Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

GEO Epoche 1914

Das Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts

Jörg-Uwe Albig, 1960 in Bremen geboren, studierte Kunst und Musik in Kassel, war Altenpfleger und Redakteur in Hamburg und lebte zwei Jahre lang als Korrespondent einer deutschen Kunstzeitschrift in Paris. Seit 1993 arbeitet er als freier Autor und Journalist in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Inhaltsverzeichnis
    Silvester: Die letzten Stunden von 1913
    Voller Hoffnung feiern die Menschen überall auf der Welt den Jahreswechsel. Keiner ahnt, wie schlimm es kommen wird

    1914: Bilder eines Schicksalsjahres
    Es sind nur 365 Tage. Doch in ihnen spiegeln sich alle Facetten eines extremen Zeitalters, das die Welt bis heute prägt

    Henry Ford: Visionär aus Detroit
    Keiner produziert schneller, keiner verkauft mehr Wagen als der Amerikaner - der zugleich die Wirtschaft revolutioniert

    Kaiser Wilhelm II.: Der Unberechenbare
    Die Deutschen schwanken zwischen Fortschritt und Tradition, zwischen Kraftmeierei und Angst. So wie ihr Herrscher

    Chaplin: Wie Charles zu Charlie wurde
    Ein schüchterner Engländer wird im fernen Kalifornien zum Pionier der Unterhaltungsindustrie

    Kolonialreich: 1250 Kilometer bis Kigoma
    Deutsche Ingenieure vollenden eine Eisenbahnstrecke ins Innere Afrikas. Doch der technische Triumph ist teuer erkauft

    Winter: Zeit der Spannungen
    Fieberhafte Unruhe ergreift die Menschen in den ersten drei Monaten des Schicksalsjahres

    Staatsbesuch: Das Vorspiel des Dramas
    Mit Pomp wird der britische König in Paris empfangen. Frankreich braucht Georg V. für einen Pakt gegen die Deutschen

    Frühling: Letzte Friedenstage
    Kurz vor dem Ausbruch der Krise erlebt Europa noch einmal eine Blüte von Kunst und Kultur

    Julikrise: Die Schüsse von Sarajevo
    Ein Serbe ermordet im Juni 1914 den österreichischen Thronfolger. Schnell wird daraus eine europäische Katastrophe

    Sommer: Die unheilvollen Monate
    Im Juli taumelt die Welt in den Abgrund. Und eine ganze Generation marschiert jubelnd an die Fronten

    Marne-Schlacht: Das Ende des Vormarschs
    Nach einem Gefecht vor Paris kommt die Front zum Stillstand. Es beginnt das Elend des Grabenkrieges

    Kafka: Prophet der Hoffnungslosigkeit
    Der Prager Autor schreibt den "Prozess" - einen Roman, der wie eine Vorahnung der kommenden Gräuel wirkt

    Herbst: Tod in den Schützengräben
    Schon wenige Wochen nach Kriegsbeginn ist das Grauen der Schlachtfelder alltäglich geworden

    Weihnachten 1914: und plötzlich Frieden
    Für einen Moment vergessen die Soldaten an der Westfront ihre Feindschaft und feiern gemeinsam die Geburt des Heiland

    Schuldfrage: Das Versagen der Eliten
    Der Historiker Christopher Clark über die Verantwortung der Staatenlenker Europas für den Ausbruch des Weltenbrandes

    Impressum/Bildquellen

    Zeitleiste
    Daten und Fakten

    Die Welt von GEO

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Blätter
Herausgeber Peter-Matthias Gaede, Michael Schaper
Seitenzahl 173
Erscheinungsdatum Mai 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-652-00342-1
Reihe GEO Epoche
Verlag Gruner + Jahr Stern-Buch
Maße (L/B/H) 26,9/21/1 cm
Gewicht 439 g
Abbildungen mit zahlreichen zum Teil farbigen Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (Blätter)
Buch (Blätter)
13,50
13,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.