>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Das Ungeheuer

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2013

(7)
Portrait
Terézia Mora wurde 1971 in Sopron, Ungarn, geboren. Sie lebt seit 1990 in Berlin und gehört zu den renommiertesten Übersetzerinnen aus dem Ungarischen. 1999 sorgte sie mit ihrem literarischen Debüt, dem Erzählungsband „Seltsame Materie“, für Furore. Für diese Erzählungen wurde sie mit dem Open-Mike-Literaturpreis, dem Ingeborg-Bachmann-Preis (1999) und dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis (2000) ausgezeichnet. 2004 erschien der Roman „Alle Tage“, der ausnahmslos von der Kritik gelobt wurde und großen Anklang bei den Lesern fand. Für den Roman erhielt sie den Mara-Cassens-Preis für das beste Roman-Debüt des Jahres, den Kunstpreis Berlin, den LiteraTour-Nord-Preis und den Preis der Leipziger Buchmesse. Der Roman „Das Ungeheuer“ wurde 2013 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 688
Erscheinungsdatum 02.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-630-87365-7
Verlag Luchterhand Literaturverlag
Maße (L/B/H) 22,3/14,7/5,1 cm
Gewicht 788 g
Buch (gebundene Ausgabe)
23,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Ungeheuer

Das Ungeheuer

von Terezia Mora
Buch (gebundene Ausgabe)
23,70
+
=
Unschuld

Unschuld

von Jonathan Franzen
Buch (gebundene Ausgabe)
27,80
+
=

für

51,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Aber wie das erzählt wird!“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Schicksalsschlläge begleiten den Menschen an und für sich. Job verloren, Ingenieur gewesen, Frau verloren. Nicht einfach so, sondern durch Suizid aus dem Leben geschieden. Daran kann man zerbrechen. So auch Darius Kopp, doch als er das Tagebuch seiner über alles geliebten Frau Flora findet, ändert sich sein Leben. Aber wie das erzählt wird, das hat schon einen Preis verdient! Schicksalsschlläge begleiten den Menschen an und für sich. Job verloren, Ingenieur gewesen, Frau verloren. Nicht einfach so, sondern durch Suizid aus dem Leben geschieden. Daran kann man zerbrechen. So auch Darius Kopp, doch als er das Tagebuch seiner über alles geliebten Frau Flora findet, ändert sich sein Leben. Aber wie das erzählt wird, das hat schon einen Preis verdient!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2018
Bewertet: anderes Format

Schwere Kost- sowohl vom Aufbau des Buches, als auch von der Geschichte her. Dennoch ein Buch das länger nachwirkt.

von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ungeheure Einblicke in ein Leben mit Depressionen und deren Einfluss auf die Beziehungen der Betroffenen. Berührend, eindringlich und vom Textaufbau unkonventionell und neuartig.

von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 27.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ein forderndes Buch, das so viel Input mit sich bringt, dass man Jahre später noch darüber nachdenkt. Keine ganz einfache Lektüre, die sich nebenbei erschließen lässt. Lohnt sich!