In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen

Roman

(2)
Eine Liebesgeschichte – zwei Perspektiven – jede Menge Chaos

Luisa und Mark sind das ideale Paar. Alles, was ihnen noch zum ganz großen Glück fehlt, ist der längst fällige Heiratsantrag von Mark – findet zumindest Luisa. Als Mark ihr endlich den Verlobungsring an den Finger steckt, schwebt sie im siebten Himmel. Allerdings haben beide die Rechnung ohne Luisas Vater gemacht, der überhaupt nichts von seinem künftigen Schwiegersohn hält. Und der sich kurzerhand selbst auf die Suche nach dem richtigen Mann für sein geliebtes Töchterlein macht. Als dann auch noch Marks sexy Exfreundin auftaucht, scheint das Chaos perfekt … und eine Hochzeit in weiter Ferne.

Rezension
"Liebeschaos – erfrischend anders erzählt."
Portrait
Julia Bähr, geboren 1982, absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitet als Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ihr Herz schlägt für Pommes frites und Karaoke. Zusammen mit Christian Böhm verfasste sie 2013 den Hochzeitsroman Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen, gefolgt von ihren romantischen Komödien Sei mein Frosch und Liebe mich, wer kann!.
Zitat
"Erfrischend!"
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641096120
Verlag Blanvalet
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen

Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen

von Julia Bähr, Christian Böhm
eBook
7,99
+
=
Nonna Lucia macht Urlaub

Nonna Lucia macht Urlaub

von Andrea Russo
eBook
9,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Eine schöne Liebesgeschichte
von Marija J. aus Wien am 05.11.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Luisa und Mark sind schon lange ein Paar und absolut glücklich, doch laut Luisa fehlt ihnen nur noch eine Sache damit alles perfekt ist, ein Heiratsantrag. Als Mark ihr dann endlich einen macht ist sie überglücklich, doch jetzt muss sich Mark bei Luisas Vater bewähren, der absolut gegen diese... Luisa und Mark sind schon lange ein Paar und absolut glücklich, doch laut Luisa fehlt ihnen nur noch eine Sache damit alles perfekt ist, ein Heiratsantrag. Als Mark ihr dann endlich einen macht ist sie überglücklich, doch jetzt muss sich Mark bei Luisas Vater bewähren, der absolut gegen diese Heirat ist. Hinzu kommt noch Marks Ex-Freundin die alles daran setzt Mark wieder zurückzuhaben, die berufliche Kariere und natürlich Hochzeitsvorbereitungen. Ich fand die Geschichte um Luisa und Mark sehr amüsant. Der Roman wird abwechselnd aus der Sicht beider geschrieben und da bekommt man in manchen Situationen die Einsicht in dieses Klischeehafte Denken von Mann und Frau. Am besten fand ich jedoch die Nebengeschichte um Marks besten Freund Barnie und sein Liebesleben. Hat mich ein bisschen an den Barney aus „How I met your Mother“ erinnert. Alles in allem ist es ein nettes Buch mit lieben Charakteren und einer schönen Liebesgeschichte.

Ein Sprung ins Vergnügen.
von Brilli aus Hagen am 04.08.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"When the moon hits your eye like a big pizza pie ...... That's amore!" Dieser weltbekannte Song von Dean Martin sollte es nicht sein, der den feierlichen Moment der Trauung in der Kirche untermalte, sondern eigentlich Orgelmusik von Mendelssohn Bartholdy, wenn Luisa und Mark sich das Ja-Wort gaben. Aber würde... "When the moon hits your eye like a big pizza pie ...... That's amore!" Dieser weltbekannte Song von Dean Martin sollte es nicht sein, der den feierlichen Moment der Trauung in der Kirche untermalte, sondern eigentlich Orgelmusik von Mendelssohn Bartholdy, wenn Luisa und Mark sich das Ja-Wort gaben. Aber würde es überhaupt zu einer Hochzeit kommen? Bisher fehlte ja sogar der obligatorische Heiratsantrag. Verpasste Momente, ihn zu stellen, gab's eigentlich genug. Umso seliger war Luisa, als Marks Verlobungsring dann endlich ihren Finger schmückte. Doch das vollkommene Glück war's noch nicht, und die Hochzeit schien erst einmal in weite Ferne zu entschwinden, denn Luisas Vater hatte eine komplett andere Vorstellung von einem adäquaten Schwiegersohn und machte kein Hehl daraus, Franziska, Marks Ex-Freundin, tauchte auf, um alte Ansprüche wieder aufzuwärmen, und auch Barnie, Marks Freund Nr.1, musste erst daran gewöhnt werden, dass Mark aus dem gemeinsamen Junggesellendasein in eine eheliche Beziehung schlüpfen würde. Und dann war da noch Luisas Job, in dem ein Karrieresprung sie in Frankreichs Hauptstadt führen würde.. Ganz abgesehen von all den Hochzeitsplanungen, die vorher getätigt werden und sowohl Luisas als auch Marks Zustimmung finden müssten - und wer schon einmal heiraten wollte oder es sogar geschafft hat, weiß wie schwierig so etwas sein kann. Sie sind ein Traumpaar - Luisa und Mark - aber reicht das aus, um alle Widrigkeiten zu überwinden? Das Autorencouple Julia Bähr und Christian Böhm hat uns 350 Seiten lang mit einer liebenswert-chaotischen, temporeichen, sehr menschlichen Geschichte unterhalten. Den beiden Protagonisten Luisa und Mark auf ihren Wegen Richtung Traualtar zu folgen, ihre Freunde und Familien kennenzulernen, mit ihnen traurig und fröhlich zu sein, war ein richtiges Vergnügen. Die Wechselpositionen, aus denen diese Geschichte besteht, machen die Erzählung straff und lebensnah, das Geschlechterperspektivische ist überzeugend herausgeholt und lässt beiden Hauptpersonen wunderbaren Freiraum, sich darzustellen. Viele Ereignisse, Gefühle und Vorstellungen ergeben ein buntes, abwechslungsreiches Bild, das den Leser kurzweilig unterhält wie eine amüsante Schnitzeljagd, an deren Ende die Erfüllung eines Traumes stehen könnte. Dem jungen Paar gönnt man's von Herzen, denn ein bisserl "heile Welt" tut manchmal gut, und wer dazu beiträgt, dem gebühren auch alle Sterne dafür.