>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

In einer anderen Welt

(5)
Die fünfzehnjährige Morwenna ist auf der Flucht vor einer Mutter, die sich der finsteren Magie verschrieben hat, vor der staatlichen Fürsorge und vor der Erinnerung an den Tod ihrer Zwillingsschwester. Am schlimmsten trifft sie jedoch, dass sie ihre Heimat verlassen muss, das märchenhafte Wales, und damit ihre einzigen Freunde, die Feen und Geister, die dort in den Wäldern zu Hause sind.
Auch ihr Vater, den sie nie gekannt hat, möchte sie nicht bei sich aufnehmen und schickt sie auf ein Mädcheninternat, wo sie mit der Verständnislosigkeit der Lehrer und dem maßlosen Ehrgeiz der anderen Schülerinnen fertig werden muss. Verzweifelt greift sie zu der Magie, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, einer Magie, die niemand außer ihr sehen kann. Und zu ihren Büchern. In Science-Fiction- und Fantasy-Romanen findet sie mehr als nur flüchtigen Trost: Sie öffnen Tore zu anderen Welten, und das nicht nur im übertragenen Sinne.
Als ihre Mutter zu einem neuerlichen Schlag ausholt, sind es Bücher, in die Morwenna ihre ganze Hoffnung setzt ...
Ausgezeichnet mit dem
Hugo Award als bester Roman des Jahres
Nebula Award als bester Roman des Jahres
British Fantasy Award als bester Roman des Jahres
Kurd Laßwitz Preis als bester Roman des jahres
Portrait
Jo Walton wurde in Wales geboren, lebte viele Jahre in England und hat sich 2002 in Kanada niedergelassen. Ihr erster großer Erfolg war der Roman "Tooth and Claw" (2003), der mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet wurde. Für ihren Roman "Lifelode" (2010) erhielt sie den Mythopoeic Award. Sie führt ein regelmäßiges Blog und schreibt für die Internetseite tor.com eine regelmäßige Kolumne.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783942396769
Verlag Golkonda Verlag
Übersetzer Hannes Riffel
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

In einer anderen Welt

In einer anderen Welt

von Jo Walton
eBook
9,99
+
=
Hope & Despair 2: Hoffnungsnacht

Hope & Despair 2: Hoffnungsnacht

von Carina Mueller
(8)
eBook
3,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
1
0

Ein schönes und fantasievolles Abenteuer.
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2018
Bewertet: Kunststoff-Einband

Morwenna flieht vor ihrem alten Leben und vor ihrer bösen Mutter. Sie scheint nirgendwo dazu zugehören und findet Flucht in Fantasyromanen und glaubt fest an Feen und Magie. Und nur die Bücher können ihr noch helfen. Eine versponnene Erzählung die ganz ruhig, authentisch, besonders und eindrucksvoll ist.

Wer an Feen glaubt, ist verrückt....
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

Wie beschreibt man diesen phantastischen Roman über eine besondere Jugendliche am Besten ? Wer Action,Feen-Abenteuer oder Internatsgekicher darin sucht, hat jedenfalls verloren : dieser mit Preisen überhäufte Roman ist eine ruhige,magisch-sanfte Geschichte über ein starkes Mädchen : man muss schon dranbleiben, um zuzusehen,wie sie langsam, aber sicher ihren Weg ins... Wie beschreibt man diesen phantastischen Roman über eine besondere Jugendliche am Besten ? Wer Action,Feen-Abenteuer oder Internatsgekicher darin sucht, hat jedenfalls verloren : dieser mit Preisen überhäufte Roman ist eine ruhige,magisch-sanfte Geschichte über ein starkes Mädchen : man muss schon dranbleiben, um zuzusehen,wie sie langsam, aber sicher ihren Weg ins Erwachsenen-Dasein geht.... Dank einer sehr speziellen Familiengeschichte, landet die 15j.Morwenna,ein Kind der märchenreichen,walisischen Täler, nach einem schrecklichen Unfall (der sie ihre Zwillingsschwester kostet !) im„feindlichen“ England in einem Mädchen-Internat. Nur ihre große Liebe zu Büchern ,speziell mit der Thematik SF/Fantasy ,und ihrem festen Glauben an die Elfen ihrer Heimat bzw. deren Magie, verdankt es die kluge Außenseiterin mit dem kaputten Bein,unbeirrt weiterleben zu können.... Als die „Bücherverschlingerin“ Zugang zu einem Buchclub mit SF-begeisterten Seelenverwandten bekommt, fängt ihr Leben langsam an, sich ins Positive zu verändern…. Wenn Sie auch gerne lesen,sich auf die Tagebuchnotizen einer magiegläubigen Schülerin der 70erJahre mit vielen Bezügen zu ihrer Lektür(!) und einer ganz zarten Liebesgeschichte einlassen können,dann sollten Sie sich diesen phantastischen Roman gönnen – vielleicht wird er Sie ihre eigene Jugend mit anderen Augen sehen lassen – vielleicht auch nicht – aber vergessen werden Sie Morwenna höchstwahrscheinlich nicht!

