>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3

Thriller. Flaschenpost von P Der dritte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q Thriller

Carl Mørck - Sonderdezernat Q 3

(106)

Kinder verschwinden spurlos. Niemand meldet sie vermisst ...
»>Was wird er mit uns machen, wenn er zurückkommt?< Die Angst flackerte auf in den Augen seines Bruders. Sie wussten, dass bald alles vorbei war. Aus diesem Bootshaus gab es kein Entrinnen.«
Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens - und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen ...

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 01.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21493-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/12,2/3,8 cm
Gewicht 430 g
Originaltitel Flaskepost fra P
Übersetzer Hannes Thiess
Verkaufsrang 15.297
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3

Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3

von Jussi Adler-Olsen
(106)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Schändung / Carl Mørck  Sonderdezernat Q Bd. 2

Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2

von Jussi Adler-Olsen
(92)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=

für

21,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

  • Band 1

    20900848
    Erbarmen / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 1
    von Jussi Adler-Olsen
    (278)
    Buch
    11,30
  • Band 2

    31933077
    Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2
    von Jussi Adler-Olsen
    (92)
    Buch
    11,30
  • Band 3

    35053914
    Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3
    von Jussi Adler-Olsen
    (106)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    37256235
    Verachtung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 4
    von Jussi Adler-Olsen
    (73)
    Buch
    11,30
  • Band 5

    42221874
    Erwartung - Der Marco-Effekt / Carl Mørck Bd. 5
    von Jussi Adler-Olsen
    (50)
    Buch
    11,30
  • Band 6

    47366524
    Verheißung Der Grenzenlose
    von Jussi Adler-Olsen
    (63)
    Buch
    11,30
  • Band 7

    47366509
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (51)
    Buch
    23,70

Buchhändler-Empfehlungen

„Der 3 Fall “

Eva Katzer, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Endlich der dritte Fall für das Sonderdezernat "Q" mit seinem skurrilen Ermittlerteam rund um den eigenbrötlerischen Carl,den geheimnisvollen Assad und die exzentrische Rose/Yrsa.

Ich bin ein absoluter Fan von Jussi Adler-Olsen!

Endlich mal wieder ein wirklich guter Krimiautor der es schafft seine Leser von der ersten bis zur letzten Sekunde zu fesseln.
Von diesem Teil war ich aber ein wenig enttäuscht da sich die Spannung erst ab der Hälfte des Buches aufbaut.

Ein religiös fanatischer Killer der in seinem Wahn über Jahre hinweg unentdeckt Kinder entführt und ganze Familien ins Unglück stürzt bis eine Flaschenpost auftaucht -ein Brief in Blut geschrieben und schon fast unleserlich.........eine Herausforderung für das Team" Q".

Fazit: Nicht sein spannendster Fall aber trotzdem lesens - und empfehlenswert!
Endlich der dritte Fall für das Sonderdezernat "Q" mit seinem skurrilen Ermittlerteam rund um den eigenbrötlerischen Carl,den geheimnisvollen Assad und die exzentrische Rose/Yrsa.

Ich bin ein absoluter Fan von Jussi Adler-Olsen!

Endlich mal wieder ein wirklich guter Krimiautor der es schafft seine Leser von der ersten bis zur letzten Sekunde zu fesseln.
Von diesem Teil war ich aber ein wenig enttäuscht da sich die Spannung erst ab der Hälfte des Buches aufbaut.

Ein religiös fanatischer Killer der in seinem Wahn über Jahre hinweg unentdeckt Kinder entführt und ganze Familien ins Unglück stürzt bis eine Flaschenpost auftaucht -ein Brief in Blut geschrieben und schon fast unleserlich.........eine Herausforderung für das Team" Q".

Fazit: Nicht sein spannendster Fall aber trotzdem lesens - und empfehlenswert!

„Tolles Buch“

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Es fiel dann schon ein wenig schwer, auf den
neuen Adler-Olsen zu warten. Aber dann war er endlich da und ein freier Tag zum Lesen auch.
Ein neuer Fall für Carl Morck, den sie einfach nicht in Ruhe schlafen lassen in seinem Keller. Na ja, im Keller des Polizeipräsidiums. Jetzt muß der Keller wegen Asbest auch noch geräumt werden. Assad hat eine neue Idee der Sichtbarmachung von Zusammenhängen, Rose schickt ihre Schwester Yrsa statt ihr in die Arbeit.Und die benimmt sich anders als Rose, aber auch höchst eigenartig. Welches Geheimnis hat übrigesn Assad??
Aber das ist nur alles Nebenhandlung.
Ein sehr komplexer Fall, eine alte Flaschenpost, darin ein Brief, mit Blut geschrieben. Lesen - eine unbedingte Empfehlung.
Es fiel dann schon ein wenig schwer, auf den
neuen Adler-Olsen zu warten. Aber dann war er endlich da und ein freier Tag zum Lesen auch.
Ein neuer Fall für Carl Morck, den sie einfach nicht in Ruhe schlafen lassen in seinem Keller. Na ja, im Keller des Polizeipräsidiums. Jetzt muß der Keller wegen Asbest auch noch geräumt werden. Assad hat eine neue Idee der Sichtbarmachung von Zusammenhängen, Rose schickt ihre Schwester Yrsa statt ihr in die Arbeit.Und die benimmt sich anders als Rose, aber auch höchst eigenartig. Welches Geheimnis hat übrigesn Assad??
Aber das ist nur alles Nebenhandlung.
Ein sehr komplexer Fall, eine alte Flaschenpost, darin ein Brief, mit Blut geschrieben. Lesen - eine unbedingte Empfehlung.

