Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Wen der Rabe ruft

Raven Boys 1

(44)
Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen - bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird.

Seit Blue sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?

"Wen der Rabe ruft" ist der erste von vier Bänden.
Portrait
Maggie Stiefvater, geboren 1981, hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin in den Bergen Virginias, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde und hofiert eine verrückte Katze.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 09.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783732000258
Verlag Script5
Dateigröße 1485 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Raven Boys

  • Band 1

    36647306
    Wen der Rabe ruft
    von Maggie Stiefvater
    (44)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39286473
    Wer die Lilie träumt
    von Maggie Stiefvater
    (16)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    42467436
    Was die Spiegel wissen / Raven Boys Bd. 3
    von Maggie Stiefvater
    (10)
    Buch
    19,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
24
15
3
2
0

Zuviel gewollt
von Hortensia13 am 18.07.2018

Blue Sargent ist speziell. Sie ist die Tochter einer Wahrsagerin, kann aber selbst nichts sehen. Sie verstärkt nur die Energie anderer. Als sie, wie jedes Jahr im April, die Seelen empfängt, die bald sterben werden, kann sie plötzlich einen Geist eines Jungen namens Gansey sehen. Laut einer Prophezeiung wird... Blue Sargent ist speziell. Sie ist die Tochter einer Wahrsagerin, kann aber selbst nichts sehen. Sie verstärkt nur die Energie anderer. Als sie, wie jedes Jahr im April, die Seelen empfängt, die bald sterben werden, kann sie plötzlich einen Geist eines Jungen namens Gansey sehen. Laut einer Prophezeiung wird er bald sterben und sie soll der Grund dafür sein. Die Figur der Blue war mir von Anfang an sympathisch. Jedoch hatte ich meine Schwierigkeiten mit den männlichen Protagonisten. Deren Probleme und Motive finde ich bei den Haaren herbeigezogen und helfen auch nicht der Erzählung. Die Entwicklung der Geschichte fand ich auch nicht packend bzw. spannend. Nach dem guten Anfang gleitet die Autorin in eine eigenartige Suche ab, die sich zieht und deren Motivation ungeklärt bleibt. Für den Anfang gibts einen Punkt mehr, daher für mich nur 3 Punkte wert und die Fortsetzung werde ich nicht lesen.

Verworren, aber lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 17.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt Blue ist etwas besonderes: Im Gegensatz zum Rest ihrer Familie hat sie keine hellseherischen Fähigkeiten, sondern verstärkt diese bloß bei anderen. Außerdem wurde ihr schon von klein auf vorhergesagt, die Liebe ihres Lebens würde sterben, sollte sie ihn küssen. Als sie dieses Jahr mal wieder mitgeht, um auf dem alten... Inhalt Blue ist etwas besonderes: Im Gegensatz zum Rest ihrer Familie hat sie keine hellseherischen Fähigkeiten, sondern verstärkt diese bloß bei anderen. Außerdem wurde ihr schon von klein auf vorhergesagt, die Liebe ihres Lebens würde sterben, sollte sie ihn küssen. Als sie dieses Jahr mal wieder mitgeht, um auf dem alten Kirchhof zu sehen, wer im kommenden Jahr sterben wird, sieht sie zum ersten Mal eine der Seelen. Es stellt sich heraus, dass dieser Junge Gansey heißt und entweder ihre große Liebe ist oder von ihr getötet wird. Durch Zufall trifft sie später auf den echten Gansey und ein gemeinsames Abenteuer beginnt, als sich Blue mit auf die Suche begibt? Meine Meinung Der Einstieg ins Buch ist mir nicht ganz so leicht gefallen, da nicht nur um Blue herum viele Personen genannt werden, die in der Geschichte eine Rolle spielen, auch viele von Ganseys Bezugspersonen ? hauptsächlich die sogenannten Raven Boys ? kommen ins Spiel. Dabei ist es vor allem anfangs recht schwer, alle Namen richtig zuzuordnen. Blue ist mir sehr sympathisch, vor allem da sie als Protagonistin mal nicht hervorsticht durch besondere Fähigkeiten, sondern eben durch das Fehlen dieser. Dass ihre eigentliche Stärke ist, andere Dinge zu verstärken, erkennt sie eben erst im Laufe der Geschichte. Auch wenn die Perspektivwechsel nicht gekennzeichnet sind, ist doch eigentlich immer ersichtlich, aus wessen Sicht die Geschichte weitererzählt wird. Etwas verwirrend fand ich anfangs, dass Blue zunächst einen der anderen Raven Boys netter findet, da davon in der Inhaltsangabe nicht die Rede ist. Besonders spannend (und schockierend) habe ich die Hintergrundgeschichte von Noah empfunden, während Adam mir bisher am sympathischsten war, vor allem da er auch zum Ende hin seine Stärke und Mut bewiesen hat. Etwas verworren erschien mir auch die Suche, auf die Gansey sich begibt, da sie in der Inhaltsangabe ebenfalls nicht vorkam und ich daher eigentlich eine etwas andere Geschichte erwartet hatte. Zum Ende hin kommt dennoch Spannung auf, während die Story mit einer Art Cliffhanger endet, sodass ich unbedingt weiterlesen muss - vielleicht beendet der nächste Band auch etwas von meiner Verwirrung. Fazit: Keine alltägliche Romantasy-Geschichte, die anfangs etwas verwirrend und langatmig ist, aber irgendwie dennoch lesenswert.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2017
Bewertet: anderes Format

Auch für Leser geeignet, die sich nicht für Wahrsagerei interessieren. Sehr spannende Geschichte, die weiß, wie man die Leser quält.