Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

Turrinis Jagd

Kriminalroman

Weitere Formate

DER NEUE FALL VON PROVINZJOURNALISTIN GUCKI WURM UND IHREM TRINKFESTEN HUND TURRINI
Die ganze Welt redet von der Bankenkrise. Sogar im tiefsten Mühlviertel geht es damit los: Zuerst fährt einer mit dem Bagger mitten in eine Bank hinein, dann wird ein Filialleiter gelyncht, ein anderer angeschossen, und schließlich verbreiten „Die Wilderer", eine geheimnisvolle Untergrundbewegung, Angst und Schrecken. Und das alles, während man sich auf das Erntedankfest, den Leonhardiritt und den Weltspartag freut. Kein Wunder, die Polizei ist überfordert. Aber da gibt es ja noch die resche Lokaljournalistin Gucki Wurm und ihren unerschrockenen Hund Turrini, die zur Jagd auf den Mörder blasen. Und am Ende fast noch Mann und Herrli finden ...

AUTHENTISCH, SKURRIL UND HUMORVOLL
Franz Friedrich Altmann zeichnet auch in seinem neuen Turrini-Krimi wieder ein liebevoll-komisches Bild des „Landes ob der Donau" und seiner Menschen. Obendrein gibt’s Nachhilfe in Sachen Mühlviertler Dialekt, eine Schulung in den Feinheiten des Tarockspiels und Unmengen zu trinken.

- der vierte Turrini-Krimi
- Schauplatz Mühlviertel

WEITERE KRIMIS MIT DEM BELIEBTEN ERMITTLERDUO GUCKI WURM UND TURRINI:
• Turrinis Leber
• Turrinis Bauch
Rezension
"ein schräger Lesespaß" Neues Volksblatt "Franz Friedrich Altmann zeichnet ein liebevoll-komisches Bild des Mühlviertels und seiner Bewohner, erteilt Nachhilfe in Dialekt - besonders ausführlich in Sachen Schimpfwörter - und vergisst auch nicht auf den Wert des Tarockspiels und des gepflegten Bierkonsums." Oberösterreichische Nachrichten "Franz Friedrich Altmanns neuer Krimi ist wie die Mühlviertler selbst: bissig, liebenswert, goschert und mit einem dezenten Hang ins Derbe ausgestattet. Ein Provinzkrimi der Extraklasse!" Oberösterreichische Nachrichten, Lukas Luger "schräger Lesespaß" Steirer Krone
Portrait
Franz Friedrich Altmann, geboren 1958 in Hagenberg im Mühlkreis, lebt in St. Leonhard bei Freistadt. Romane, Theaterstücke, Kabarett-Texte, Drehbücher. Seine Kriminalromane "Turrinis Nase", "Turrinis Herz" sowie die letzten drei Bände in der Reihe "Turrinis Bauch" (Haymon 2012), "Turrinis Jagd" (Haymon 2013) und "Turrinis Leber" (2015) haben ihn einem breiten Publikum bekannt gemacht.
Zitat
"ein schräger Lesespaß"
Neues Volksblatt

"Franz Friedrich Altmann zeichnet ein liebevoll-komisches Bild des Mühlviertels und seiner Bewohner, erteilt Nachhilfe in Dialekt – besonders ausführlich in Sachen Schimpfwörter – und vergisst auch nicht auf den Wert des Tarockspiels und des gepflegten Bierkonsums."
Oberösterreichische Nachrichten

"Franz Friedrich Altmanns neuer Krimi ist wie die Mühlviertler selbst: bissig, liebenswert, goschert und mit einem dezenten Hang ins Derbe ausgestattet. Ein Provinzkrimi der Extraklasse!"
Oberösterreichische Nachrichten, Lukas Luger

"schräger Lesespaß"
Steirer Krone
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 19.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7044-7
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,6/2,5 cm
Gewicht 357 g
Auflage 4. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2018
Bewertet: anderes Format

Wenn Sie einen ungewöhnlichen Krimi lesen wollen, sind Sie mit diesem Buch bestens bedient. Skurril, böse, bizzar und ein Hauch von Herzenswärme gibt es auch.

Total witziges aus dem Mühlviertel
von Lesebegeisterte am 28.02.2014

Neuer Lesestoff aus dem Mühlviertel Ein neuer Krimifall mit der Reporterin Gucki und ihrem treuen Hund Turrini. Wie immer ein Genuss! Alle paar Seiten ein Lacher garantiert! Viel zu schnell war das Buch zu Ende.

Jetzt geht's den Banken an den Kragen
von dark_angel aus Ulm am 20.03.2013

Wir schreiben das Jahr 2011. Die Bankenkrise hat auch das Mühlviertel erreicht. Banken werden verwüstet und Filialleiter gelyncht. Da hat die Lokaljournalistin Gucki allerhand zu tun und geht mit ihrem unerschrockenen Hund Turrini auf Mörderjagd... Mit dem nun vierten Teil der Turrini-Reihe erzählt der Autor auf witzige und ... Wir schreiben das Jahr 2011. Die Bankenkrise hat auch das Mühlviertel erreicht. Banken werden verwüstet und Filialleiter gelyncht. Da hat die Lokaljournalistin Gucki allerhand zu tun und geht mit ihrem unerschrockenen Hund Turrini auf Mörderjagd... Mit dem nun vierten Teil der Turrini-Reihe erzählt der Autor auf witzige und zugleich liebevolle Weise über das Leben und die Leute im oberösterreichischen Mühlviertel. Dabei kommen auch schon raue und ruppige Ausdrücke vor, die sogar ziemlich direkt sein können und man ertappt sich dabei, dass man das Schmunzeln oder Lachen nicht ablegen kann. Wer nicht davor zurückschreckt, etwas über den Mühlviertler Dialekt zu lernen, darf sich auf jedes neue Kapitel erfreuen. Denn jedes davon beginnt mit einem Wort, das nicht so richtig ins Hochdeutsch übersetzt werden kann und gleichzeitig als Einleitung dient. Dadurch geht es nicht immer direkt zur Sache bzw. mit der Mordaufklärung weiter. Die Welt ist ein Dorf und genau so chaotisch wirkt manchmal die ganze Geschichte. Aber insgesamt gesehen wird man bestens unterhalten. Eine interessante Mischung aus Dorf-Krimi und skurillem Heimatroman mit liebevoll gezeichneten Charakteren.