Warenkorb
 

18% Rabatt auf Filme, Spiele & mehr**

Im Netz der Angst

Psychologin Aimee Gannon erhält einen nächtlichen Anruf von der Polizei: Eine ihrer Patientinnen, die rebellische siebzehnjährige Taylor, wird verdächtigt, ihre Eltern ermordet zu haben. Aimee glaubt nicht an Taylors Schuld. Zusammen mit Detective Josh Wolf will sie die Wahrheit herausfinden. Aber je näher Josh der Wahrheit kommt, umso größer wird die Gefahr für Aimee ...
Portrait
Eileen Carr lebt in Davis, Kalifornien. Sie arbeitet im Büro eines Privatermittlers. Mit Im Netz der Angst gibt sie ihr Debüt als Thriller-Autorin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 11.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783802591655
Verlag LYX.digital
Originaltitel Hold back the Dark
Dateigröße 707 KB
Übersetzer Dorothea Kallfass
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

perfide und sehr, sehr böse
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 04.07.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In ihrem neuen Buch "Das sechste Herz" von Claudia Puhlfürst, hat es die Journalistin Lara Birkenfeld wieder mit einem sehr grausamen Fall zu tun. Auf einem stillgelegten Fabrikgelände in Leipzig, versucht der Volontär der "Tagespresse" Patrick, einem Hinweis , der der Tagespresse zugespielt wurde, nach zu gehen. Ein Lageplan des... In ihrem neuen Buch "Das sechste Herz" von Claudia Puhlfürst, hat es die Journalistin Lara Birkenfeld wieder mit einem sehr grausamen Fall zu tun. Auf einem stillgelegten Fabrikgelände in Leipzig, versucht der Volontär der "Tagespresse" Patrick, einem Hinweis , der der Tagespresse zugespielt wurde, nach zu gehen. Ein Lageplan des Geländes, versehen mit drei eingekreisten Kreuzen, dient ihm dabei als Hilfe. Das was er dort allerdings in Schnee und Eis in drei Behältern vorfindet,treibt ihm seinen Mageninhalt nach oben.Die Behälter enthalten seiner Meinung nach Schlachtabfälle, die dann aber als menschliche Herzen identifiziert werden. Außerdem hat er das Gefühl, bei seinem Tun beobachtet zu werden.Was hat es mit diesen Behälter auf sich und vor allem, wo sind die dazu gehörigen Leichen? Als die "Tagespresse" einen erneuten Hinweis auf einen Behälter erhält, versuchen Lara Birkenfeld, ihr ehemaliger Kollege Jo, der sie über das Geschehen auf dem Laufenden hält und ihr Freund Dr. Mark Grünthal, dem Mörder auf die Schliche zu kommen. Die Spur führt in die forensische Abteilung einer psychiatrischen Klinik, in der ein Mann, der eines ähnlichen Verbrechens angeklagt ist,behandelt wird.Doch er kann es nicht gewesen sein, wer also ist der Mörder ? Lara , Mark und Jo wissen bei ihrer anfänglichen Suche nicht, wie böse und perfide der Täter vorgeht und das sie selbst schon im Fadenkreuz des Täters stehen. Super spannend setzt Frau Puhlfürst ihren neuen Fall in Szene, bei dem mir so manches Mal ein Schauer über den Rücken lief.Der Spannungsbogen steigert sich bis zum Schluss ins Unermessliche und ich habe bis kurz vor Schluss gerätselt, wer der Mörder ist.Welch niedere Beweggründe zu diesen Taten führten ist schon erschreckend, aber man wundert sich immer wieder. Ihre Figuren, allen voran Lara, aber auch ihren neuen Freund Jo, zeichnet sie sehr realistisch und sympatisch, so dass man dem Geschehen gerne folgt. Das die Beziehung zwischen Lara und Jo etwas fester wird,kann man hier auch lesen, mal sehen, wie es mit dem beiden weiter geht, denn die Ehe von Dr. Mark Grünthal steht unter keinem guten Stern. Ich freue mich schon jetzt auf ein neues Wiedersehen (-lesen) mit Lara Birkenfeld und finde es schade, dass dieses Buch so schnell durchgelesen war. Wer auf gut gemachte Thriller steht, ist mit Claudia Puhlfürst gut beraten.