der Vergangenheit seines Großvaters Friedrich ergibt ein Bild von Glanz und Niedergang. Der ihm fremd gebliebene Nazi-Opa als rebellischer junger Mann, eine Überraschung für Per, dessen Vorliebe für den Großonkel nicht unberechtigt ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Auf den Spuren der Familie
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2014

Per Leo hat mit "Flut und Boden" eigentlich eher ein Essay als einen Roman verfasst. Beim Recherchieren für seine Dissertation befasst der Autor sich mit der Geschichte seiner eigenen Familie - und stößt auf die Nazivergangenheit seines Großvaters. Ihm stellt er dessen vergeistigten Bruder gegenüber. Per Leo rekonstruiert nic... Per Leo hat mit "Flut und Boden" eigentlich eher ein Essay als einen Roman verfasst. Beim Recherchieren für seine Dissertation befasst der Autor sich mit der Geschichte seiner eigenen Familie - und stößt auf die Nazivergangenheit seines Großvaters. Ihm stellt er dessen vergeistigten Bruder gegenüber. Per Leo rekonstruiert nicht nur die Biographien seiner Verwandten, er rekonstriert auch unsere Geschichte und unseren Umgang mit unseren Familien nach 1945. Ein wirklich gutes und interessantes Thema - eben nicht wie üblich in eine tragische Familiengeschichte verpackt, sondern klar, sachlich und doch bewegend erzählt...