Warenkorb

Berliner Kindheit um Neunzehnhundert

Nachw. v. Karl-Heinz Ott

"O braungebackne Siegessäule mit Winterzucker aus den Kindertagen ..." In funkelnden Mosaiken entwirft Walter Benjamin ein Bild seiner Kindheit, einer Zeit, als die Pracht in Berlin noch nichts von den Schrecken ahnen lässt, die den bedeutenden jüdischen Schriftsteller und Philosophen 1933 nach Paris fliehen lassen. Mit einem Nachwort von Karl-Heinz Ott.
"Sich in einer Stadt nicht zurechtfinden heißt nicht viel. In einer Stadt sich aber zu verirren, wie man in einem Walde sich verirrt, braucht Schulung." Wenn Benjamin die Kindheit beschwört, spricht er nicht nur über eine vergangene Zeit, sondern über ein Ideal, das ihm für sein eigenes Denken und Schreiben und für die Gegenwartsliteratur ganz allgemein vorschwebt. Anstatt dem Gewesenen hinterherzuweinen und die Vergangenheit schönzumalen, sucht er die Abenteuer nicht mehr draußen in Hain und Flur, sondern in jenen labyrinthischen Landschaften, die in der Metropole Berlin das Geflecht der Straßen, Gassen, Winkel und Plätze bilden.
Rezension
"Ott hat ein luzides Nachwort zur Neuausgabe von Benjamins lyrisch-philosophischen Betrachtungen Berliner Kindheit um Neunzehnhundert verfasst. Benjamin - immer lesenswert." Petra Ahne Südkurier, 22.02.2013
Portrait
Walter Benjamin, geboren 1892 in Berlin, studierte in Freiburg Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte. Nach Beginn des ersten Weltkrieges setzte er sein Studium in München und dann in Bern fort. 1933 emigrierte er nach Paris. Nach der Besetzung Frankreichs und kurzzeitiger Internierung entschloss er sich, in die USA zu fliehen. An der spanischen Grenze wartete er aber vergeblich auf ein Visum. Da seine Auslieferung an die Geheime Staatspolizei drohte, nahm sich Walter Benjamin im September 1940 mit einer Überdosis Morphium das Leben. Neben der Berliner Kindheit zählen Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit und das Passagen-Werk zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 19.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-40445-6
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 19/12/1,2 cm
Gewicht 178 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Diese Geschenkausgabe passt für jede Gelegenheit.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 13.06.2013

Da hat Hoffmann und Campe eine richtig schöne Geschenkausgabe herausgebracht! Die kurzen Geschichten von Walter Benjamin über seine Kindheit in Berlin um die Jahrhundertwende (1899 auf 1900) faszinieren mich immer wieder. Egal, an welcher Stelle ich das Buch aufschlage, ich lese mich immer sofort fest. Diese Geschichten entzücke... Da hat Hoffmann und Campe eine richtig schöne Geschenkausgabe herausgebracht! Die kurzen Geschichten von Walter Benjamin über seine Kindheit in Berlin um die Jahrhundertwende (1899 auf 1900) faszinieren mich immer wieder. Egal, an welcher Stelle ich das Buch aufschlage, ich lese mich immer sofort fest. Diese Geschichten entzücken, unterhalten und regen zum Nachdenken an! Was könnte man besseres verschenken?!

CD, Benjamin, Berliner Kindheit um Neunzehnhundert
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 10.02.2011
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Was mich an dieser Lesung so besonders fasziniert, ist die Mischung aus kindlichstem Blickwinkel, kindlichstem Erzählen und tiefen "erwachsenen" Gedanken, geradezu philosophischem Sinnieren über diese Kinder-Erinnerungen. Christian Brückner, mit seiner ruhigen, ernsthaften Vortragsstimme macht diese Mischung ganz klar und durchs... Was mich an dieser Lesung so besonders fasziniert, ist die Mischung aus kindlichstem Blickwinkel, kindlichstem Erzählen und tiefen "erwachsenen" Gedanken, geradezu philosophischem Sinnieren über diese Kinder-Erinnerungen. Christian Brückner, mit seiner ruhigen, ernsthaften Vortragsstimme macht diese Mischung ganz klar und durchsichtig. Überprüfen Sie das z.B.auf CD 2, Track 2, Lesekasten.