>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Erinnerung an einen schmutzigen Engel

Roman

(33)
Ein Leben zwischen Schwarz und Weiß
1904. Als Älteste von fünf Geschwistern muss die achtzehnjährige Hanna ihre Heimat verlassen, um selbst für ihren Lebensunterhalt zu sorgen. Sie heuert als Küchengehilfin auf einem Frachtschiff nach Übersee an und geht in der portugiesischen Kolonie Mosambik von Bord. Dort heiratet sie den Bordellbesitzer Senhor Vaz, der wenig später stirbt und ihr das Bordell sowie ein stattliches Vermögen hinterlässt. Damit will sie die Lebens- und Arbeitsbedingungen der schwarzen Frauen verbessern. Doch ihre Einmischung in die koloniale Ordnung ist weder bei den Weißen noch bei den Schwarzen erwünscht …
Portrait

Henning Mankell, geboren 1948 in Härjedalen, war einer der großen schwedischen Gegenwartsautoren, von Lesern rund um die Welt geschätzt. Sein Werk wurde in über vierzig Sprachen übersetzt, es umfasst etwa vierzig Romane und zahlreiche Theaterstücke. Nicht nur sein Werk, sondern auch sein persönliches Engagement stand im Zeichen der Solidarität. Henning Mankell lebte abwechselnd in Schweden und Mosambik, wo er künstlerischer Leiter des Teatro Avenida in Maputo war. Er starb am 5. Oktober 2015 in Göteborg. Seine Taschenbücher erscheinen bei dtv.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21525-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/3 cm
Gewicht 331 g
Originaltitel Minnet av en smutsig ängel
Übersetzer Verena Reichel
Buch (Taschenbuch)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Erinnerung an einen schmutzigen Engel

Erinnerung an einen schmutzigen Engel

von Henning Mankell
(33)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=
Die italienischen Schuhe

Die italienischen Schuhe

von Henning Mankell
(32)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=

für

22,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Zwischen zwei Kulturen“

Viktoria Roth, Thalia-Buchhandlung Liezen



Hanna, eine junge Schwedin, muss als älteste Tochter, jung und mittellos nach Afrika.

Als Küchenhilfe auf einem Frachtschiff verdient sie immerhin genug, um sich ein Zimmer von ihrem Lohn zu leisten. Sie stellt jedoch bald fest, dass es sich um ein Bordell handelt. Nach kurzer Zeit heiratet sie dann den Besitzer und will die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Frauen unbedingt verbessern.

Absolut lesenswert, auch wenn es sich um keinen „Mankell-Krimi“ handelt.



Hanna, eine junge Schwedin, muss als älteste Tochter, jung und mittellos nach Afrika.

Als Küchenhilfe auf einem Frachtschiff verdient sie immerhin genug, um sich ein Zimmer von ihrem Lohn zu leisten. Sie stellt jedoch bald fest, dass es sich um ein Bordell handelt. Nach kurzer Zeit heiratet sie dann den Besitzer und will die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Frauen unbedingt verbessern.

Absolut lesenswert, auch wenn es sich um keinen „Mankell-Krimi“ handelt.

„Afrika“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein „afrikanischer“ Mankell ! Und wie seine anderen afrikanischen Bücher sehr plastisch geschrieben. Man riecht sie förmlich, die schwüle Luft, den Staub und die Atmosphäre im Allgemeinen. Eine Schwedin um die Jahrhundertwende in einer afrikanischen Hafenstadt. In einem Bordell, das sie anfangs für ein Hotel hält. Damals, als die Weißen noch glaubten besser zu sein als die afrikanische Bevölkerung. Damals als Gleich nicht gleich war. Niemals ist unklar, wer die Macht besitzt. Henning Mankell lässt uns nicht im Unklaren über seine Meinung zur Kolonialpolitik. Diese Schwedin gab es wirklich. In alten Dokumenten fand man ihre Spur und sie verlor sich wieder. Sie kam und verschwand. Henning Mankell schrieb eine Geschichte drum herum. Ein wenig Fiktion, ein wenig wahr. Sehr gut! Ein „afrikanischer“ Mankell ! Und wie seine anderen afrikanischen Bücher sehr plastisch geschrieben. Man riecht sie förmlich, die schwüle Luft, den Staub und die Atmosphäre im Allgemeinen. Eine Schwedin um die Jahrhundertwende in einer afrikanischen Hafenstadt. In einem Bordell, das sie anfangs für ein Hotel hält. Damals, als die Weißen noch glaubten besser zu sein als die afrikanische Bevölkerung. Damals als Gleich nicht gleich war. Niemals ist unklar, wer die Macht besitzt. Henning Mankell lässt uns nicht im Unklaren über seine Meinung zur Kolonialpolitik. Diese Schwedin gab es wirklich. In alten Dokumenten fand man ihre Spur und sie verlor sich wieder. Sie kam und verschwand. Henning Mankell schrieb eine Geschichte drum herum. Ein wenig Fiktion, ein wenig wahr. Sehr gut!

„Afrika“

Johanna Richter, Thalia-Buchhandlung Linz

Hannas Leben beginnt in Nordschweden, am Beginn des letzten Jahrhunderts, und endet in Ostafrika. Das arme Mädchen bekommt 1904 die Möglichkeit von der Armut bei ihrer Mutter
wegzukommen, und ergreift die Chance. Sie beginnt als Köchin an Bord eines Schiffes, wo ihr ihre erste Liebe begegnet. Als ihr Mann plötzlich stirbt, verlässt sie eines Tages das Schiff in Ostafrika, wo ihr Leben eine Wendung nimmt.
Mankells schreibt spannend und lebendig diese Geschichte über Hanna.
Hannas Leben beginnt in Nordschweden, am Beginn des letzten Jahrhunderts, und endet in Ostafrika. Das arme Mädchen bekommt 1904 die Möglichkeit von der Armut bei ihrer Mutter
wegzukommen, und ergreift die Chance. Sie beginnt als Köchin an Bord eines Schiffes, wo ihr ihre erste Liebe begegnet. Als ihr Mann plötzlich stirbt, verlässt sie eines Tages das Schiff in Ostafrika, wo ihr Leben eine Wendung nimmt.
Mankells schreibt spannend und lebendig diese Geschichte über Hanna.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
13
20
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die atemberaubende Geschichte einer starken Frau die ihr Leben wider aller Erwartungen lebt und für ihre Sache kämpft. Sehr berührend.

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein ganz anderer Mankell! Die Geschichte einer jungen Schwedin, die am Anfang des 20.Jhd. ihren Platz in der kolonial geprägten Gesellschaft Mosambiks findet. Wie immer spannend!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Spannend geschrieben !