Warenkorb
 

>> 100 Stunden Lese-Spaß um 20 EUR | 5 Taschenbücher bestellen und gratis Tragetasche sichern**

Das größere Wunder

Roman

Portrait
Thomas Glavinic wurde 1972 in Graz geboren. 1998 erschien sein Debüt Carl Haffners Liebe zum Unentschieden. Es folgten u.a. Die Arbeit der Nacht (2006), Das bin doch ich (2007), Das Leben der Wünsche (2009) und Das größere Wunder (2013). Seine Romane Der Kameramörder (2001) und Wie man leben soll (2004) wurden fürs Kino verfilmt. Thomas Glavinic erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. Seine Romane sind in 18 Sprachen übersetzt. Er lebt in Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-24332-3
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3,8 cm
Gewicht 638 g
Auflage 12. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,60
23,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Philipp Urbanek, Thalia-Buchhandlung Wien

Todeszone,Mt. Everest, Jonas Aufstieg zum Gipfel wird eine Rückschau auf das eigene Leben zwischen Havanna,Tokio und Jerusalem. Auf die Liebe zu Marie und die Suche nachdem ICH. Todeszone,Mt. Everest, Jonas Aufstieg zum Gipfel wird eine Rückschau auf das eigene Leben zwischen Havanna,Tokio und Jerusalem. Auf die Liebe zu Marie und die Suche nachdem ICH.

„Wunderbar“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Jonas, der so vieles erlebt und doch nur eines sucht, ist auf dem Weg zum Mount Everest. Zwischen den Auf- und Abstiegen zu den einzelnen Basislagern, stellt er sich der Einsamkeit und der Angst. Er resümiert sein Leben, das geprägt ist von der Suche nach Freiheit, Liebe und Sehnsucht.

Eine facettenreiche faszinierende Geschichte; meine absolute Leseempfehlung
Jonas, der so vieles erlebt und doch nur eines sucht, ist auf dem Weg zum Mount Everest. Zwischen den Auf- und Abstiegen zu den einzelnen Basislagern, stellt er sich der Einsamkeit und der Angst. Er resümiert sein Leben, das geprägt ist von der Suche nach Freiheit, Liebe und Sehnsucht.

Eine facettenreiche faszinierende Geschichte; meine absolute Leseempfehlung

„großes Lesevergnügen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Jonas ist auf dem Weg zum höchsten Berg der Welt. Körperlich in sehr guter Verfassung, seelisch eher weniger, traut er sich diese Herausforderung durchaus zu. Um sich an diese Extremsituation und den ständigen Sauerstoffmangel zu gewöhnen, trainiert er Auf-und Abstieg von einem Camp zum nächsten. Das Alleinsein in dieser Todeszone, die extremen Bedingungen lassen Jonas immer wieder gedanklich in seine Vergangenheit rutschen.
..... Jonas und Werner sind beste Freunde seit er denken kann. Seinem Zwillingsbruder Mike aber,gehört seine ganze Liebe. Mike, dem die Nabelschnur bei der Geburt die Luft abgeschnürt hat. Er versucht ihn vor den Gemeinheiten seiner Mutter und deren LIebhabern zu beschützen. Ein wahrer Glücksfall, als er mit Mike vom Großvater seines besten Freundes aufgenommen wird. In der Obhut des Großvaters können sich die Buben frei entfalten. Ein beinahe sorgenfreies Leben. Und da wäre noch seine Freundin Marie, von der er getrennt ist........
"Das größere Wunder" von Thomas Glavinic ist wieder ein großes Lesevergnügen.
Jonas ist auf dem Weg zum höchsten Berg der Welt. Körperlich in sehr guter Verfassung, seelisch eher weniger, traut er sich diese Herausforderung durchaus zu. Um sich an diese Extremsituation und den ständigen Sauerstoffmangel zu gewöhnen, trainiert er Auf-und Abstieg von einem Camp zum nächsten. Das Alleinsein in dieser Todeszone, die extremen Bedingungen lassen Jonas immer wieder gedanklich in seine Vergangenheit rutschen.
..... Jonas und Werner sind beste Freunde seit er denken kann. Seinem Zwillingsbruder Mike aber,gehört seine ganze Liebe. Mike, dem die Nabelschnur bei der Geburt die Luft abgeschnürt hat. Er versucht ihn vor den Gemeinheiten seiner Mutter und deren LIebhabern zu beschützen. Ein wahrer Glücksfall, als er mit Mike vom Großvater seines besten Freundes aufgenommen wird. In der Obhut des Großvaters können sich die Buben frei entfalten. Ein beinahe sorgenfreies Leben. Und da wäre noch seine Freundin Marie, von der er getrennt ist........
"Das größere Wunder" von Thomas Glavinic ist wieder ein großes Lesevergnügen.

