Adieu, Fortpflanz

Wie man als Mutter richtig versagt

Polly Adler

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 22,95

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Angelika Hagers Alter Ego "Polly Adler" ist Kult

Das Schatz-Wort "Fortpflanz", das Kultkolumnistin Polly Adler für ihre Tochter Stella prägte, ist inzwischen Teil des österreichischen Wortschatzes geworden.
Polly Adler erzählt in ihren Kolumnen und einem Essay über das Leben als alleinerziehende Mutter, deren zweiter Vorname "Schlechtes Gewissen" ist, vom Härtetest der Pubertät und warum das "busy nest syndrome" alles andere als unanstrengend ist. Warum man seine Kinder zwar immer lieben, aber immer öfter nicht mögen darf. Wie man als Mutter richtig versagt. Und warum alle Erziehungsratgeber, wenn es an der Kinderfront richtig heiß hergeht, für die Fische sind. Ein Buch, das in bewährter Polly-Manier wie ein Navigationsgerät durch eine Mutter-Tochter-Beziehung führt und Trost für ähnlich Ratlose spendet.
Und erklärt, warum Zahnspangen manchmal einfach im Pizzakarton landen müssen und wie man im Leben richtig chillt.

Angelika Hager hat Polly Adler für das Kurier-Magazin "Freizeit" erfunden, um sich "nicht selbst auf den Wühltisch legen zu müssen." Die "Stuntfrau meiner Sehnsüchte", so Hager, führt naturgemäß ein viel aufregenderes und glamouröseres Leben als die Autorin selbst, die schließlich noch ihre Zeit und Kraft braucht, um den konzentrierten Alltagsirrsinn in ihren Computer zu klopfen.
Hager lebt mit ihrer pubertierenden Tochter Stella und ohne Haustiere in der Wiener Leopoldstadt.

Die Abenteuer ihrer Anti-Heldin Polly Adler wurden 2007 für den ORF mit Petra Morzé in der Titelrolle verfilmt. Neben ihrem Polly-Dasein leitet Hager das Gesellschaftsressort des Nachrichtenmagazins "profil" und schreibt neben Drehbüchern auch Theaterstücke und Kabarettprogramme.
Nach insgesamt acht Polly-Adler-Büchern, zuletzt der Kurzgeschichtenband "Nur Idioten sind glücklich", legt Hager jetzt ihren lang erwarteten Romanerstling "Venus im Koma" vor.

Sie ist da wie dort berühmt für ihre Disziplinlosigkeit, was die Einhaltung von Abgabeterminen betrifft. Die damit verbundene Ausreden-Folklore ist mindestens genauso unterhaltsam wie ihre Bücher.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783902862402
Verlag Amalthea Verlag
Dateigröße 1662 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Pflanzen lassen und dann fort!
von Johannes Kößler aus Wien am 07.05.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ist der Fortpflanz einmal fort, bleibt oft nur noch der Pflanz über, was noch lange nicht heißt, dass man sich als Elternteil pflanzen lassen muss. Angelika Hager, besser bekannt als Kult-Kolumnistin Polly Adler, katapultiert sich gleich mit mehreren schwungvollen und mit Humor gespickten Sätzen über jegliche Erziehungsratgebe... Ist der Fortpflanz einmal fort, bleibt oft nur noch der Pflanz über, was noch lange nicht heißt, dass man sich als Elternteil pflanzen lassen muss. Angelika Hager, besser bekannt als Kult-Kolumnistin Polly Adler, katapultiert sich gleich mit mehreren schwungvollen und mit Humor gespickten Sätzen über jegliche Erziehungsratgeberei hinweg. Ebendiese pointierten Gedankensaltos über den Hochseilakt der Kindesaufzucht, hat sie nun in ihrem neuen wunderbaren, im Amalthea Verlag erschienenen Buch „Adieu Fortpflanz“ zusammengefasst. Und hat man die Frau Hager einmal bei einer Lesung erlebt, weiß man, dass man danach noch wochenlang einen Lachmuskelkater haben wird! Bestes Geschenk für die Frau Mama! Bestes Geschenk für einen selbst, um sich mal die andere Perspektive erlesen zu können!

  • Artikelbild-0