Unterricht als bildendes Gespräch

Richard Rorty und die Entstehung des Neuen im sprachlichen Prozess

Studien zur Bildungsgangforschung Band 28

Sandy Kolenda

eBook
eBook
21,20
21,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Wer fragt, lernt "Bildung als Fortsetzung des Gesprächs" - diesen Ansatz von Richard Rorty legt die Autorin zugrunde, um Unterricht zu analysieren. So wird der Blick auf den Schulunterricht als ein Sprachgeschehen bzw. als ein "bildendes Gespräch" gelenkt. Anhand von Falluntersuchungen wird das Verhältnis von Schülerfragen und Lehrerreaktionen ins Zentrum gestellt. Das Buch basiert auf der weniger bekannten Bildungstheorie von Richard Rorty, der die Idee einer "Bildung als Fortsetzung des Gesprächs" entwickelte. Bedeutsam ist hierbei die Chance, die Schülerfragen für die Entwicklung des Lernprozesses im Unterricht, darstellt. Dieser Band bietet einen Einblick in die spezifische sprachtheoretische Ausprägung des Pragmatismus. Gestützt wird sich auf die Rekonstruktion von Unterrichtsverläufen sowie die typischen Lehrerreaktionen auf brisante Schülerfragen.

Eine gut fundierte Perspektive auf eine »reziproke Gesprächskultur«.
Pädagogik 4/2011

Sandy Kolenda, Lehrerin in Hamburg (Philosophie und Deutsch)

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 177 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783866496699
Verlag Verlag Barbara Budrich
Dateigröße 1762 KB

Weitere Bände von Studien zur Bildungsgangforschung

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0