In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Das Leben ist kein Kindergeburtstag

Roman

(5)
Storch lass nach! Das Mamiversum schlägt zurück.

Die junge Lektorin Alice plant einen Ratgeber für coole Mütter. Dumm nur, dass sie von Kindern nicht den blassesten Schimmer hat! Ihre Nachbarin Eve, Mutter von Drillingen, ist für Alice das Paradebeispiel für alles, was uncool ist – gestresst, chaotisch, unorganisiert. Doch Eve ist die Einzige, die Alice zu Recherchezwecken ausquetschen könnte. Also schließen die beiden Frauen einen Pakt: Eve führt Alice in die unbekannte Mütterwelt, das Mamiversum, ein, im Gegenzug coacht Alice ihre Nachbarin in Sachen Lebensglück. Das Happy End könnte für beide in greifbare Nähe rücken … doch irgendwas ist ja immer!

Portrait
Daniela Nagel, geboren 1977 in Köln, hat Neuere Deutsche Literatur und Philosophie studiert. Als Drehbuchautorin schrieb sie unter anderem mehrere Folgen für die ZDF-Serie Streit um drei. Zurzeit verfasst sie Werbetexte für das Magazin Kino & Co. Daniela Nagel lebt mit Mann und fünf Kindern in Köln.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 20.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641094928
Verlag Blanvalet
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Leben ist kein Kindergeburtstag

Das Leben ist kein Kindergeburtstag

von Daniela Nagel
eBook
7,99
+
=
Verführt / Calendar Girl Bd. 1

Verführt / Calendar Girl Bd. 1

von Audrey Carlan
(160)
eBook
8,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Junge Lektorin plant Ratgeber für coole Mamis, doch leider hat sie von der Thematik nicht die leiseste Ahnung.Also muss ihre chaotische Drillings-Mutter-Nachbarin herhalten.Lustig

Toll!!!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 13.01.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: Die junge Lektorin Alice plant einen Ratgeber für coole Mütter. Dumm nur, dass sie von Kindern nicht den blassesten Schimmer hat! Ihre Nachbarin Eve, Mutter von Drillingen, ist für Alice das Paradebeispiel für alles, was uncool ist – gestresst, chaotisch, unorganisiert. Doch Eve ist die Einzige, die Alice zu... Klappentext: Die junge Lektorin Alice plant einen Ratgeber für coole Mütter. Dumm nur, dass sie von Kindern nicht den blassesten Schimmer hat! Ihre Nachbarin Eve, Mutter von Drillingen, ist für Alice das Paradebeispiel für alles, was uncool ist – gestresst, chaotisch, unorganisiert. Doch Eve ist die Einzige, die Alice zu Recherchezwecken ausquetschen könnte. Also schließen die beiden Frauen einen Pakt: Eve führt Alice in die unbekannte Mütterwelt, das Mamiversum, ein, im Gegenzug coacht Alice ihre Nachbarin in Sachen Lebensglück. Das Happy End könnte für beide in greifbare Nähe rücken … doch irgendwas ist ja immer! Der erste Satz: Die Keller von oben ist genau so eine Mutter, wie ich garantiert nie eine werden möchte. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich wahnsinnig gespannt, denn der Klappentext und das Cover haben mich sofort überzeugt! Man beginnt zu lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Der Leser lernt Eve und Alice kennen, zwei Frauen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eve die verheiratete Hausfrau und Mutter vierjähriger Drillinge und Alice die Singlefrau deren Karriere gerade erst richtig beginnt. Doch wie so oft im Leben haben diese beiden Frauen mehr gemeinsam als sie zunächst zugeben möchten. Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderbar locker und flüssig. Der Erzählstil wechselt immer wieder zwischen Eve und Alice, dies gefiel mir richtig gut denn so bekommt der Leser einen wunderbaren Überblick über die Gefühlswelt der beiden Protagonistinnen. Tja und genau diese Gedankenwelt ist bei Eve mehr als schwarz, Sie zweifelt an sich selbst, fühlt sich ausgenutzt und von ihren Mann darf sie auch keine Unterstützung erhoffen, schließlich ist sie ja nur zu Hause und hütet die Kinder. Alice verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Arzt Sebastian und beginnt einen Fehler der sich später als ihr größtes Glück herausstellen wird. Die Protagonisten sind liebevoll und authentisch beschrieben, besonders aber Eve und Alice habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Der Autorin ist hier wirklich ein kleines Meisterwerk gelungen, authentisch, aus dem Leben und wahnsinnig amüsant hat mich dieses Buch bestens unterhalten. Ich hatte vor lachen sogar Tränen in den Augen. Ich bin begeistert und freue mich nun schon auf das nächste Werk dieser sympatischen Autorin! Das Cover: Das Cover ist sehr farbenfroh gehalten es fällt sofort auf. Mir gefällt es richtig gut und es passt hervorragend zur Story! Fazit: Mit Das Leben ist kein Kindergeburtstag ist der Autorin ein wundervolles, amüsantes und mitreißendes Buch gelungen das vor allem durch seine beiden Hauptprotagonisten überzeugt! Von mir gibt es ganz klar 5 Sterne!!!!

Kein typischer Frauenroman
von marielu am 14.03.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die alleinstehende, kinderlose Lektorin Alice lebt im gleichen Haus wie Eve, Mutter von Drillingen. Bei gelegentlichen Begegnungen im Treppenhaus, findet Alice Eve bemitleidenswert, da diese anscheinend ihre Kinder nicht im Griff hat und sich gehen lässt, obwohl diese ja den ganzen Tag zu Hause ist. Sie selbst würde doch spielend... Die alleinstehende, kinderlose Lektorin Alice lebt im gleichen Haus wie Eve, Mutter von Drillingen. Bei gelegentlichen Begegnungen im Treppenhaus, findet Alice Eve bemitleidenswert, da diese anscheinend ihre Kinder nicht im Griff hat und sich gehen lässt, obwohl diese ja den ganzen Tag zu Hause ist. Sie selbst würde doch spielend Kind und Karriere unter einem Hut bekommen. Als Alice beschließt einen Mütterratgeber zu schreiben und sie dazu Anschauungsmaterial benötigt, nimmt sie Kontakt zu Eve auf und freundet sich so nach und nach mit Eve an. Von dieser Freundschaft profitieren Beide, denn Eve beginnt über ihre Zukunft nachzudenken und Alice wird unverhofft schwanger. Die Kapitel sind kurz gehalten und wechseln jeweils aus der Sicht von Alice und Eve in der Ich-Form ab. Das Buch lässt sich flüssig lesen und in die abwechselnde Sichtweise der Protagonistinnen kommt man gut rein. Die Autorin beschreibt die nicht nur humorvoll und realitätsnah das Leben einer Singlefrau sondern auch das einer dreifachen Mutter. Sie lässt uns an den Gefühlen, Gedanken, Ängste und Zweifel von Eve und Alice rege teilnehmen und hat dies hervorragend hinbekommen. An mehreren Stellen erkannte ich mich wieder und das Buch hat mich bei einigen Passagen zum Nachdenken angeregt. Da nicht alle Punkte ganz geklärt sind freue ich mich jetzt schon auf eine Fortsetzung des Buches