Warenkorb
 

>> 100 Stunden Lese-Spaß um 20 EUR | 5 Taschenbücher bestellen und gratis Tragetasche sichern**

Letzter Kirtag

Ein Altaussee-Krimi

Gasperlmaier-Krimi 1

GASPERLMAIER UND DIE LEDERHOSNLEICH

So etwas hatte selbst der Gasperlmaier noch nie gesehen. Dabei ist ihm schon vieles untergekommen, schließlich ist Gasperlmaier seit mehr als zwanzig Jahren Polizist in Altaussee. Aber ein Erstochener am Montag in der Früh im Festzelt vom Altausseer Kirtag, das ist auch für ein gestandenes Mannsbild wie ihn zu viel. Und so trifft er eine falsche Entscheidung, nicht die letzte an diesem Tag, und auch der Tote, der in seinem eigenen Blut im Festzelt hockt, wird nicht das einzige Opfer bleiben.
Herbert Dutzler setzt in seinem ersten Krimi ein mörderisches Karussell in Gang, das die unschönen Seiten der Ausseer Postkartenidylle zeigt. Konsequent aus der Perspektive von Gasperlmaier erzählt, findet Dutzler einen ganz eigenen Ton, der das Lokalkolorit glaubhaft wiedergibt. Mit dem liebenswürdig tollpatschigen Dorfpolizisten hat er einen originellen Ermittler geschaffen, der für Spannung und Schmunzeln gleichermaßen sorgt. Den Gasperlmaier wird man sich merken müssen!

****************************************************************************************************************

LESERSTIMMEN:

>>Ein Regionalkrimi mit Leichtigkeit und Niveau: Das nenne ich wahre Unterhaltungskunst! Der zweite Fall >Letzter Gipfel
>>Herbert Dutzlers sympathische Ermittlerfigur hat es mir angetan. Gasperlmaier wird schnell verlegen, wenn er einer Frau begegnet. Der schüchterne Dorfpolizist verhaspelt sich und es treibt ihm die Schamesröte ins Gesicht. Aber genau das Unvollkommene und Unbeholfene ist es, das Gasperlmaiers charmanten und zutiefst menschlichen Charakter auszeichnet.
***************************************************************************************************************

PREISGEKRÖNTE KRIMIS:
2014 vergab der Hauptverband des österreichischen Buchhandels 3 GOLDENE BÜCHER für die Krimi-Bestsellerreihe von Herbert Dutzler.
Portrait
Herbert Dutzler, geboren 1958, aufgewachsen in Schwanenstadt und Bad Aussee, lebt in Schwanenstadt. Diplomarbeit zum Thema Kriminalroman, Letzter Kirtag ist sein Debüt als Krimiautor.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 264 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783709975428
Verlag Haymon Verlag
Dateigröße 1126 KB
Verkaufsrang 280
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Gasperlmaier-Krimi

  • Band 1

    34137200
    Letzter Kirtag
    von Herbert Dutzler
    (11)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32403672
    Letzter Gipfel
    von Herbert Dutzler
    (9)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    34670999
    Letzte Bootsfahrt
    von Herbert Dutzler
    (9)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    39362330
    Letzter Saibling
    von Herbert Dutzler
    (7)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    42554368
    Letzter Applaus
    von Herbert Dutzler
    eBook
    9,99
  • Band 6

    48068803
    Letzter Fasching
    von Herbert Dutzler
    (14)
    eBook
    9,99
  • Band 7

    141023765
    Letzter Stollen
    von Herbert Dutzler
    (3)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Gasperlmaier ermittelt“

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Allerdings nicht freiwillig. Aber was soll er tun, wird er doch von der Ermittlerin aus Liezen, der höchst attraktiven Frau Dr. Kohlross als ortskundiger Helfer hinzugezogen. Schließlich kennt er als Landpolizist die Leute und die Gegend am besten. Und wann soll er der tüchtigen Frau Doktor sagen, daß er die Leiche im Bierzelt entdeckt und von dort weggeschafft hat, um das wichtgste Fest des Jahres nicht zu gefährden.

Er ist unbeholfen, nicht der schlauste, denkt die meiste Zeit ans Essen, ohne seine Frau Christine wär er sowieso verloren. Aber er ist wunderbar liebenswert und mit der Frau Dr. ein tolles Team.
Allerdings nicht freiwillig. Aber was soll er tun, wird er doch von der Ermittlerin aus Liezen, der höchst attraktiven Frau Dr. Kohlross als ortskundiger Helfer hinzugezogen. Schließlich kennt er als Landpolizist die Leute und die Gegend am besten. Und wann soll er der tüchtigen Frau Doktor sagen, daß er die Leiche im Bierzelt entdeckt und von dort weggeschafft hat, um das wichtgste Fest des Jahres nicht zu gefährden.

