Meine Filiale

Die Regenbogentruppe

Roman

Andrea Hirata

(28)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,40

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen
  • Die Regenbogentruppe

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    € 9,99

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (CD)

€ 14,29

Accordion öffnen
  • Die Regenbogentruppe

    6 CD (2015)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 14,29

    6 CD (2015)

Hörbuch-Download

€ 9,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn der Morgen auf Belitung, Indonesien, graut, kann nichts sie aufhalten. Die Schüler der "Regenbogentruppe" - Söhne und Töchter von Fischern und Minenarbeitern - wollen nicht eine einzige Unterrichtsstunde verpassen, denn für sie ist die Schule die einzige Möglichkeit, der Armut zu entkommen. Da ist zum Beispiel Lintang, das mathematische Genie, oder Mahar, der Künstler und angehende Schamane. Und Ikal, der seinen Weg macht: von der Armenschule über das Studium in Paris und London zum gefeierten Schriftsteller. Wie Khaled Hosseini in "Drachenläufer" verarbeitet Andrea Hirata zugleich seine eigene bewegende Geschichte und eröffnet uns dabei tiefe Einsichten in ein zerrissenes Land.

Andrea Hirata wurde auf der Insel Belitung, Indonesien, geboren, wo er auch heute lebt. An der University of Indonesia schloss er ein Wirtschaftsstudium ab. Mit einem EU-Stipendium setzte er seine Ausbildung in Paris und Sheffield fort. Sein Debüt Die Regenbogentruppe (in 25 Sprachen übersetzt) machte ihn zum meistgelesenen Schriftsteller Indonesiens. Wie Die Regenbogentruppe wurde auch Der Träumer in Indonesien verfilmt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783446242890
Verlag Hanser
Dateigröße 4252 KB
Übersetzer Peter Sternagel

Buchhändler-Empfehlungen

guter autobiographischer Roman

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein gut zu lesender autobiographischen Roman. In "Die Regenbogentruppe" erzählt Andrea Hirata in einzelnen Episoden von Ereignissen aus seiner Schulzeit in einer ärmlichen muslimischen Dorfschule auf Belitung, in Indonesien. Eine Erinnerung an die Lehrerin Bu Mus und an die Schulkollegen und Kolleginnen.

unbedingt lesen

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Belitung, eine kleine indonesische Insel ist Schauplatz dieses Romans. Es ist die Geschichte von 10 Kindern - der Regenbogen-Truppe. Die Insel ist reich an Bodenschätzen, allerdings hat das auf die Lebensumstände der Kinder keine bedeutenden Auswirkungen. Ihre Familien sind Fischer und Minenarbeiter. Der Verdienst reicht kaum aus das tägliche Überleben zu sichern. Einer Schuldbildung wird keine wesentliche Beachtung geschenkt. Ein fünfzehnjähriges Mädchen stemmt sich gegen althergebrachte Strukturen und beginnt diese 10 Kinder zu unterrichten. Sie kann die Eltern dieser Kinder überzeugen, dass Schulbildung die einzige Möglichkeit für ihre Kinder ist , der Armut zu entkommen. Andrea Hirata ist eines dieser Kinder aus der Regenbogen-Truppe. Tief berührend. Unbedingt lesen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
21
6
1
0
0

Hurra, wir dürfen lernen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Luzern am 29.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zwei unternehmungslustige Jungen auf einem Fahrrad: ein gewiss alltägliches, aber erfrischendes Bild, gar noch in diesen Farben gehalten. Und es weist deutlich auf den Inhalt hin, denn in diesem Buch, geschrieben von einem indonesischen Autor, kämpfen die Schulkinder zusammen mit ihren beiden Lehrern, besonders der engagierten L... Zwei unternehmungslustige Jungen auf einem Fahrrad: ein gewiss alltägliches, aber erfrischendes Bild, gar noch in diesen Farben gehalten. Und es weist deutlich auf den Inhalt hin, denn in diesem Buch, geschrieben von einem indonesischen Autor, kämpfen die Schulkinder zusammen mit ihren beiden Lehrern, besonders der engagierten Lehrerin Bu Mus um den Erhalt ihrer Schule. Aus mittellosen Familien stammen sie alle, haben einen teils stundenlangen und gefährlichen Schulweg, doch alle wollen eins: lernen. Doch die Mächtigen der Gegend, selbst der Schuldirektor wollen es anders, und so kämpft diese kleine Gemeinschaft im Dschungel mit aberwitzigen Mitteln und sehr erfindungsreich für ihr halb zerfallenes Schulhaus – und siegt letzten Endes. Gleichzeitig darf der Leser miterleben, wie die erste zarte Liebe im Hauptprotagonisten Ikal keimt. Es liegt sehr nahe, dass Andrea Hirata hier seine eigene Geschichte erzählt. Schritt für Schritt wird der Leser in das Geschehen hineingeführt und durch alle Stationen begleitet. Das Buch ist in einer begeisternden Sprache geschrieben, die niemals ins Jammern abgleitet. Es ist auch eine Geschichte von Freundschaft und Verbundenheit mit den Schwachen. Vor allem ist sie eines: eine Liebeserklärung an Schule und Bildung. Eigentlich sollte jeder Lehrer das Buch gelesen haben, damit er in seinen Schülern eine ähnliche Begeisterung fürs Lernen wecken kann.

Wer dem Regenbogen folgt findet an dessen Ende Gold..
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Andrea Hirata erzählt seine eigene eindrucksvolle Geschichte. Es geht um seine Kindheit in Indonesien und darum, wie sehr er und seine Freunde für Bildung und eine eigene Schule kämpfen mussten. Wirklich tief beeindruckend und toll zu lesen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte über eine Idealistin die gegen alle Widerstände ihre Ziele verfolgt und dabei viel bewegt. Berührend und fesselnd geschrieben. Man taucht in eine fremde Welt ein.

  • Artikelbild-0