Warenkorb

Am zwölften Tag

Denglers siebter Fall.

Georg Dengler Band 7

Ein neuer Fall für Dengler: die schmutzigen Geschäfte der Massentierhaltungskonzerne

Georg Denglers Sohn Jakob ist verschwunden. Bereits seit drei Tagen! Denglers geschiedene Frau macht ihm die Hölle heiß: Finde unseren Sohn! Aber nicht nur Jakob ist unauffindbar. Auch Laura Trapp, die in Jakobs Parallelklasse geht, ist verschwunden. Ebenso Julian und Tim, zwei seiner Freunde.Georg Dengler, der Stuttgarter Privatermittler, macht sich auf die Suche nach seinem Sohn und dessen Freunden. Er findet bei Jakob zu Hause Aufkleber, wie sie Unbekannte in den letzten Wochen auch in den Tiefkühltruhen von Supermärkten angebracht haben. »Dieses Fleisch stammt aus Massentierhaltung. Sie vergiften damit sich und ihre Familie«, steht darauf. Auf Jakobs Computer findet er Fotos und Filme aus Hühner- und Putenmastanlagen. Widerliche Fotos, eklige Filme, die das Elend der Tiere dokumentieren. Ist sein Sohn ein radikaler Tierschützer geworden? Bereitet er mit seinen Mitstreitern eine große Aktion vor? Oder sind sie den Betreibern der Tierfarmen in die Quere gekommen und jetzt in Gefahr? Wieso weiß er nichts darüber? Wieso kennt er seinen Sohn so wenig? So lernt Georg Dengler auf der Suche nach Jakob seinen Sohn erst wirklich kennen - und kommt den mörderischen Methoden von Massentierhaltung und Lebensmittelindustrie auf die Spur.
Rezension
»Schorlau hat seine aktuelle Geschichte rasant, mit knappen, eng aneinander geschnittenen Szenen inszeniert [...].«
Portrait

Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart. Neben den neun »Dengler«-Krimis »Die blaue Liste«, »Das dunkle Schweigen«, »Fremde Wasser«, »Brennende Kälte«, »Das München-Komplott«, »Die letzte Flucht«, »Am zwölften Tag«, »Die schützende Hand« und »Der große Plan« hat er die Romane »Sommer am Bosporus« und »Rebellen« veröffentlicht. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis, 2012 und 2014 mit dem Stuttgarter Krimipreis sowie 2019 mit dem Stuttgarter Ebner Stolz Wirtschaftskrimipreis ausgezeichnet.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783462307450
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 2200 KB
Verkaufsrang 18369
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Georg Dengler

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Lust auf Fleisch?

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Expolizist und nunmehriger Privatdetektiv Georg Dengler muss in eigener Sache ermitteln. Er hat keine Ahnung, dass sich sein Sohn nicht in Barcelona aufhält, sondern mit seinen Freunden, allesamt Tierschutz engagierte Jugendliche, in eine Putenmastanlage eindringt und die dortigen Zustände dokumentiert. Dabei geht einiges schief und er gerät mit seinen Freunden in Gefangenschaft. Ein spannender Krimi über Massentierhaltung in Deutschland, aufwühlend und zum Nachdenken anregend……..

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Denglers siebter Fall. Thema mit hoher Aktualität und Brisanz, Massentierhaltung, Fleischmafia. Sehr direkt und hart.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Denglers siebter Fall ist wie alle bisherigen toll recherchiert und regt zum Nachdenken an.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Aktuelles Thema, spannend verpackt. Ich muss zugeben, dass ich nur noch sehr wenig Geflügel verzehre. Nach diesem Krimi werden auch Sie das vertehen. Bald kommt ein neuer Titel!