Ein Weihnachtsgeschenk für Walter

Barbara Wersba

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 15,90

Accordion öffnen
  • Ein Weihnachtsgeschenk für Walter

    Tulipan Verlag

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 15,90

    Tulipan Verlag

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 11,29

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 11,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Walter ist keine gewöhnliche Ratte, denn er kann lesen. Er lebt im Haus von Miss Pomeroy, die Kinderbücher schreibt. Als er entdeckt, dass der Held ihrer Bücher ausgerechnet eine Maus ist, ist er zutiefst gekränkt und schreibt ihr einen Brief.

Eine poetisch erzählte Weihnachtsgeschichte mit filigran-schönen Federzeichnungen von Donna Diamond.

Die beliebteste Leseratte ist wieder da!

Barbara Wersba war viele Jahre für die New York Times Review of Books als Theater- und Fernsehautorin tätig. Sie hat 30 Kinderbücher geschrieben und war u.a. für den National Book Award nominiert. Sie lebt in New York und leitet dort einen kleinen Verlag namens The Bookman Press.

Kann ein Buch über das Bücherlesen wirklich spannend sein? Ja, und wie! Allerdings handelt es sich um eine ungewöhnliche Form von Spannung, so wie alles in dieser Geschichte im übertragenen Sinne auf den Kopf gestellt wird: Allein sein hat hier nichts mit Einsamkeit zu tun. Die Kinderbuchschriftstellerin ist eher ruppig und unfreundlich und will auf jeden Fall ihre Ruhe haben. Und Walter - pardon, Sir Walter - ist zwar immer liebenswürdig, sauber und rücksichtsvoll, aber nichts desto trotz eine Ratte. Und weil nichts an ihm gewöhnlich ist, handelt es sich bei ihm auch, ganz real, um eine richtige Leseratte: Walter kann, seit er zum ersten Mal die Augen aufgeschlagen hatte, gedruckte Worte entziffern. Und in diesen Worten sieht er nicht Zeichen für Sprache, denn sprechen kann er ja nicht, sondern viel mehr: Lesen bedeutet für ihn, in neue, wunderbare, ganz lebendig imaginierte Welten einzutauchen, sie sich zu eigen zu machen, sie zu erleben. Erwachsenen Lesern hält Barbara Wersba mit unzähligen, zwischen den Zeilen zu lesenden Anspielungen auf deren vermeintliche oder wirkliche literarische Bildung den Spiegel vor, stets ein wenig vernebelt durch eine Wolke englischer Ironie. Doch muss man den Text nicht auf dieser Ebene verstehen, sondern darf sich wie Walter, die Leseratte, oder auch wie die kindlichen Leser, einfach faszinieren lassen von den unendlichen Welten, die die Sprache der Bücher uns bietet. Das erzeugt dann, und das nicht nur bei Walter, ein Gefühl, für das es keine Worte mehr gibt, aber "auf jeden Fall hatte es etwas mit Abenteuer zu tun". Wer nur ein wenig Gespür hat für das Wunder der Sprache, wer die Sehnsucht nach Geschichten kennt, der muss dieses Buch lesen, oder vielleicht sogar fressen, auf jeden Fall aber lieben. Walter, die Ratte, lässt die Buchstaben und bedruckten Seiten immerhin heil. Er knabbert nur ein wenig am Rand, denn das Innenleben muss sorgfältig bewahrt bleiben. Und er will sich nicht unbeliebt machen bei Miss Pomeroy, der schrulligen Autorin, die seine Geschichte aufgeschrieben hat, und letztlich eine gute Freundin wurde. Übrigens gibt es in diesem Buch auch Bilder! Wer sich nicht in Walters Portrait verliebt, ist vielleicht zumindest gerührt von seiner Hingabe, mit der er in einem dicken Wälzer liest ... Wer ihn aber am Schluss, wenn er auf dem Bootssteg neben Mr. Pomeroy sitzt, nicht mit nach Hause nähme, der wird niemals ermessen können, welche seliges Glück Sir Walter empfindet, wenn er mit Wohlgefallen seine Welt betrachtet. (Rezension von Gabriele Hoffmann aus dem Libri-Fachkatalog Harry & Pooh 2008/2009)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Altersempfehlung 7 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783864291456
Verlag Tulipan Verlag
Dateigröße 1627 KB
Illustrator Donna Diamond

Buchhändler-Empfehlungen

Walter können nicht alle heißen

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Walter ist nämlich eine Ratte. Bevor der Ekel überhand nimmt: Walter ist eine lesende Ratte. Schon mal was von einer Leseratte gehört. Na, eben, die kennt man, und die mag man auch. Als Walter bemerkt, dass eine Maus die Hauptfigur in den Kinderbüchern seiner reizenden Gastgeberin Miss Pomeroy ist, beginnt er einen ungewöhnlichen Briefwechsel, garniert mit wunderhübschen Federzeichnungen. Kategorie: "must"-Buch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
15
0
0
0
0

Ein Weihnachtsgeschenk fürs Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Walter ich eine sehr kultivierte Ratte und eine Autorin von Kinderbücher. Eine herrliche schöne Geschichte über Freundschaft,sogar mit einer Ratte. Ein herrlichers Buch ,das lange im Herzen und im Gedächtnis bleibt.

Eines meiner Lieblingsweihnachtsbücher!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Walter ist keine einfache Ratte, nein, er ist kultiviert und höflich und so wohnt er eine ganze Zeit neben Mrs. Pomeroy im Haus - still und leise. Doch bald ist Weihnachten und die ältere Dame scheint einsam zu sein, so einsam wie auch Walter manchmal ist und so fragt er sich, ob er Mrs. Pomeroy nicht einfach mal einen Brief sch... Walter ist keine einfache Ratte, nein, er ist kultiviert und höflich und so wohnt er eine ganze Zeit neben Mrs. Pomeroy im Haus - still und leise. Doch bald ist Weihnachten und die ältere Dame scheint einsam zu sein, so einsam wie auch Walter manchmal ist und so fragt er sich, ob er Mrs. Pomeroy nicht einfach mal einen Brief schreiben sollte... Ein Weihnachtsgeschenk für Walter ist wirklich eines meiner Lieblingsweihnachtsbücher - eine wundervolle Geschichte mit tollen Illustrationen, wie gemacht für jeden Buchfreund, egal welchen Alters!

Dieses Buch ist ein Geschenk
von einer Kundin/einem Kunden am 10.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Walter meint unbemerkt bei der Schriftstellerin Miss Pomeroy zu leben, und findet es skandalös, dass nur Mäuse bei ihr Hauptfiguren sind und Ratten als ungepflegt und der Literatur nicht zugetan dargestellt werden. Sie kennt mich eben nicht, meint er und liest sich durch die Bibliothek seiner Hausherrin. Briefe gehen nun allaben... Walter meint unbemerkt bei der Schriftstellerin Miss Pomeroy zu leben, und findet es skandalös, dass nur Mäuse bei ihr Hauptfiguren sind und Ratten als ungepflegt und der Literatur nicht zugetan dargestellt werden. Sie kennt mich eben nicht, meint er und liest sich durch die Bibliothek seiner Hausherrin. Briefe gehen nun allabendlich hin und her - Freundschaft entsteht. Und wir als Leser kommen - nicht nur in der Weihnachtszeit - in den Genuss dieser bezaubernden Geschichte, vollendet mit wunderbaren Illustrationen.


  • Artikelbild-0