Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Fleury Band 1

Daniel Wolf

(88)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
16,09
16,09
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen
  • Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Goldmann

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 16,09

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 11,95

Accordion öffnen

Beschreibung


Der Mittelalter-Hörschmöker des Sommers

Herzogtum Oberlothringen, 1187: Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Familiengeschäft. Die Kunst des Handels hat er in Mailand gelernt. Nun möchte er seine Heimatstadt Varennes-St. Jacques nach italienischem Vorbild zu einer freien Handelsstadt machen. Doch Varennes leidet unter dem korrupten Stadtherrn Bischof Ulman und dem grausamen Ritter Aristide de Guillory, der die Handelswege kontrolliert. Michel steht ein schwerer Kampf bevor. Und auch um seine Liebe muss er kämpfen, denn sein ehemaliger Freund Gaspard Caron verbietet Michel, seine Schwester Isabelle zu heiraten ...

Johannes Steck ist eine Idealbesetzung für das ohnehin fantastische Debüt von Daniel Wolf: Ihm gelingt es, den Figuren Leben einzuhauchen und den Hörer unmittelbar ins Mittelalter hinein zu versetzen.

(3 mp3-CDs, Laufzeit: 33h 24min)

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 29.07.13
Fesselndes historisches Hollywood-Breitband-Kino von einem deutschen Autor. Großartig. Daniel Wolf legt ein Debüt im historischen Roman hin, das ihm so schnell keiner nachmachen wird. Die groß angelegte Geschichte und die zahlreichen Akteure sind wunderbar bis ins Detail ausgearbeitet. Unweigerlich muss man an die Bücher einer Rebecca Gablè denken. Trotz über 1.100 Seiten wird das Buch nie langweilig. Man hat nach jeden 100 Seiten das Gefühl, das Buch ist am Ende viel zu kurz. Und hat man das Ende erreicht, ist genau das eingetreten. Das Salz der Erde hätte auch 2.000 Seiten lang sein dürfen. Ein historischer Kracher, der einen vom Lesesessel schmeißt. Eine große Geschichte muss auch von einem großen Sprecher gelesen werden. Einer hat sich in der Hörbuch-Landschaft da einen besonderen Namen gemacht: Johannes Steck. Wenn er liest, ist um einen herum Ruhe.

"Autor Daniel Wolf und Sprecher Johannes Steck nehmen den Hörer mit auf eine Reise ins Frankreich des 12. Jahrhunderts."

Produktdetails

Verkaufsrang 2231
Medium MP3-CD
Sprecher Johannes Steck
Spieldauer 2004 Minuten
Erscheinungsdatum 10.06.2013
Verlag Der Hörverlag
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783867179966

Weitere Bände von Fleury

Buchhändler-Empfehlungen

einfach nur SUPER!

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Steck Johannes, der Sprecher, nimmt einem mit ins Mittelalter, in die Welt von Michel de Fleury. Toll, spannend und mitreißend wird dieses historisches Hörbuch von ihm gelesen, einfach wunderbar. Ich hatte das Gefühl mitten drinnen zu sein. Ein Hörgenuss, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten!! Sehr empfehlenswert!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
88 Bewertungen
Übersicht
67
17
0
0
4

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Taschenbuch

Der oberlothringische Salzhändler Michel de Fleury leidet wie seine ganze Heimatstadt unter der Willkür des Adels und des Bischofs, die die Stadt beherrschen und finanziell auspressen. Die Kaufmannsgilde beschließt, den beiden die Stirn zu bieten, unterstützt von breiten Teilen der übrigen Bevölkerung. Vor den verworrenen politi... Der oberlothringische Salzhändler Michel de Fleury leidet wie seine ganze Heimatstadt unter der Willkür des Adels und des Bischofs, die die Stadt beherrschen und finanziell auspressen. Die Kaufmannsgilde beschließt, den beiden die Stirn zu bieten, unterstützt von breiten Teilen der übrigen Bevölkerung. Vor den verworrenen politischen Kulissen Ende des 11. Jahrhunderts beginnt ein verbissen geführter Machtkampf. Haß und Liebe, Verrat und Vergebung, Freundschaft und Feindschaft - hier wird auf über 1100 Seiten alles geboten, was historische Romane so spannend macht. Die ideale Urlaubslektüre!

Toller Reiheneinstieg mit einigen Längen
von Wolfhound aus Schortens am 06.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Michel de Fleury ist ein junger aufstrebender Kaufmann, der eigentlich bzw. vermeintlich ein gutes und erfolgreiches Leben vor sich hat. Doch es werden ihm sowohl beruflich als auch privat einige Steine in den Weg gelegt. Einige liegen nicht in seiner Macht, einige sind selbstgemachtes Leid. Dennoch schafft er es immer wieder, i... Michel de Fleury ist ein junger aufstrebender Kaufmann, der eigentlich bzw. vermeintlich ein gutes und erfolgreiches Leben vor sich hat. Doch es werden ihm sowohl beruflich als auch privat einige Steine in den Weg gelegt. Einige liegen nicht in seiner Macht, einige sind selbstgemachtes Leid. Dennoch schafft er es immer wieder, irgendwie eine Lösung zu finden. Es geht wie so häufig um den Kampf Gut gegen Böse, wobei hier die Kaufleute im Großen und Ganzen die Guten, Adel und Klerus die Bösen sind. Dennoch gibt es auch kleinere Abstufungen. So ist nicht jeder Kaufmann das Wahre und es gibt Fehden untereinander, auch innerhalb der Gilde, natürlich von Adel und Klerus ordentlich befeuert, aber auch dort sind nicht alles schwarze Schafe. So spiegelt die Bevölkerung Varennes im Großen und Ganzen eine gewöhnliche Bevölkerungsstruktur in einer größeren Stadt wider. Aber ich habe auch ein paar Kritikpunkte. So hat das Buch gerade auch in der ersten Hälfte einige Längen, in denen nicht wirklich viel passiert. Auch das Salzthema ist mir leider viel zu kurz gekommen. Auch wenn es Titelgebend ist, so ist es eher eine Randerscheinung und könnte durch jede andere Ware ausgetauscht werden. Es geht mehr um den Handel als solches und die damit verbundenen politischen Querelen in Varennes als um das Salz selbst. Dennoch konnte das Buch mich unterhalten , was auch dem flüssigen und tollen Schreibstil von Daniel Wolf geschuldet ist.

Herzogentum Oberlothringen, 1187!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe es gerne gelesen. Viel Spass mit diesem tollen, historischen Roman!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

    1. Das Salz der Erde
  • Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

    1. Das Salz der Erde
  • Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

    1. Das Salz der Erde
  • Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

    1. Das Salz der Erde