Er ist unbeholfen, nicht der schlauste, denkt die meiste Zeit ans Essen, ohne seine Frau Christine wär er sowieso verloren. Aber er ist wunderbar liebenswert und mit der Frau Dr. ein tolles Team.

„Mord in Altaussee“

Dagmar Kaube, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Die Sprache bzw. Ausdrucksform, die Dutzler hier verwendet, ist geradezu genial lustig. Es ist eine Freude, den Krimi von Anfang bis zum Schluss zu lesen, fad wird einem nicht, im Gegenteil: einmal pro Seite gibt es sicherlich etwas zum Schmunzeln oder Lachen. Die Beschreibung der Leute der Region sind mehr als treffend, Dutzler beobachtet genau die Eigen- und Besonderheiten der Bewohner des Salzkammergutes und verarbeitet sie zu diesem Krimi.
Von der ersten bis zur letzten Seite ein besonderes, regional angehauchtes Lese-vergnügen!

Die Sprache bzw. Ausdrucksform, die Dutzler hier verwendet, ist geradezu genial lustig. Es ist eine Freude, den Krimi von Anfang bis zum Schluss zu lesen, fad wird einem nicht, im Gegenteil: einmal pro Seite gibt es sicherlich etwas zum Schmunzeln oder Lachen. Die Beschreibung der Leute der Region sind mehr als treffend, Dutzler beobachtet genau die Eigen- und Besonderheiten der Bewohner des Salzkammergutes und verarbeitet sie zu diesem Krimi.
Von der ersten bis zur letzten Seite ein besonderes, regional angehauchtes Lese-vergnügen!

„Geniales Debüt“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Der Dorfgendarm Gasperlmaier findet beim morgendlichen Patroillegang durch das Festzelt des Altausseer Kirchtags eine Leiche. Um den Fortgang der Feierlichkeiten nicht zu gefährden, schleppt er die Leiche aus dem Zelt. Dies wird sich noch als großer Fehler herausstellen und so einfach wird es Gasperlmaier nicht gemacht, bekommt er doch polizeiliche Unterstützung aus Liezen, genau genommen eine Weibliche, die ihm noch gehörig die Leviten lesen wird.
Der Autor ist ein scharfsinniger Beobachter, sehr urig und spitzzüngig verfasst. Gerne würde ich mehr vom Gasperlmaier lesen.
Der Dorfgendarm Gasperlmaier findet beim morgendlichen Patroillegang durch das Festzelt des Altausseer Kirchtags eine Leiche. Um den Fortgang der Feierlichkeiten nicht zu gefährden, schleppt er die Leiche aus dem Zelt. Dies wird sich noch als großer Fehler herausstellen und so einfach wird es Gasperlmaier nicht gemacht, bekommt er doch polizeiliche Unterstützung aus Liezen, genau genommen eine Weibliche, die ihm noch gehörig die Leviten lesen wird.
Der Autor ist ein scharfsinniger Beobachter, sehr urig und spitzzüngig verfasst. Gerne würde ich mehr vom Gasperlmaier lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
5
0
0
0

Gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Weibern am 02.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gefällt mir gut! Liest sich leicht und ist sehr unterhaltsam

Regionalkrimi
von Doris Lesebegeistert am 21.08.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Herbert Dutzler ist ja in Schwanenstadt und Bad Aussee aufgewachsen. „Letzter Kirtag“ ist sein erster Krimi und ich fand ihn hervorragend. Der Krimi liest sich witzig und spannend. Der tollpatschige Dorfpolizist wächst einem sofort ans Herz. Der Krimi „Letzter Gipfel“ Teil zwei war bereits nach 6 Wochen... Herbert Dutzler ist ja in Schwanenstadt und Bad Aussee aufgewachsen. „Letzter Kirtag“ ist sein erster Krimi und ich fand ihn hervorragend. Der Krimi liest sich witzig und spannend. Der tollpatschige Dorfpolizist wächst einem sofort ans Herz. Der Krimi „Letzter Gipfel“ Teil zwei war bereits nach 6 Wochen in der dritten Auflage!!! Ein neuer Autor in diesem Genre, freue mich schon auf weitere Fälle mit Gasperlmaier und Co.

von einer Kundin/einem Kunden aus Grieskirchen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wie immer ein Genuss! Spannung, Humor und ein sympathischer Ermittler!