Meine Filiale

Ich wollte auch mal weg ... auf den Jakobsweg

Bruno Schneider

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,10

Accordion öffnen
  • Ich wollte auch mal weg ... auf den Jakobsweg

    ePUB (TRIGA)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,10

    ePUB (TRIGA)

Beschreibung

Im Alter von siebzig Jahren erfüllt sich ein Mann seinen Jugendtraum: auf einer langen Wanderung frei von allen Zwängen durch Gottes Natur zu streifen. Er pilgert auf dem klassischen Jakobsweg nach Santiago de Compostela.
In detailreichen Tagebuchaufzeichnungen erzählt Bruno Schneider spannend und unterhaltsam von 900 Kilometern seiner Pilgerreise und lässt teilhaben an interessanten, schönen, banalen und pikanten Reise-Erlebnissen.
Ein authentischer Bericht über die unvergleichliche Erfahrung, dem Geheimnis der Faszination "Jakobsweg" auf die Spur zu kommen.

Bruno Schneider wurde 1937 als drittältestes von elf Geschwistern im idyllischen Rüthi (Rheintal/Schweiz) geboren. Hier, in kleinbäuerlicher, wohlbehüteter Dorfstruktur verbrachte er auch seine Jugend- und Schulzeit.
Beruflich war er vor allem in der Baubranche tätig.
Der Autor ist verheiratet und lebt seit 1998 in der Dominikanischen Republik.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 178
Erscheinungsdatum 01.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89774-944-3
Verlag TRIGA Der Verlag Gerlinde Heß
Maße (L/B/H) 21,3/14,3/1,2 cm
Gewicht 252 g
Abbildungen 12, tlw. farbige Abbildungen
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

naja
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2014

Auch hier merkt man von der ersten Seite an, dass nicht ein Schriftsteller, sondern ein Laie ein Buch geschrieben hat. Es liest sich dementsprechend holprig. Mich haben vor allem die vielen sexistischen Kommentare - auch wenn sie wohl charmant oder als Kompliment für die jeweilige Dame hätten rüberkommen sollen - sehr gestört. H... Auch hier merkt man von der ersten Seite an, dass nicht ein Schriftsteller, sondern ein Laie ein Buch geschrieben hat. Es liest sich dementsprechend holprig. Mich haben vor allem die vielen sexistischen Kommentare - auch wenn sie wohl charmant oder als Kompliment für die jeweilige Dame hätten rüberkommen sollen - sehr gestört. Hatte mehr als einmal den Eindruck, dass hier ein älterer Herr seine Gedanken nicht ganz unter Kontrolle hat. Die Beschreibungen der Etappen, Ortschaften und des Wanderalltags allgemein habe ich zudem als recht schwach empfunden.

Originell und spannend..........
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2013

Alles in allem ein sehr unterhaltsames und spannendes Buch - glaubwürdig und authentisch. Gar nicht aufgebauscht und zurechtgeschustert. Der Pilgeralltag wird schlicht und realistisch beschrieben. Manchmal ein wenig ironisch, aber immer auch wieder nachsichtig und versöhnlich. Sehr eindrücklich, z.T. richtig poetisch sind die Na... Alles in allem ein sehr unterhaltsames und spannendes Buch - glaubwürdig und authentisch. Gar nicht aufgebauscht und zurechtgeschustert. Der Pilgeralltag wird schlicht und realistisch beschrieben. Manchmal ein wenig ironisch, aber immer auch wieder nachsichtig und versöhnlich. Sehr eindrücklich, z.T. richtig poetisch sind die Naturbeschreibungen. Wenn die Schilderungen - z.B. der Flora - zutreffen, woran man nicht zweifelt, muss es geradezu paradiesisch schön gewesen sein. Mit diesem Buch wandert man richtiggehend mit und erlebt den Weg ( Natur, Sehenswürdigkeiten, Begegnungen, aber auch die Strapazen ) fast so, als ob man ihn selbst gehen würde. Für zukünftige Pilger eine äusserst hilfreiche Orientierung über das "Abenteuer Jakobsweg". Sehr empfehlenswert!!!!


  • Artikelbild-0