Warenkorb
 

Shades of hä?

1 CD

Es passiert täglich. Eine Frau legt nach der Lektüre von Shades of Grey das Buch zur Seite und formt mit bebenden Lippen einen Satz, der für Männer nicht folgenschwerer sein könnte: "Das will ich auch". Aber was bloß? Dieses Hörbuch hilft dem unbedarften SM-Neuling. Es fasst die wahrhaft fesselnde Handlung des Originals verständlich zusammen, vermittelt spielerisch das nötige Basiswissen im Bereich BDSM und gibt praxisorientierte Heimwerkertipps für den Bau des nötigen Rüstzeugs.
Portrait
Ralf "Linus" Höke, 1961 in Mönchengladbach geboren, war Anfang der 1990er Jahre als Autor für nahezu alle großen Comedyshows im Deutschen Fernsehen tätig. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sich seinen Lebensunterhalt unter anderem als Kindergärtner, Gitarrenverkäufer sowie Bühnenschauspieler und tourte mit der Band Ballhaus durch Deutschland. Heute erarbeitet Ralf Höke Bühnenprogramme für etablierte Kabarettbühnen wie Die Stachelschweine und Die Distel in Berlin und lebt in der Nähe von Köln.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Peter Jordan
Anzahl 1
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 22.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783869091303
Genre Humor, Satire, Kabarett, Comedy
Reihe Downtown
Verlag Hörbuch Hamburg
Auflage 1. Auflage, Gekürzte Ausgabe
Spieldauer 66 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Bettlektüre für den Mann

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Männer aufgepasst; Rettung in Sicht. Falls ihre höchst motivierte Partnerin nach der Lektüre von Shades of Grey bei Ihnen sexuelle Defizite feststellen sollte, nehmen sie diese Kurzanleitung . Lustig illustriert und - so die Rückmeldung der Kundschaft - leicht verständlich für den Mann!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch ist Satire pur. Urkomisch, frech und ein bisschen versaut. Die Karikaturen sind zum Brüllen.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Urkomisch - wer sich schon immer noch ein bisschen mehr als eh schon über Shades of Grey lustig machen wollte, findet hier mehr als genug Möglichkeiten. Klasse!

Zum Schreien komisch !
von Ina Vainohullu am 03.04.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Nach dem sechsten Schlag hören Sie auf und betrachten das Ergebnis mit diabolischem Gesichtsausdruck. ( Tipp: Kann man vor dem Spiegel üben. Orientieren Sie sich dabei an Jack Nicholson in "Shining" oder, noch diabolischer, an Florian Silbereisen in "Frühlingsfest der Volksmusik". )" Seite 11 ( E-Book ) Meinung: Wer d... "Nach dem sechsten Schlag hören Sie auf und betrachten das Ergebnis mit diabolischem Gesichtsausdruck. ( Tipp: Kann man vor dem Spiegel üben. Orientieren Sie sich dabei an Jack Nicholson in "Shining" oder, noch diabolischer, an Florian Silbereisen in "Frühlingsfest der Volksmusik". )" Seite 11 ( E-Book ) Meinung: Wer dieses Buch kauft und liest, der sollte sich darüber im Klaren sein, das es sich hier um einen satirischen Ratgeber handelt, den man nicht allzu ernst nehmen sollte. Ihr habt Euch schon immer gefragt, was genau es eigentlich mit diesem "Shades of Grey" Phänomen auf sich hat ? Dieser kleine, herrlich sarkastische Ratgeber klärt auf. In "Shades of hä?" gibt Autor Ralf "Linus" Höke nicht nur praktische Heimwerker - Tipps zum Bau einer eigenen Folterkammer, sondern erläutert unter anderem auch, was es mit der inneren Göttin auf sich hat und wie man diese am besten wieder los wird. Es gibt außerdem Tests zum Thema BDSM-Basiswissen und kleine Einblicke in eine, vom Sex a la SoG völlig ausgezehrte Männerrunde, die versucht sich selbst zu helfen ! Nicht zu vergessen: Ein kurzer Ausflug in die Geschichte des BDSM. " 1789 Der französische Arzt und Freund ausgefallener Doktorspiele, Joseph-Ignace Guillotine, experimentiert mit einer Spielart des Fesselbocks und erfindet die Guillotine. Viele BDSM-Anhänger sind völlig aus dem Häuschen und verlieren vor Freude den Kopf."Seite 36 ( E-Book ) Wer seine Lachmuskeln etwas trainieren möchte, für den führt definitiv kein Weg an diesem, wunderbar vor Sarkasmus triefendem, Büchlein vorbei. Ich warne jedoch ausdrücklich davor, dieses Buch in der Öffentlichkeit zu lesen. Man könnte Sie für verrückt halten, wenn sie wie aus dem Nichts anfangen zu lachen und sich erst dann wieder einkriegen, wenn bereits die Tränen kullern ! Herrlich !!! Selten so gelacht.