>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Ein Kaffee für zwei

(2)
Jo, Jurastudentin, ist fasziniert von ihrer Dozentin Gabi, einer Richterin. Jo verliebt sich in Gabi, und durch Zufall ergibt sich die Gelegenheit einer gemeinsamen Reise, auf der die romantische Liebesgeschichte ihren Anfang nimmt ... doch später muss Gabi sich entscheiden zwischen Jo und einer neuen Karriere - das Drama der Trennung beginnt. Werden sie am Ende dennoch zusammenfinden?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783941598867
Verlag Édition el!es
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ein Kaffee für zwei

Ein Kaffee für zwei

von Daniela John
eBook
7,99
+
=
Élise & Maé

Élise & Maé

von Michelle Zerwas
eBook
4,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Eine Hommage an die Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich anfing die erste Seite des Buches zu lesen, dacht ich nur "was ist das denn?". Die Erzählperspekte ist in der Ich-Form und die Hauptfigur spricht den Leser direkt an?! Dies empfand ich doch als sehr ungewöhnlich. Meine anfängliche Skepsis wich jedoch bereits mit Seite 3. Es... Als ich anfing die erste Seite des Buches zu lesen, dacht ich nur "was ist das denn?". Die Erzählperspekte ist in der Ich-Form und die Hauptfigur spricht den Leser direkt an?! Dies empfand ich doch als sehr ungewöhnlich. Meine anfängliche Skepsis wich jedoch bereits mit Seite 3. Es entwickelt sich eine sehr bezaubernde Geschicht über das erste Kennenlernen bis hin zu der Frage, wie weit man gehen möchte um für die Liebe zu kämpfen. Wieso die Frau an Jo´s Seite in der ersten Passage Jaque und nicht Gabi heißt, sollte dabei jeder für sich herausfinden. Es lohnt sich in jedem Fall. Alles in allem ein wunderschönes Buch, bei dem man lachen und weinen kann, aber auch bei dem es einem heiss und kalt zugleich wird (vor Erotik- auch wenn es an der ein oder anderen Stelle durchaus etwas weniger hätte sein können, deshalb auch 4 Sterne, naja eigentlich 4 1/2 ;-P), Sehr zu empfehlen!

Nette Unterhaltung für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn frau sich die Kritiken zu Ein Kaffe für zwei ansieht, stellt frau fest, daß die überwiegende Mehrzahl negativ ist. Aber wenn man sich einen elles Roman aussucht, darf man nicht erwarten, daß dieser hohe Literatur bietet. Im Gegenteil. Sie bieten allerdings eine nette Unterhaltung für zwischendurch mit einem... Wenn frau sich die Kritiken zu Ein Kaffe für zwei ansieht, stellt frau fest, daß die überwiegende Mehrzahl negativ ist. Aber wenn man sich einen elles Roman aussucht, darf man nicht erwarten, daß dieser hohe Literatur bietet. Im Gegenteil. Sie bieten allerdings eine nette Unterhaltung für zwischendurch mit einem Schuß Erotik. Viele elles Romane kann man in den Bereich Schund- und Trivialliteratur einordnen, die manchmal den Bastei Lübbe Heftchen vom Kiosk erschreckend ähnlich sind. So ist auch Ein Kaffee für zwei leichte Literatur zum blubbernden Dahinträumen. Nicht zu hoch, nicht zu seicht, einfach nur leicht fällt mir da als Werbeslogan ein. "Ein Kaffee für zwei" behandelt viele Themen und will damit ein bißchen viel auf einmal: das Problem des Outings im Beruf, Entscheidungskonflikte zwischen Liebe und Karriere, Probleme mit der Exfreundin, Hörigkeit, die bis über eine Beziehung hinaus geht, Entfremdung und schließlich Tod. Ein leichter Roman wie "Ein Kaffee für zwei" hebt sich dabei schon mal einen Bruch und scheitert unweigerlich an der Fülle der Themen bei der Oberflächlichkeit, die die Autorin dazu ansetzt. Was in Erinnerung bleibt ist daher auch nur die Romantik und Träumerei, die man beim Lesen empfunden hat. Und dafür lohnt es sich auch den Roman zu lesen.