>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Hörig

(7)
Eine Kusshand hatte er ihr zugeworfen. Und ein wehmütig sehnsüchtiges Lächeln.
Im August vor sieben Jahren.
Ehe ein Gerichtsdiener die Tür hinter ihm und den beiden Polizisten schloss.
Und jetzt stand er hier vor der Tür.
Sie fühlte ihr Herz flattern und gleichzeitig den stählernen Ring um die Brust, der es zusammenpresste.
«Hallo», stammelte sie endlich und machte den ersten, winzigen, unsicheren Schritt auf ihn zu.
Für die Presse war er ein Dämon. Für Patrizia die große Liebe. Als Heiko Schramm zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde, brach für sie die Welt zusammen. Erst viel später akzeptierte sie, was alle zu wissen glauben: dass er sie nie geliebt und nur benutzt hat. Diese Erkenntnis hat sie vor allem Ed zu verdanken, ihrem früheren Psychotherapeuten und jetzigen Ehemann.
Sieben Jahre später steht Heiko vor ihr. Und Patrizia kann nicht anders, als mit ihm zu gehen. Zurück bleibt eine Nachricht von ihr: «Es tut mir leid, Ed.»
Während Ed alle Hebel in Bewegung setzt, um sie zu finden, erkennt Patrizia nach und nach die entsetzliche Wahrheit ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644490017
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Hörig

Hörig

von Petra Hammesfahr
(7)
eBook
9,99
+
=
Die Frau, die Männer mochte

Die Frau, die Männer mochte

von Petra Hammesfahr
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Augen Rasputins“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Unter dem Titel "Die Augen Rasputins"
erschien 1993 die Erstfassung dieses
Buches. Petra Hammesfahr erzählt hier die Geschichte von Patrizia, die sich mit 17 Jahren in den Ganoven Heiko verliebt und ihm regelrechte hörig ist.
Als er für sieben Jahren hinter Gitter
kommt, erholt sie sich nur langsam und mit Hilfe des Psychiaters Ed von ihrer Abhängigkeit zu Heiko.
Sie heiratet Ed und lebt ein glückliches, zufriedenes Leben, bis plötzlich eines Tages Heiko vor ihrer Tür auftaucht und sie überredet mit ihm zu gehen.
Zuwenig Tiefgang - keine Spannung und für mich total unlogisch, daher nur 2 Punkte.
Unter dem Titel "Die Augen Rasputins"
erschien 1993 die Erstfassung dieses
Buches. Petra Hammesfahr erzählt hier die Geschichte von Patrizia, die sich mit 17 Jahren in den Ganoven Heiko verliebt und ihm regelrechte hörig ist.
Als er für sieben Jahren hinter Gitter
kommt, erholt sie sich nur langsam und mit Hilfe des Psychiaters Ed von ihrer Abhängigkeit zu Heiko.
Sie heiratet Ed und lebt ein glückliches, zufriedenes Leben, bis plötzlich eines Tages Heiko vor ihrer Tür auftaucht und sie überredet mit ihm zu gehen.
Zuwenig Tiefgang - keine Spannung und für mich total unlogisch, daher nur 2 Punkte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
2
1

Nicht das beste Buch von Petra Hammesfahr
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 20.08.2017

Wenn man noch nicht so viele Bücher von Petra Hammesfahr gelesen hat, ist dies Buch bestimmt auch spannenden. Im Vergleich zu vielen anderen Büchern der Autorin fällt es jedoch ab, da der Verlauf recht absehbar ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Schade,dieser Hammesfahr bleibt deutlich in puncto Spannung und psychologisch komplexer Story hinter den anderen zurück. Die Denkweise ist schwer nachvollziehbar und das Ende flach

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Für die eine die große Liebe, für die anderen ein Ungeheuer. Jahre später entdeckt sie, was er wollte, doch dann ist es fast zu spät. Über die Abhängigkeit. Ein großer Krimi.