Wenn das der Führer wüßte

Revisited Band 5

Otto Basil

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 18,90

Accordion öffnen
  • Wenn das der Führer wüßte

    Milena

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 18,90

    Milena

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Hitlers Armeen haben den Krieg gewonnen - und der Irrsinn geht erst richtig los! Otto Basil schrieb mit diesem Roman eine ungeheuerliche Satire auf das "Dritte Reich".

Hitler hat gesiegt, die Atombombe fiel nicht auf Hiroshima, sondern auf London. Das Germanische Weltreich ist errichtet. Lediglich der großasiatische Raum wird von den Japanern beherrscht. Berlin ist die Hauptstadt der Macht, die Hauptstadt Deutschlands und damit der halben Welt.
Der Papst und der Dalai-Lama werden in einer Kölner neurochirurgischen Klinik gefangen gehalten, von Irland bis zum Ural erheben sich die SS-Ordensburgen, die Zuchtmutterklöster, die Walhallen der Ariosophen, die Napolas und Untermenschenlager.

Das ist die Kulisse, als Adolf Hitler stirbt und unter ungeheurem Pomp im Kyffhäuser bestattet wird. Sein Nachfolger heißt Ivo Köpfler (Heil Köpfler!).
Der Tanz in den Untergang des Dritten Weltkrieges ist nicht mehr aufzuhalten und mittendrin der Parteigenosse Albin Totila Höllriegl, ein Österreicher, den ein gewaltiger Auftrag nach Berlin führt.

""Man legt diesen Roman mit Atemnot aus der Hand."
[Quelle: ORF] "Basils Buch, an dessen endzeitlicher Atmosphäre Quentin Tarantino seine helle Freude hätte, gerät zum NS-Roadmovie: Albin Höllriegls VW und Hitlers Autobahnen sind dafür prädestiniert."
[Quelle: MARCEL ATZE] "Grotesk, großartig und ungeheuer!"
[Quelle: WIENER WOCHENAUSGABE] "Diese Wiederentdeckung ist zum Fürchten"
[Quelle: Peter Pisa, Kurier] "Dass der Milena-Verlag das Werk nun neu auf den Markt gebracht hat, ist ein Glücksgriff, denn Basils krude Geschichtsfantasie, die eine Satire auf den Nationalsozialismus, aber auch eine bittere Parodie auf die weltpolitischen Verhältnisse der Nachkriegszeit ist, hat sich sehr gut gehalten und ist auch deshalb frisch und lesbar geblieben, weil der Autor sich trotz seines Themas in kein moralisches Korsett zwängen ließ."
[Quelle: Klaus Kastberger Falter Büchherbst.] "Basil, der Probleme mit der Gestapo und sogar Schreibverbot hatte, rechnet in seinem satirischen Roman mit dem Nazi-Regime ab. Das Buch zählt zu den wichtigsten Werken der deutschsprachigen Science Fiction."
[Quelle: Christian Endres, Zitty Berlin] "So wüst, krude, perfide, bösartig, grotesk atemberaubend und durch und durch nicht im Geringsten zur Identifikation einladend - es gibt nicht einen Charakter, der auch nur einen sympathischen Wesenszug aufweist - war damals seit Längerem kein deutschsprachiger Roman mehr gewesen. Nicht mehr seit Günter Grass' Blechtrommel von 1959. Verglichen mit dem Danziger ist Basil trockener. Zugleich aber rabiater. Und in seiner Konsequenz auch selbstpeinigender."
[Quelle: Alexander Kluy, Der Standard]

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783852862491
Verlag Milena Verlag
Dateigröße 2529 KB
Verkaufsrang 48720

Weitere Bände von Revisited

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Beängstigende Dystopie
von Silvio Kohler aus Basel am 15.10.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Deutschland in den 60er Jahren: seit dem Ende des zweiten Weltkrieges herrschen die Nazis über die halbe Welt und haben diese nach ihren Vorstellungen zu einem totalitären Monstrum geformt. Alfons Höllriegl, Hauptfigur der Geschichte und linientreues Parteimitglied, kann sich eine Welt ohne diese Ordnung nicht vorstellen. Do... Deutschland in den 60er Jahren: seit dem Ende des zweiten Weltkrieges herrschen die Nazis über die halbe Welt und haben diese nach ihren Vorstellungen zu einem totalitären Monstrum geformt. Alfons Höllriegl, Hauptfigur der Geschichte und linientreues Parteimitglied, kann sich eine Welt ohne diese Ordnung nicht vorstellen. Doch als der greise Führer stirbt, wird er von einer Untergrundorganisation unfreiwillig in eine gigantische Verschwörung hineingezogen, die das braune Reich zu Fall bringen soll. Indessen wird Deutschland von Japanischen Atombomben getroffen. Die Welt erlebt den ersten Nuklearkrieg und Höllriegl kommt in immer grössere Schwierigkeiten... Erstmals 1965 erschienen, sorgt dieses Buch auch heute noch für ungläubiges Staunen. Otto Basil zeichnete in seiner pechschwarzen Groteske über das Dritte Reich ein noch beklemmenderes Szenario als George Orwell in "1984". Darüber hinaus habe ich selten ein so virtuos erzähltes Buch gelesen. Ein vergessener Dystopie-Klassiker zum Wiederentdecken!

  • Artikelbild-0