Die Leiden des jungen Werther. Textausgabe mit Kommentar und Materialien

Reclam XL – Text und Kontext

Reclam XL - Text und Kontext Band 19124

Johann Wolfgang Goethe

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
5,00
5,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 2,30

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

Accordion öffnen

eBook

ab € 0,49

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 10,49

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 0,00

Accordion öffnen

Beschreibung

Klassenlektüre und Textarbeit einfach gemacht: Die Reihe »Reclam XL – Text und Kontext« erfüllt alle Anforderungen an Schullektüre und Bedürfnisse des Deutschunterrichts:
* Das Format ist größer als die gelben Klassiker der Universal-Bibliothek, mit ausreichend Platz für Notizen am Seitenrand.
* Schwierige Wörter werden am Fuß jeder Seite erklärt, ausführlichere Wort- und Sacherläuterungen stehen im Anhang.
* Zusatz-Materialien im Anhang erleichtern das Verständnis des Werkes und liefern Impulse für Diskussionen im Unterricht: zu Quellen und Stoff, Biographie des Autors, Epoche und Rezeptionsgeschichte.

Dieser Brief-Roman war eine Sensation. Mit ihm wurde der 25-jährige Johann Wolfgang Goethe endgültig zum Star der Literaturszene. Eine ganze Generation, die individuelles Glück jenseits gesellschaftlicher Beschränkungen suchte, fand sich im Schicksal des unglücklichen Werther wieder – der am Ende zum Selbstmörder wird, weil seine schwärmerische Liebe in dieser prosaischen Welt unerfüllt bleiben muss.

Die Bände von Reclam XL sind im Textteil seiten- und zeilenidentisch mit den gelben Ausgaben der Universal-Bibliothek. UB- und XL-Ausgaben sind also nicht nur im Unterricht nebeneinander verwendbar – es passen auch weiterhin alle Lektüreschlüssel, Erläuterungsbände und Interpretationen dazu.

Johann Wolfgang Goethe (seit 1782: von; 28. 8. 1749 Frankfurt a. M. – 22. 3. 1832 Weimar) hat als Lyriker, Prosa-Autor und Dramatiker Epoche machende Werke des Sturm und Drang und der Klassik mit europaweiter Wirkung verfasst. Von Herzog Karl August von Sachsen-Weimar für den Weimar Hof verpflichtet, wo er u. a. für das Theater zuständig war, prägte er in der Zusammenarbeit mit Schiller besonders die Epoche der Weimarer Klassik. Goethes Interessen erstreckten sich auch auf unterschiedlichste Wissenschaften, zu denen er umfangreiche Schriften beitrug.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Anna Riman, Markus Köcher
Seitenzahl 206
Erscheinungsdatum 24.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-019124-8
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 17/11,5/1,7 cm
Gewicht 160 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Unterrichtsfächer Deutsch

Weitere Bände von Reclam XL - Text und Kontext

Buchhändler-Empfehlungen

Ein stürmisches Herz

Christina Welser, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Dieses Frühwerk aus Goethes Feder lässt sich besonders mit Augenmerk auf den sozialgeschichtlichen bzw. biographischen Hintergrund des Autors sehr gut lesen - die schöne, präzise Sprache ist dabei natürlich auch kaum zu übersehen. Wer den Werther als fröhliche Freizeitlektüre zur Hand nimmt sollte sich jedoch darauf einstellen, dass die Hauptfigur nicht gerade "leicht zu handhaben" ist.

"Es sind lauter Brandraketen"

Markus Hadwiger, Thalia-Buchhandlung Krems

- so die Meinung des alten Goethe über den Roman, der ihn im Alter von 25 Jahren berühmt machte. Viele von uns mußten dieses Buch im Deutschunterricht lesen, jetzt haben wir die Möglichkeit es neu zu lesen und zu genießen, oder besser, die Brandraketen - und das sind es - auf uns wirken zu lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
15
16
5
1
0