„Das größere Wunder“

Johanna Richter, Thalia-Buchhandlung Linz

Der Protagonist des Buches, Jonas, sind wir schon in den Büchern „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“ begegnet, dennoch sind diese 3 Bücher unabhängig von einander.
Der neue Roman schildert abwechselnd Jonas als heranwachsender Junge und Jonas als Erwachsen unterwegs in die Welt wo er schließlich sich auf den Weg auf den Gipfel macht.
Jonas ist auf der Suche nach der Liebe.
Dieser Roman ist spannend mit den wechselnden Zeiten aufgebaut und richtig gut zum Lesen!
Der Protagonist des Buches, Jonas, sind wir schon in den Büchern „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“ begegnet, dennoch sind diese 3 Bücher unabhängig von einander.
Der neue Roman schildert abwechselnd Jonas als heranwachsender Junge und Jonas als Erwachsen unterwegs in die Welt wo er schließlich sich auf den Weg auf den Gipfel macht.
Jonas ist auf der Suche nach der Liebe.
Dieser Roman ist spannend mit den wechselnden Zeiten aufgebaut und richtig gut zum Lesen!

„Größere Wunder“

Maria Laner, Thalia-Buchhandlung St.Johann

Wie schon in den unabhängigen, vorangegangenen Romanen „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“, nennt sich der Hauptprotagonist in Glavinics neuen Buch Jonas.

Der intelligente Junge, der mit seinem behinderten Bruder Mike, bei Picco, dem Großvater von Jonas besten Freund Werner, aufwächst. Picco beschützt sie und ermöglicht ihnen eine Kindheit die so gut wie keine Regeln hat: Sie verreisen in die Ganze Welt, werden von Privatlehrern unterrichtet und erleben immer waghalsigere Mutproben.
Es handelt aber auch vom bereits erwachsenen Jonas, der immer schon vom Mount Everest fasziniert war und sich nun auf den Weg zu dessen Gipfel befindet. Als einer von vielen Massentouristen wandert er von Basislager zu Basislager und geht an seine eigenen Grenzen.

Die nach jedem Kapitel wechselnden Sichtweisen, zwischen den heranwachsenden Jonas und dem Mann Jonas, gibt dem Buch meiner Meinung eine ganz besondere Aufbauspannung.
Wie schon in den unabhängigen, vorangegangenen Romanen „Die Arbeit der Nacht“ und „Das Leben der Wünsche“, nennt sich der Hauptprotagonist in Glavinics neuen Buch Jonas.

Der intelligente Junge, der mit seinem behinderten Bruder Mike, bei Picco, dem Großvater von Jonas besten Freund Werner, aufwächst. Picco beschützt sie und ermöglicht ihnen eine Kindheit die so gut wie keine Regeln hat: Sie verreisen in die Ganze Welt, werden von Privatlehrern unterrichtet und erleben immer waghalsigere Mutproben.
Es handelt aber auch vom bereits erwachsenen Jonas, der immer schon vom Mount Everest fasziniert war und sich nun auf den Weg zu dessen Gipfel befindet. Als einer von vielen Massentouristen wandert er von Basislager zu Basislager und geht an seine eigenen Grenzen.

