Hochsensibilität verstehen und wertschätzen

Mit ausführlichem Fragebogen "Bin ich hochsensibel?"

Ulrike Hensel

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
20,99
20,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 23,90

Accordion öffnen
  • Hochsensibilität verstehen und wertschätzen

    Junfermann

    Sofort lieferbar

    € 23,90

    Junfermann

eBook

ab € 20,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 17,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Sind Sie hochsensibel?
Dieses Buch hilft Ihnen, einen guten und ausgeglichenen Umgang mit Ihrer Hochsensibilität zu entwickeln. Ulrike Hensel informiert kompetent über das Phänomen und seine physiologischen Hintergründe und erläutert, was Hochsensibilität in den verschiedenen Lebensbereichen - von der Familie über Freundschaften und Partnerschaft bis hin zum Beruf - bedeutet. In Einschüben erzählt die Autorin immer wieder Persönliches von sich und lässt andere Hochsensible zu Wort kommen. Darüber hinaus gibt sie Leserinnen und Lesern mit viel Feingefühl empathische und ermutigende Unterstützung. Das Buch enthält in dieser überarbeiteten Neuausgabe nun auch den ausführlichen, von der Autorin entwickelten Fragenkatalog "Bin ich hochsensibel?".
"Hensel verklärt nicht, sondern klärt auf und gibt damit einen überfälligen Anstoß, die Belastungen durch Hochsensibilität zu begrenzen und die Fähigkeiten zu entfalten - individuell wie gesellschaftlich." - PSYCHOLOGIE HEUTE

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783873879133
Verlag Junfermann
Dateigröße 1206 KB
Verkaufsrang 38731

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Hat mir die Augen geöffnet
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vor einigen Wochen habe ich in meiner Tagepresse einen kleinen Artikel zum Thema „Hochsensibilität“ gelesen. Der Inhalt dieses Artikels hat mich so neugierig gemacht, dass ich erst einmal im Internet nach einem Test geschaut habe, um festzustellen, ob ich vielleicht auch zu den 20 % Menschen gehöre, die hochsensibel sind. Nachde... Vor einigen Wochen habe ich in meiner Tagepresse einen kleinen Artikel zum Thema „Hochsensibilität“ gelesen. Der Inhalt dieses Artikels hat mich so neugierig gemacht, dass ich erst einmal im Internet nach einem Test geschaut habe, um festzustellen, ob ich vielleicht auch zu den 20 % Menschen gehöre, die hochsensibel sind. Nachdem dieser Test es mir bestätigt hat, habe ich nach entsprechender Lektüre gesucht. Um festzustellen, ob mir die Art, wie die Autoren schreiben, überhaupt gefällt, habe ich mir erst einmal zwei Leseproben von den beiden Büchern heruntergeladen, die mich direkt angesprochen haben. Und gleich die erste Leseprobe hat mich so fasziniert, dass ich mir das Buch von Ulrike Hensel kaufen musste. Vorab erst einmal – Hochsensibilität ist keine Krankheit! Man kann Hochsensibilität nicht wegtherapieren, aber man kann lernen sie positiv anzunehmen und darauf zu achten, dass es einem gut geht! Ulrike Hensel hat irgendwann einmal selbst festgestellt, dass sie hochsensibel ist. Daraufhin hat sie peu á peu ihr Leben umgestellt. Inzwischen hat sie eine Coaching-Ausbildung absolviert und gilt durch ihre umfangreiche Beschäftigung mit dem Thema als Expertin auf diesem Gebiet. Wenn Sie sich selbst immer wieder einmal fragen, warum sie so empfindlich, so dünnhäutig sind, oder Ihnen immer einmal wieder gesagt wurde, dass Sie sich einfach ein dickeres Fell zulegen sollten, dann könnten auch Sie zu den hochsensiblen Menschen gehören. Oder vielleicht kennen Sie Menschen, bei denen sie gedacht haben, dass sie sich nicht immer so anstellen sollen. Falls Sie also dieses Thema interessiert, kann ich Ihnen das Buch von Ulrike Hensel nur wärmstens ans Herz legen. Sie erklärt das Thema ausgesprochen gut verständlich, zitiert immer wieder auch aus anderen Werken oder Untersuchungen und gibt viele Tipps für alle Lebenslagen, wie man mit Hochsensibilität gut leben kann. Zum einen erzählt sie aus ihrem eigenen Leben und wie sie es geändert hat, zum anderen kommen immer wieder Menschen zu Wort, die auch hochsensibel sind. Das Buch gliedert sich in folgende Kapitel: 1. Hochsensibel (Sind Sie oder Ihr Gegenüber hochsensibel?) 2. Was bedeutet Hochsensibilität 3. Hochsensibel als Kind in der Familie 4. Hochsensibel im Freundeskreis 5. Hochsensibel in der Partnerschaft 6. Hochsensibel im Beruf 7. Fragenkatalog „Bin ich hochsensibel?“ 8. Literaturhinweise Das Buch wendet sich sowohl an Hochsensible selbst und an Menschen, die Hochsensible verstehen möchten. Es gibt Tipps und Ratschläge für beide Seiten. Wenn Sie das Thema noch weiter vertiefen möchten, gibt es noch folgende Bücher: „Hochsensible Mitmenschen besser verstehen“ „Hochsensible Menschen im Coaching“ Mir hat dieses Buch in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet. Ich verstehe mich selbst und auch einige andere Menschen in meinem Umkreis jetzt besser. Und ich lerne gerade, wie ich in Zukunft mein Leben besser gestalten kann, damit ich nicht mehr so oft an die Grenze meiner Leistungsfähigkeit komme.


  • Artikelbild-0