Ein Paukenschlag
von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Werther ist wohl der Stürmer und Drängen schlechthin. Hoffnungslos verliebt lässt er sich von seinen Gefühlen übermannen und stellt diese in seinen Briefen ungeschminkt dar. Sein streben aus den gesellschaftlichen Konventionen hinzu absoluter Individualität, sowie die Thematisierung von Depressionen und Suizid sind seiner Ze... Der Werther ist wohl der Stürmer und Drängen schlechthin. Hoffnungslos verliebt lässt er sich von seinen Gefühlen übermannen und stellt diese in seinen Briefen ungeschminkt dar. Sein streben aus den gesellschaftlichen Konventionen hinzu absoluter Individualität, sowie die Thematisierung von Depressionen und Suizid sind seiner Zeit voraus und lösten einen wahren Werther Kult aus. Die Leiden des jungen Werther ist nicht nur Goethes wichtigstes Werk, sondern auch ein absoluter Meilenstein in der Literatur. Hiermit wurde ein Grundstein gelegt für die Literatur wie wir sie heute kennen.

Muss man gelesen haben
von einer Kundin/einem Kunden aus Falkenstein am 10.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wahrscheinlich der deutsche Roman schlechthin bzw. die Initialzündung der deutschen Romane! Die Entwicklung vom jungen Werther in diesem Buch ist greifbar, man sieht diesen Mann auch seine Verzweiflung an. Die starke religiöse Note mag aus heutiger Sicht etwas seltsam wirken, doch zu dieser Zeit war es so, und ohne diese gäbe... Wahrscheinlich der deutsche Roman schlechthin bzw. die Initialzündung der deutschen Romane! Die Entwicklung vom jungen Werther in diesem Buch ist greifbar, man sieht diesen Mann auch seine Verzweiflung an. Die starke religiöse Note mag aus heutiger Sicht etwas seltsam wirken, doch zu dieser Zeit war es so, und ohne diese gäbe es vermutlich keinen Werther! Sehr interessant ist übrigens auch der Anhang, der die Auswirkung auf seine Zeit bei Erscheinen aufzeigt, sowie die Grundlage, die Goethe verwendet hatte. Der Stern Abzug betrifft diese Taschenbuch Ausgabe, kleine Schrift und geringer Zeilenabstand sind teilweise echt schwierig zu lesen.

Langweilige Lektüre? - Es geht auch anders!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lörzweiler am 08.12.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Das Hörstück 'Werther!', von Philipp Hochmair in einer erfrischenden Art und Weise sehr lebendig interpretiert, sollte unbedingt in den Deutsch- bzw. Literatur-Unterricht aufgenommen werden! Abgesehen von der Live-Performance, mit der Philipp Hochmair das Stück immer wieder auch vor Schulklassen erlebbar macht, ist das Hörstück ... Das Hörstück 'Werther!', von Philipp Hochmair in einer erfrischenden Art und Weise sehr lebendig interpretiert, sollte unbedingt in den Deutsch- bzw. Literatur-Unterricht aufgenommen werden! Abgesehen von der Live-Performance, mit der Philipp Hochmair das Stück immer wieder auch vor Schulklassen erlebbar macht, ist das Hörstück eine Möglichkeit, die klassische Literatur für heutige Schüler 'be-greifbar' zu machen. Mit seiner unglaublich facettenreichen und wandlungsfähigen Stimme versteht Philipp Hochmair es, die Hörer mit hinein zu nehmen in die Gefühlswelt Werthers, von 'Himmelhoch jauchzend' bis 'zum Tode betrübt'! Ein Hochgenuss!


  • Artikelbild-0
  • Die Leiden des jungen Werther
    Anhang
    1. Zur Textgestalt
    2. Anmerkungen
    3. Leben und Zeit
    3.1. Wetzlar 1772
    3.2. Johann Christian Kestner
    3.3. Charlotte Buff
    3.4. Abschied von Kestner und Charlotte
    3.5. Korrespondenz mit den Kestners
    3.6. Maximiliane La Roche
    3.7. Karl Wilhelm Jerusalem
    4. Reaktionen der Zeitgenossen
    4.1. ›Werther‹-Lob und –Kritik
    4.2. Wertheriaden
    4.3. ›Werther‹-Fieber
    5. ›Werther‹ in der Literatur der Folgezeit
    6. ›Werther‹ im Film
    7. Literaturhinweise