Warenkorb
 

>> Liebe, die sich lohnt - 60 Liebesromane zum halben Preis*

Tapetenwechsel

Roman

Von der Kleinstadtidylle zum Großstadtchaos - eine spritzige Geschichte über die Redakteurin Katrin und ihren nicht ganz so leichten Tapetenwechsel!
Wer aus einer Zuchtbullenprämierung ein Event machen kann, dem gehört die Welt! Nach drei Jahren bei einem kleinstädtischen Käseblatt ist Redakteurin Katrin nun dort, wo sie immer hinwollte: bei einem Hamburger Hochglanzmagazin. Was zu ihrem neuen Ich noch nicht so recht passen will, ist ihre Wohnung in dem heruntergekommenen Haus auf St. Pauli. Für ihre Nachbarn dagegen ist es der Ort, wo sie Wurzeln geschlagen haben. Als der alte Kasten abgerissen werden soll, wollen sich Jan, der erfolglose Künstler, Erna mit den zierlichen Pantöffelchen und Heidi, die esoterisch angehauchte Gärtnerin, wehren. Die patente Katrin, die es gewöhnt ist, einen Stier bei den Hörnern zu packen, ist ihre einzige Hoffnung …
Rezension
"Ein wunderbar leichter Roman mit dem unverwechselbaren Humor Kirsten Ricks. Die Protagonisten sind originell und lebensnah beschrieben, so dass sich der Leser gut mit ihnen identifizieren kann. Eine Geschichte voll mit vielen kleinen Momenten des Glücks und eine Ode an St. Pauli, seine alten Häuser und deren Bewohner."
theology.de, September 2013
Portrait
Kirsten Rick, 1969 geboren, wuchs in einem kleinen Dorf nahe Hamburg auf. Sie studierte Kulturwissenschaften in Lüneburg und arbeitet als Redakteurin für verschiedene Zeitschriften, unter anderem für das "Hamburger Abendblatt Magazin". Kirsten Rick veröffentlichte zahlreiche Kurzgeschichten und mehrere erfolgreiche Romane; sie lebt mit Mann und Kindern in Hamburg.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783426418130
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 788 KB
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

Startet flott, verliert an Tempo
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.02.2014

Vom ersten Teil des Buches war ich überzeugt. Zwar keine hohe Kost, aber nett geschrieben, habe ich gerne gelesen. Aber nach rund 150 Seiten ging irgendwie deutlich das Tempo raus und ich hatte das Gefühl, die Geschichte hat keinen rechten "roten Faden" mehr. Ich habe noch rund die Hälfte zu... Vom ersten Teil des Buches war ich überzeugt. Zwar keine hohe Kost, aber nett geschrieben, habe ich gerne gelesen. Aber nach rund 150 Seiten ging irgendwie deutlich das Tempo raus und ich hatte das Gefühl, die Geschichte hat keinen rechten "roten Faden" mehr. Ich habe noch rund die Hälfte zu lesen und eigentlich keine Lust mehr drauf. Eigentlich schade.

Eine temporeiche, romantische und kämpferische Liebeserklärung an das Hamburger Viertel St. Pauli
von Silke Schröder aus Hannover am 22.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit "Tapetenwechsel" ist Kirsten Rick eine temporeiche, romantische und kämpferische Liebeserklärung an das Hamburger Viertel St. Pauli mit all seinen unterschiedlichen Bewohnern gelungen. Von kauzig-arm bis intellektuell-bürgerlich finden sich hier Menschen aller Couleur. Doch gerade vor solchen Stadtteilen macht die Gentrifizierung keinen Halt. Erst kommen die Studenten und die... Mit "Tapetenwechsel" ist Kirsten Rick eine temporeiche, romantische und kämpferische Liebeserklärung an das Hamburger Viertel St. Pauli mit all seinen unterschiedlichen Bewohnern gelungen. Von kauzig-arm bis intellektuell-bürgerlich finden sich hier Menschen aller Couleur. Doch gerade vor solchen Stadtteilen macht die Gentrifizierung keinen Halt. Erst kommen die Studenten und die hippen Künstler, dann die Leute mit Geld, die alles so wunderbar authentisch finden - bis auf die Hundekacke, den Dreck und die komischen Leute. So jedenfalls beschreibt es die Autorin in ihrem Roman "Tapetenwechsel". Aber wer selbst schon einmal mit offenen Augen durch St. Pauli, den Berliner Prenzlauer Berg oder einen anderen "angesagten" Stadtteil geschlendert ist, der entdeckt in Ricks Beschreibungen viele sehr gut beobachtete, authentische Details, die Einiges über die Entwicklung solcher Viertel aussagen. Doch natürlich geht es hier nicht um knallharten Häuserkampf á la Hafenstraße, sondern um eine romantische Großstadtgeschichte, in der sich die sympathisch-knorrigen Helden mit Witz und Hartnäckigkeit gegen Spekulanten und Möchtegern-Hipster mit dicker Geldbörse wehren. So ist Ricks Roman leicht bekömmliche Unterhaltung mit einem großen Schuss Großstadtromantik und eine Liebeserklärung an Hamburg-St. Pauli mit all seinen eigenwilligen Bewohnern.