>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der Thron der Welt

Kommandeur Vallon

(20)
Man schreibt das Jahr 1072 nach Christi Geburt. Der fränkische Krieger Vallon hat nichts mehr zu verlieren. In den Alpen begegnet er dem jungen Gelehrten Hero, unterwegs mit seinem Meister. Als dieser stirbt, bittet Hero Vallon um seine Begleitung nach England, wo er einem normannischen Ritter die Lösegeldforderung des türkischen Sultans für seinen Sohn überbringen soll. Doch der Preis für die Freiheit des jungen Sir Walter Olbec ist unermesslich hoch: vier weiße Gerfalken, kostbare Vögel, die überaus selten sind. Nur hoch im Norden, im ewigen Eis, hat man schon Exemplare davon gesehen. Für Vallon, Hero und ihre Gefährten beginnt eine atemberaubende Odyssee durch die entlegensten Länder der Welt – von Grönland über Russland bis nach Konstantinopel, über das tobende Nordmeer und blutgetränkte Schlachtfelder. Grausame Wikingerkrieger und rachsüchtige Normannen stellen sich ihnen in den Weg, wilde Flüsse und unweg­same Pfade gilt es zu überwinden, bis sie endlich ans Ziel kommen – und die Welt plötzlich nicht mehr so ist, wie sie einmal war …
Rezension
Eine Abenteuergeschichte, wie man sie sich wünscht.
Portrait
Robert Lyndon beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit der Falknerei und mit Geschichte. In seine Romane lässt er seine eigenen Erfahrungen als Bergsteiger und Reisender einfließen. Er ist Mitglied der Royal Geographical Society und lebt in Dorset. Bei Wunderlich erschien von Robert Lyndon bereits "Der Thron der Welt".
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 960 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644211513
Verlag Rowohlt E-Book
Übersetzer Karolina Fell
Verkaufsrang 6.660
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Thron der Welt

Der Thron der Welt

von Robert Lyndon
eBook
9,99
+
=
Schwert und Feuer

Schwert und Feuer

von Robert Lyndon
(2)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Schwer, ganz schwer“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Soll keiner sagen, dass 960 Seiten leicht wären, nein, das Buch ist ein ordentlicher Ziegel, aber es liest sich mit einer Geläufigkeit, welche auf Grund der flotten Schreibweise, und des spannenden Plots, sehr leicht fällt. Im Vergleich zu den Protagonisten des Buches, kann man nur sagen, dass Richard Löwenherz ein vergleichsweise luxuriöses Leben in Gefangenschaft führte. In England herum wütende Normannen, Kreuzritter, Sultan, ein wahrhaft spannendes Gemisch. Soll keiner sagen, dass 960 Seiten leicht wären, nein, das Buch ist ein ordentlicher Ziegel, aber es liest sich mit einer Geläufigkeit, welche auf Grund der flotten Schreibweise, und des spannenden Plots, sehr leicht fällt. Im Vergleich zu den Protagonisten des Buches, kann man nur sagen, dass Richard Löwenherz ein vergleichsweise luxuriöses Leben in Gefangenschaft führte. In England herum wütende Normannen, Kreuzritter, Sultan, ein wahrhaft spannendes Gemisch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
10
6
0
4
0

von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2017
Bewertet: anderes Format

Vier Gerfalken als Lösegeld für den Sultan..ein kleiner Trupp der sie überbringt... in der Zeit des 11. Jahrhunderts in Europa.. Spannend , interessant, lehrreich.. Einfach sehr gu

Abenteuer pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 12.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Der Franke Vallon und der junge Gelehrte Hero treffen sich im Jahre 1072 zufällig in der Nacht, in der Heros Meister stirbt. Fortan ziehen sie zusammen weiter, unter anderem um eine Lösegeldforderung für den normannischen Sohn namens Walter eines Ritters zu überbringen. Diese Forderung ist fast nicht einlösbar: Der... Der Franke Vallon und der junge Gelehrte Hero treffen sich im Jahre 1072 zufällig in der Nacht, in der Heros Meister stirbt. Fortan ziehen sie zusammen weiter, unter anderem um eine Lösegeldforderung für den normannischen Sohn namens Walter eines Ritters zu überbringen. Diese Forderung ist fast nicht einlösbar: Der Sultan wünscht vier weiße Gerfalken, die es nur hoch im Norden gibt. Vallon und Hero brechen mit Wayland, einem Falkner, und Raul, einem aufbrausenden Kämpfer, zu einer langen abenteuerlichen Reise auf. Sie bereisen Europa vom hohen Norden bis tief in den Süden und erleben furchtbare Kämpfe, Intrigen, grausame Morde, aber auch Zusammengehörigkeit und Liebe. Der Roman ist sehr kurzweilig und spannend geschrieben, der Erzählstil lässt den Leser in die Geschehnisse eintauchen. Das ganze dicke Buch ist Abenteuer pur, manchmal vielleicht ein wenig vorhersehbar, aber trotzdem fast immer spannend. Die Charaktere sind klar gezeichnet, da gibt es kaum Überraschungen. Mir hat dieses Buch noch besser als erwartet gefallen, ich hätte nicht gedacht, dass der Autor die Spannung über so viele Seiten immer wieder hochkochen lassen kann. Ein bisschen schade finde ich, dass dieses Buch einige Rechtschreibfehler aufweist, ich denke, das ist unnötig. Das Cover finde ich nicht so originell, zumindest sieht man sofort, dass es sich um einen historischen Roman handelt. Mein Fazit: Ein lesenswertes Buch!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine Reise durch die alte Welt. Sehr, sehr spannend. Ein fantastischer historischer Roman.