„Gänsehaut inkludiert“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Erlöst wird man wirklich, aber so ziemlich erst auf der letzten Seite. Alles was sich vorher abspielt fasziniert, gibt Rätsel auf, und bewirkt besagte Gänsehaut. Ausgangspunkt ist eine Flaschenpost, der dann daraus resultierende Fall lässt den ermittelnden Kommissar nicht ruhig schlafen, zumal er auch noch auf Freiersfüßen daher kommt. Zum Glück hat er sein Team, welches allerdings auch des öfteren schizophren agiert. Fazit: auch beim dritten Fall von Carl Morck bleibt die Qualität, aber vor allem auch die Spannung erhalten, und so nebenbei kennt man Dänemark immer besser. Erlöst wird man wirklich, aber so ziemlich erst auf der letzten Seite. Alles was sich vorher abspielt fasziniert, gibt Rätsel auf, und bewirkt besagte Gänsehaut. Ausgangspunkt ist eine Flaschenpost, der dann daraus resultierende Fall lässt den ermittelnden Kommissar nicht ruhig schlafen, zumal er auch noch auf Freiersfüßen daher kommt. Zum Glück hat er sein Team, welches allerdings auch des öfteren schizophren agiert. Fazit: auch beim dritten Fall von Carl Morck bleibt die Qualität, aber vor allem auch die Spannung erhalten, und so nebenbei kennt man Dänemark immer besser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
106 Bewertungen
Übersicht
87
14
4
1
0

Ein Fall mit gewaltigem Hintergrund! Gelungener dritter Band
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2018

Ich habe relativ spät angefangen, die Reihe um den Ermittler Carl Mork zu lesen - aber habe es auf keinen Fall bereut! Ich finde die ersen beiden Bäden schon total spannend und interessant, dieser hier hat es meiner Meinung nach jedoch geschafft, die andern beiden in den Schatten zu... Ich habe relativ spät angefangen, die Reihe um den Ermittler Carl Mork zu lesen - aber habe es auf keinen Fall bereut! Ich finde die ersen beiden Bäden schon total spannend und interessant, dieser hier hat es meiner Meinung nach jedoch geschafft, die andern beiden in den Schatten zu stellen. Carl Morck geht einem alten Fall nach, der schon jahrzente zurück liegt und nur Aufmerksamkeit bekommen hat, weil man in einem Polizeirevier eine alte Flaschenpost geöffnet hat. Zwei Kinder aus einer Familie wurden entführt. Die Familie gehört einer christlichen Sekte an und verschweigt die Tat. Spannend wird das Buch durch die vielen Perspektivwechsel, durch die man unter anderem auch genaue Einblicke in die Vergangenheit und Gedankenwelt des Täters bekommt und somit seine Motive eher nachvollziehen kann. Was der Autor sich hier für eine Hintergrundgeschichte ausgedacht hat, bringt den Leser in einen Teil unserer Gesellschaft, der für die meisten sehr fern liegt.

von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2017
Bewertet: anderes Format

Die vielen Perspektiven verwirren zu Beginn etwas, doch man fiebert zunehmend mit, ob die Rettung der entführten Jungs noch rechtzeitig kommt. Die Ermittlungen sind gewohnt witzig.

Spannende Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 14.02.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Den dritten Band um Carl Mork habe ich mit etwas Skepsis in die Hand genommen, wurde aber keinesfalls enttäuscht. War ich im zweiten Fall bisweilen von der extrem plakativen Beschreibung von Brutatlität und Gewalt erschreckt, so ist das Bild des fanatischen Kdnappers und Mörders diesmal ausgewogen und viele "Schrecken"... Den dritten Band um Carl Mork habe ich mit etwas Skepsis in die Hand genommen, wurde aber keinesfalls enttäuscht. War ich im zweiten Fall bisweilen von der extrem plakativen Beschreibung von Brutatlität und Gewalt erschreckt, so ist das Bild des fanatischen Kdnappers und Mörders diesmal ausgewogen und viele "Schrecken" bleiben eher nur angedeutet und zum Glück unausgesprochen. Ansonsten versteht es Adler-Olsen in bewährter Manier, einerseits Crime und anderseits Beschreibungen des sozialen Umfeld von Mork zu verbinden und die Spannung hoch zu halten. Ein echter page-turner, auch wenn sich Adler-Olsen bisweilen in etwas unrealistischen Details verläuft, wie zB während der rasanten Verfolgung des Zuges.