Meine Filiale

Brunftzeit

Kriminalroman

Angelika Stucke

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
13,20
13,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

€ 13,20

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Herbst im Hildesheimer Wald. Drei Senioren proben für ihre erste Teilnahme an der Hirschrufmeisterschaft im Harz. Schon nach dem ersten Versuch, den Brunftschrei des Rotwildes möglichst naturgetreu nachzuahmen, bricht tatsächlich etwas Großes aus dem Unterholz und kommt auf sie zu. Leider kein Zwölfender, der sich von einem Rivalen herausgefordert glaubt, sondern ein tödlich getroffener Mann.Schnell ist die Identität des Opfers geklärt: Es handelt sich um den Investor eines in der Kleinstadt Gronau geplanten Fachmarktzentrums. Ein Aufatmen geht durch die Reihen der braven Geschäftsleute, das nicht von langer Dauer ist, hätte doch jeder von ihnen ein gutes Motiv für die Tat gehabt und ist somit für die Polizei verdächtig.Selbstverständlich fühlen sich die drei betagten Finder des Mordopfers deshalb zu eigenen Untersuchungen berufen und bitten ihre gemeinsame Freundin Kornelia Lorenz um Hilfe. Die nette Fußpflegerin kommt in ihrem Beruf nicht nur viel herum, bei ihr beichten auch weitaus mehr Leute als in einer Kirche. So konnte sie schon früher Mordfälle noch vor der Polizei lösen.

'Originell, skurril und immer mit überraschender Pointe: Mit Höchstspannung macht Angelika Stucke die immer wieder heiß diskutierten Planungen eines Fachmarktzentrums in der schönen Kleinstadt Gronau zum Mittelpunkt des Geschehens.'
Kehrwieder Hildesheim, 16. März 2013

'Der Mordfall ist spannend und die Suche nach dem Mörder nicht so vorhersehbar. (.) sympathische Charaktere und gelungene Beschreibung des Leineberglandes. (.) auch über die Region hinaus empfohlen.'
ekz-bibliotheksservice, 15. April 2013

'Der. temporeiche Krimi. ist gelungen und macht bis zur letzten Seite Spaß – auch weil Angelika Stucke immer wieder neue und überraschende Wendungen eingefallen sind.'
Benjamin Schröder in: Schaumburger Nachrichten, 8. Juni 2013

'Das ausgerechnet drei Senioren (.) sich berufen fühlen, auf eigene Faust zu ermitteln, verleiht dem kurzweiligen Krimi eine besondere Note.'
Aktuelle Woche Springe, Dezember 2013

Angelika Stucke, Jahrgang 1960, wuchs in Eddinghausen am Fuß der Sieben Berge im Leinebergland auf. Sie studierte Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Kassel. Trotz ihrer zwei Diplome gab sie die Sozialarbeit nach kurzer Zeit zugunsten des Schreibens auf. Zunächst berichtete sie als Stipendiatin der Carl Duisberg Gesellschaft in Los Angeles für eine deutsche Fernsehzeitschrift über die Stars aus Hollywood. Seit 1987 lebt Angelika Stucke als freie Autorin in Spanien. Sie arbeitet für das Fernsehen und schreibt Bücher. Bei zu Klampen veröffentlichte sie »Hasentod« (2012) und »Brunftzeit« (2013)..
Susanne Mischke ist in Kempten im Allgäu geboren. Sie hat an die zwei Dutzend Kriminalromane veröffentlicht, darunter Jugendkrimis, All-Age-Thriller und zahlreiche Kurzgeschichten. Für das Buch »Wer nicht hören will, muß fühlen« erhielt sie die »Agathe«, den Frauen-Krimi-Preis der Stadt Wiesbaden. Mit dem Roman »Der Tote vom Maschsee« begann ihre erfolgreiche Hannover-Krimiserie um Kommissar Völxen, sein Team und seine Schafe, die über die Grenzen Niedersachsens hinaus großen Erfolg hat. Die Autorin lebt in der Nähe von Hannover. Bei zu Klampen veröffentlichte sie »Mord auf dem Wilhelmstein« (2007, 2009), »DeisterKreisel« (2008, 2009), »BlattSchuss« (2008), »Schwarz Rot Blond« (2008, 2009), »Schweinetango« (2009), »Kleiner Tod im Großen Garten« (2009), »Die heimliche Geliebte« (2009), »Tanz in den Tod« (2009), »Bachs Todeskantate« (2009), »Über den Deister« (2010), »Lindentod« (2010), »Das Mädchen im Moor« (2010), »Der Ring der Niedersachsen« (2010), »Der Profiler« (2010), »Böse Affen« (2011), »Die Gruft im Wilhelmstein« (2011), »Blutholz« (2011), »Die hölzerne Hedwig« (2011), »Tödliche Offenbarung« (2011), »Totenruhe« (2011), »Kein Erbarmen« (2012), »Hasentod« (2012), »Ein Bier, ein Wein, ein Mord« (2012), »Mordsweiber« (2012) und »Brunftzeit« (2013).

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Susanne Mischke
Seitenzahl 282
Erscheinungsdatum 01.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86674-222-2
Verlag Zu Klampen Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,5 cm
Gewicht 307 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0