>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Widerspruch Zwecklos oder Wie man eine polnische Mutter überlebt

Gelesen von Fritzi Haberlandt. 3 CD. Laufzeit ca 4 Std. 15 Min.

(18)
Seine Mutter kann man sich nicht aussuchen … Aber nur wer sich wirklich liebt, kann sich auch maßlos auf die Nerven gehen!

Warum um Himmels willen können die Mitglieder ihrer Familie nicht so sein wie alle anderen? Alicja wäre doch am liebsten eine ganz durchschnittliche 15-jährige. Geht aber nicht, weil ihre Mutter Polin ist. Polnische Mütter schaffen es mit absoluter Treffgenauigkeit, zu jeder Gelegenheit das zu tun, was ihren pubertierenden Töchtern wahlweise Scham, Zorn oder Verzweiflung ins Antlitz treibt. Oder alles zusammen. Das fängt beim Essen an und hört bei Alicjas Freunden nicht auf, in alles mischt sich die Mutter ein.
Die Schauspielerin Fritzi Haberlandt verkörpert Alicja mit unnachahmlicher Leichtigkeit und viel Witz.
Zitat
"Das ist Generationenkonflikt at its best. Das ist humorvolles Coming-of-Age, wie es im Buche steht. ... Ein Buch mit sehr viel Biss, auch als Hörbuch in der Lesung von Fritzi Haberlandt ein Genuss. Alles andere als politisch korrekt. Und das ist auch gut so!" eselsohr "Fritzi Haberlandt bekommt den genervt-verzweifelten Tonfall der Tochter und die dominant-impertinente Art der Mutter hervorragend hin. Ein höchst komisches Hörerlebnis." Buchjournal Kids&Teens
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Fritzi Haberlandt
Anzahl 3
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 04.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783942587525
Verlag Hörcompany
Spieldauer 255 Minuten
Hörbuch (CD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Widerspruch Zwecklos oder Wie man eine polnische Mutter überlebt

Widerspruch Zwecklos oder Wie man eine polnische Mutter überlebt

von Emmy Abrahamson
Hörbuch (CD)
11,99
+
=
Mission Mistelzweig

Mission Mistelzweig

von Kathryn Taylor
Hörbuch (CD)
12,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Sehr lustig“

Martina Hofmarcher, Thalia-Buchhandlung Wien

Witziger Gute-Laune-Sommerroman. Musste wirklich sehr viel lachen. Perfekt als Lektüre für zwischendurch. Witziger Gute-Laune-Sommerroman. Musste wirklich sehr viel lachen. Perfekt als Lektüre für zwischendurch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
12
4
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2018
Bewertet: anderes Format

Schreiend witzige Story über eine 15jährige, die ihre besten Freundinnen, eine durchgeknallte Cousine und die erste große Liebe verkraften muss - und ihre polnische Mutter...

Etwas andere Mutterliebe
von Karlheinz aus Frankfurt am 28.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

as Buch handelt von der 15jähren Alicja, deren Mutter Polin ist, was der Buchtitel schon aussagt, und einen schwedischen Vater hat, der nicht bei ihnen lebt. Aus dieser Grundsituation schafft die Autorin Emmy Abrahamson, die selbst in Schweden lebt und viele Parallelen zur Protagonistin aufweist, einen kurzweiligen Roman mit... as Buch handelt von der 15jähren Alicja, deren Mutter Polin ist, was der Buchtitel schon aussagt, und einen schwedischen Vater hat, der nicht bei ihnen lebt. Aus dieser Grundsituation schafft die Autorin Emmy Abrahamson, die selbst in Schweden lebt und viele Parallelen zur Protagonistin aufweist, einen kurzweiligen Roman mit ein wenig Humor. Der in der Ich-Erzähler geschrieben Roman benötigt einige Anlaufzeit bis er wirklich greift, vorher wirkt er doch ein wenig belanglos. Dennoch weiß er vor allem gegen Ende zu überzeugen. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, aber leider noch nicht ausgereiften Spannungsbogen in diesem Buch. Der im Buch erwähnte Papstbesuch war im Jahre 1989, warum also das Buch erst jetzt veröffentlicht wird ist mir nicht ganz begreiflich, aber es wirkt dadurch „altbacken“. Eine polnische Mutter in Schweden ist sicher nicht einfach, aber auch nicht schlimmer als eine deutsche Mutter in Deutschland. Auch eine große Familie zu haben ist nicht immer leicht, aber warum es gerade eine polnische Mutter sein müsste, das erschließt sich mir nicht. Natürlich sind die Landesspezifischen Besonderheiten schön und gut dargestellt. Oberflächlich wird man gut unterhalten und für das Zielalter 14 – 17 Jahre ausgesprochen ansprechend, allerdings fehlt es manchmal an tiefe, vieles wird nur sehr oberflächlich dargestellt, selbst für eine 15 jährige. Schön und sehr auflockernd die Regeln, wie man mit einer polnische Mutter umzugehen hat bzw. eher wie man mit ihr leben kann. Fazit: Nette Unterhaltung für Jung und auch Alt, mit gewissen Abstrichen, aber dennoch unterhaltsam.

Widerstand zwecklos
von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alicja hätte so gerne ein Mutter wie jeder andere. Aber da ihre Mutter aus Polen kommt, läuft bei ihnen nichts, wie man es erwarten würde. Ihre Mutter plaudert völlig ungeniert mit sämtlichen Verwandten über Alicjas Pickelprobleme, blamiert sie vor ihren Freundinnen und macht auch ansonsten kaum etwas, was eine... Alicja hätte so gerne ein Mutter wie jeder andere. Aber da ihre Mutter aus Polen kommt, läuft bei ihnen nichts, wie man es erwarten würde. Ihre Mutter plaudert völlig ungeniert mit sämtlichen Verwandten über Alicjas Pickelprobleme, blamiert sie vor ihren Freundinnen und macht auch ansonsten kaum etwas, was eine „normale“ Mutter macht. Als sich allerdings Alicjas Tante nebst Tochter bei ihnen einquartieren, um vor dem polnischen Ehemann zu flüchten, und sie sich auch noch ausgerechnet in den Schwarm ihrer besten Freundin verliebt, läuft alles so dermaßen aus dem Ruder, dass man kaum glauben kann, dass je wieder etwas in Ordnung kommen kann . Ein wirklich schräger, lustiger Roman, der in Schweden spielt. Während Alicja am liebsten ein ganz normales schwedisches Mädchen wäre, treibt ihre Mutter sie mit ihrer Art in den Wahnsinn. Öfters habe ich gedacht, dass es doch jetzt nicht noch schlimmer oder peinlicher kommen kann, aber ich habe mich jedes Mal geirrt. Selbst wenn man weder aus Polen stammt noch bisher Erfahrungen mit dieser Nationalität gemacht hat, ist dieser Roman absolut empfehlenswert!!!