Die nach jedem Kapitel wechselnden Sichtweisen, zwischen den heranwachsenden Jonas und dem Mann Jonas, gibt dem Buch meiner Meinung eine ganz besondere Aufbauspannung.

„Antworten werden überbewertet“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Der neue Roman von Thomas Glavinic erzählt die Geschichte von Jonas, der unterwegs ist den größten Berg der Welt zu besteigen. Ausführlich erfährt man hier von den Touristenmassen, den wachsenden Müllbergen in den Lagern, den Strapazen in der Todeszone und den nie geborgenen Leichen, die dort oben im ewigen Eis bleiben. Von Fieberschüben heimgesucht, holen Jonas Kindheits- und Jugenderinnerungen heim.
Sein Leben wurde geprägt von bedingungsloser Freiheit, Sinnsuche, Verlusten und der größten Liebe.
Glavinic bereichert die Leser durch seine Sprache und seiner Philosophie.
Der neue Roman von Thomas Glavinic erzählt die Geschichte von Jonas, der unterwegs ist den größten Berg der Welt zu besteigen. Ausführlich erfährt man hier von den Touristenmassen, den wachsenden Müllbergen in den Lagern, den Strapazen in der Todeszone und den nie geborgenen Leichen, die dort oben im ewigen Eis bleiben. Von Fieberschüben heimgesucht, holen Jonas Kindheits- und Jugenderinnerungen heim.
Sein Leben wurde geprägt von bedingungsloser Freiheit, Sinnsuche, Verlusten und der größten Liebe.
Glavinic bereichert die Leser durch seine Sprache und seiner Philosophie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
37
5
0
1
0

Überwältigend
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 08.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein absolutes neues Lieblingsbuch. Glavinic spricht mir aus der Seele. Ein Werk voller Liebe, Sehnsucht, Leben, Schicksal und Träumen. Absolut empfehlenswert.

(Nicht nur) für Bergsteiger
von einer Kundin/einem Kunden am 12.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist genau das richtige Buch, wenn man jemanden beschenken möchte, der die Berge liebt, aber die üblichen Abenteuer- und Expeditions-Berichte schon kennt. Der Autor nähert sich dem Thema Bergsteigen auf wunderbar literarische Weise: im Zentrum steht ein Mann, der den Mount Everest besteigen möchte und an einer entsprechenden... Dies ist genau das richtige Buch, wenn man jemanden beschenken möchte, der die Berge liebt, aber die üblichen Abenteuer- und Expeditions-Berichte schon kennt. Der Autor nähert sich dem Thema Bergsteigen auf wunderbar literarische Weise: im Zentrum steht ein Mann, der den Mount Everest besteigen möchte und an einer entsprechenden Expeditionsreise teilnimmt. Lebendig werden die Mühen des Aufstiegs in den verschiedenen Etappen, das anstrengende Gewöhnen des Körpers an die Höhe, das Scheitern daran, das Leben im Camp und vor allem die Faszination Berg beschrieben. Abwechselnd dazu erfahren wir in Rückblenden die dramatische Lebens- (und Liebes-)geschichte der Hauptfigur und was ihn überhaupt auf den Berg gebracht hat. Ein großartiges, vielschichtiges Buch.

Die Auf- und Abstiege des Lebens
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jonas besteigt den Mount Everest - um seine große Liebe zu vergessen, um den Sinn des Lebens zu erkunden und um sein bisheriges Leben zu reflektieren. Mal humorvoll, mal tief traurig fesselt uns Thomas Glavinic mit einem erneuten Jonas-Roman, und am Ende ist der Leser einfach nur dankbar für diesen... Jonas besteigt den Mount Everest - um seine große Liebe zu vergessen, um den Sinn des Lebens zu erkunden und um sein bisheriges Leben zu reflektieren. Mal humorvoll, mal tief traurig fesselt uns Thomas Glavinic mit einem erneuten Jonas-Roman, und am Ende ist der Leser einfach nur dankbar für diesen Lesegenuss!