Ein wenig zäh mit einem Hauch von Magie
von Tinkerreads am 21.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Meine Meinung Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf das Buch gemacht und ich hatte so richtig Lust wieder in eine Internatsstory einzutauchen. Das erste Kapitel war vielversprechend und beginnt aus einer Rückblende von Morwenna und ihrer Zwillingsschwester. Schnell wurde mir jedoch klar das es nicht die... Meine Meinung Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf das Buch gemacht und ich hatte so richtig Lust wieder in eine Internatsstory einzutauchen. Das erste Kapitel war vielversprechend und beginnt aus einer Rückblende von Morwenna und ihrer Zwillingsschwester. Schnell wurde mir jedoch klar das es nicht die typische Schulgeschichte wird. Morwenna flüchtet vor ihrer Mutter und trauert gleichzeitig um ihre Schwester. Da sie nicht mehr bei ihren Großeltern wohnen kann muss sie zu ihrem Vater Daniel ziehen den sie seit Babyalter nicht mehr gesehen hat. Dieser hat selber Probleme und wohnt bei seinen 3 Schwestern die alle von dem Internat schwärmen auf das sie bald gehen soll. Die Protagonistin Morwenna erzählt alles aus der Ich-Perspektive in dem sie Tagebuch schreibt, dadurch wurde es schnell zäh und langweilig. Wöchentlich liest sie ca. 10 Bücher von denen ich so gut wie keines kannte und die ständigen Anspielungen darauf waren irgendwann richtig nervig. Ihren großen Familienstammbaum beschreibt sie Detailgenau auch wenn sich mir, nach beenden des Buches, immer noch nicht erschließt wieso sie das getan hat. Schön ist das sie an Magie glaubt und versucht diese überall zu sehen und für sich das Positive daraus zieht. Ihr Internatsalltag ist fast immer der gleiche, sie geht in die Schule, blockt böse Kommentare ihrer Mitschüler ab indem sie ihnen böse Blicke zuwirft, geht in die Schulbibliothek oder in den Bücherladen. Der Ablauf wiederholt sich täglich und wird nur durch die Magie oder die Briefe an ihre Familie geändert. Wie sie die Magie sieht und beschreibt ist wirklich schön geschrieben und die Abschnitte gefielen mir an dem Buch am besten. Bis zum Schluss habe ich gehofft das die Angst bezüglich ihrer Mutter aufgeklärt wird aber leider blieb das offen. Mich hätte es sehr interessiert warum sie vor ihr geflohen ist und was der Tod mit ihrer Schwester damit zu tun hatte. Als gäbe es ein Vorgängerbuch von dem ich nichts wusste. Auch richtige Dialoge haben gefehlt und ich bin nicht in die Geschichte gekommen. Nebencharaktere waren zwar gegeben aber so undurchsichtig das ich nichts über sie zu erzählen weiß. Fazit Leider kann ich nicht nachvollziehen warum das Buch renommierte Preise abräumen konnte, an mir ist es völlig vorbeigegangen abgesehen von den erzählungen über die Magie.