Meine Filiale

Schon geht der Wald in Flammen auf,

Roman über den Widerstand gegen die Nazis am Schauspielhaus Zürich im Kriegsjahr 1940

Anne Cuneo

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,99
28,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Frühling 1940: Hitler hat dem deutschen Reich Polen und Österreich einverleibt, auf der 'Warteliste' stehen Belgien und Holland, vor allem aber Frankreich. Die Schweiz zittert, denn eine Frage ist allegenwärtig: Würde es der Diktator wagen, deren Neutralität zu verletzen und auch die Schweiz zu besetzen?
Wie eine dunkle Wolke hängt diese Frage insbesondere auch über dem Schicksal der Theaterleute am Schauspielhaus Zürich. Dieses wurde für zahlreiche Intellektuelle aus ganz Europa, die vor den Nazis in die Schweiz geflüchtet waren. zu einem Hafen der politischen und künstlerischen Freiheit.
Nicht nur die deutschsprachige Theaterwelt blickte nach Zürich, wo sich alle Grossen der Bühne wiederfanden: Die Schauspieler(innen) Maria Becker, Anne-Marie Blanc, Ettore Cella, Therese Giehse, Mathilde Danegger, Heinrich Gretler, Wolfgang Heinz, Kurt Horwitz, Wolfgang Langhoff, Emil Stöhr, der Komponist Paul Burkhard. Unter der Regie von Leopold Lindtberg wurde geprobt, Goethes Faust 1 und 2. Die Premiere vom 18. Mai 1940 wurde zum realen Triumph und zur eigentlichen Geburtsstunde des Zürcher Schauspielhauses.
Anne Cuneo, die bedeutendste zeitgenössische Schweizer Autorin, bringt in ihrem unnachahmlichen und leidenschaftlichen Stil eine fast vergessene Episode der Schweizer Geschichte ins Rampenlicht zurück. Ein grosser Roman über eine Zeit des kulturellen und geistigen Widerstandes, erzählt im Spiegel einer atemraubenden Liebesgeschichte.

Anne Cuneo wurde am Vorabend des Zweiten Weltkrieges geboren. Italienische Wurzeln, englische Welthaltigkeit, schweizerische Mehrsprachigkeit. Ihr umfassendes Werk mit u.a. den Bestsellern 'Der Lauf des Flusses', 'Garamonds Lehrmeister', 'Eine Welt der Wörter' und vor allem 'Zaïda' begeistert seit Jahrzehnten Leserinnen und Leser von Paris bis Amsterdam, von Zürich bis Berlin und von Mailand bis Genf. Für ihr Lebenswerk erhielt sie 2013 in Frankreich die bedeutende politische Auszeichnung für kulturelle Verdienste 'Commandeur de l'Ordre National du Mérite'.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 270
Erscheinungsdatum 04.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03762-036-6
Verlag Bilger, R
Maße (L/B/H) 19,1/13,7/2,2 cm
Gewicht 372 g
Originaltitel La Tempête des heures
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Erich Liebi

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Anne Cuneo hat genauestens recherchiert und versteht es, uns ein wenig bekanntes Stück Schweizer- und Theatergeschichte auf ebenso faktengetreue wie lebendige Weise näherzubringen. Erfunden hat sie nur ihre Protagonistin und den Regieassistenten Jonathan Burkhard - und die überraschende Liebesgeschichte zwischen den beiden.