Warenkorb

>>Romane und Krimis bis zu 70% reduziert - Jetzt zugreifen

Thurnher, A: Republik ohne Würde

Weitere Formate

Würde! Wer beruft sich nicht auf sie? Und wer braucht sie, außer als Phrase? Emporkömmlinge, Provinzpotentaten und Steuerbetrüger, die frech versuchen, mit ihren Lügen durchzukommen; käufliche Politiker und Medien, denen nicht zu trauen ist; Bankenspekulationen, die den Staat und Europa bedrohen und für die der Steuerzahler haftet. Selbst die jüngste Opposition ist diebisch: Naiv setzen die Piraten auf die Diktatur des Digitalen und pfeifen auf die Unantastbarkeit geistigen Eigentums. Politik und Wirtschaft in Österreich und der EU sehen schlecht aus. Armin Thurnher schreibt in diesem Buch über das, was unserer Gesellschaft abhandengekommen ist - Ethik und Würde.

Portrait
Armin Thurnher, geboren 1949 in Bregenz. Mitbegründer, Miteigentümer und Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Preis des österreichischen Buchhandels für Toleranz und Otto-Brenner Preis für seinen Einsatz für ein soziales Europa. Bei Zsolnay erschienen u.a. der Roman Der Übergänger (2009), Republik ohne Würde (2013) und der Essay Ach, Österreich! Europäische Lektionen aus der Alpenrepublik, das zu den 2016 empfohlenen Büchern für die Shortlist des Preises "Das politische Buch" der Friedrich-Ebert-Stiftung gehört.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 29.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-552-05603-9
Verlag Zsolnay
Maße (L/B/H) 20,5/12,3/2,7 cm
Gewicht 345 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 45278
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,40
18,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Chapeau, Herr Thurher

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Um Österreich ist es rein von den wirtschaftspolitischen Daten her nicht so schlecht bestellt. Je nach Statistik, zwet-, oder drittreichstes Land der EU, das kann sich sehen lesen. Doch was servieren einen die Medien im Alltag: Korruption, Betrug quer durch alle Gesellschaftsschichten und Parteien. Kann es sein, dass dem Land in den letzten Jahren etwas verloren ging, was in früheren Zeiten Inhalt eines jeden Klassikers war? Nämlich Ethik und Würde. Mehr Thurnhers braucht das Land!

Republik ohne Würde

Hans Wilhelm Schmölzer, Thalia-Buchhandlung Atrio, Villach

Armin Thurnher über Fehlentwicklungen und über sein Leiden an der österreichischen Politik - persönlich und hintergründig: Ein Lesetipp für alle Politik-Interessierten.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.