In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Schottische Engel

Roman

(1)
„Mary hatte ein elegantes Abendkleid mit einer auffallend schön bestickten Stola an und darüber ein schwarzes Wollcape gegen den frischen Wind vom Meer. David hatte in aller Eile den Smoking angezogen und schaute unauffällig im Rückspiegel nach, ob er die Fliege richtig gebunden hatte. Als er sah, dass sie perfekt saß, startete er und fuhr langsam in Richtung Dalmeny davon.“

Bei einem Unfall am St. Mary's Loch in Schottland kreuzen sich zum ersten Mal die Wege von David McClay und Mary Ashton. David McClay, Lord of the Border-Hills und auf dem Weg in sein Landhaus, kann den Zusammenstoß nicht vermeiden, und so stürzt Marys Wagen in den See. McClay kann die Bewusstlose in letzter Sekunde vor dem Ertrinken retten.
Da die Beschaffung eines marmornen Engels für die Antiquitätenexpertin Mary karriereentscheidend ist, fährt der Lord am nächsten Tag an ihrer Stelle nach Dumfries zur Auktion, um den Engel zu ersteigern. Doch der Engel wird nicht mehr angeboten: Er ist bereits verkauft worden. Verliert Mary jetzt ihre Arbeit im Museum, und wird der unglückselige Unfall Mary und David für immer entzweien, bevor sie sich überhaupt näher kennen gelernt haben?

Leidenschaftliche Augenblicke und große Gefühle: Die schottischen Highlands als Kulisse einer traumhaften Liebesgeschichte!

Jetzt als eBook: „Schottische Engel“ von Christa Canetta. dotbooks – der eBook-Verlag.
Portrait
Christa Canetta ist das Pseudonym der deutschen Journalistin und Autorin Christa Kanitz (1928 – 2015). Sie studierte Psychologie und lebte in der Schweiz und Italien, bis sie sich in Hamburg niederließ. Sie arbeitete für den Südwestfunk und bei den Lübecker Nachrichten; 2001 begann sie in einem Alter, in dem die meisten Menschen über den Ruhestand nachdenken, mit großem Erfolg, Liebesromane und historische Romane zu schreiben.

Von Christa Kanitz erscheint bei dotbooks „Die Liebe der Kaffeehändlerin“.

Unter ihrem Pseudonym Christa Canetta veröffentlichte sie bei dotbooks bereits „Der Tanz der Flamingos“, „Das Leuchten der schottischen Wälder“, „Schottische Engel“, „Schottische Disteln“, „Die Heideärztin“ und „Die Heideärztin unter dem Kreuz des Südens“.

Ebenfalls bei dotbooks erschien der Roman „Jenseits der Grillenbäume“ aus dem Nachlass von Christa Kanitz: Ein unvollendeter Roman, dem ihre Töchter – darunter die erfolgreiche Autorin Brigitte D’Orazio – gemeinsam den letzten Schliff verliehen und der nun unter dem Namen von Christa Kanitz‘ Enkeltochter Virginia veröffentlicht wurde.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783955202736
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 482 KB
Verkaufsrang 5.026
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Schottische Engel

Schottische Engel

von Christa Canetta
eBook
0,99
+
=
Tausche Alltag gegen Glück

Tausche Alltag gegen Glück

von Anne Lux
(1)
eBook
2,99
+
=

für

3,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Hat mir gut gefallen!
von Manja aus Unterweid am 17.06.2007
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Buch „Schottische Engel“ von Christa Canetta hat mir sehr gut gefallen. Im Moment lese ich eigentlich so ziemlich alles, was mit Liebe und Gefühlen zu tun hat. Meine Lieblingsschriftstellerin war bisher eigentlich Nora Roberts. Eines Tages beim Stöbern bin ich auf dieses Buch gestoßen und so dachte ich... Das Buch „Schottische Engel“ von Christa Canetta hat mir sehr gut gefallen. Im Moment lese ich eigentlich so ziemlich alles, was mit Liebe und Gefühlen zu tun hat. Meine Lieblingsschriftstellerin war bisher eigentlich Nora Roberts. Eines Tages beim Stöbern bin ich auf dieses Buch gestoßen und so dachte ich mir das Buch könnte auch etwas für mich sein. Die Beschreibung zu diesem Buch hat mich auch zum Kauf dieses Buches bewoben. Das Buch geht richtig gut auf die einzelnen Charaktere ein. Ich finde die Schriftstellerin hat genau das richtige Maß gefunden, um das Buch mit den unterschiedlichen Personen gut mit einander harmonieren. Keiner Handlung ist zu lange beschrieben. Ich finde die Wechsel sehr gut. Am Anfang dachte ich in diesem Buch geht es um irgendwelche Engel im himmlischen Sinne, aber es geht um historische Engel. Des Weiteren kommt in diesem Buch die Liebe auch nicht zu kurz. Ich finde die Liebesgeschichte zwischen der Mary Asthon und David McClay sehr schön beschrieben und auch die Zusammenhänge wie er ihr versucht zu helfen an den Engel der im Museum wo sie arbeitete zu kommen.