Meine Filiale

Reinhard Heydrich

Biographie

Robert Gerwarth

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,50
17,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Eine der zentralen Figuren des NS-Regimes im Spiegel seiner Zeit

Reinhard Heydrich (1904 –1942) war einer der mächtigsten Männer des »Dritten Reichs«: Als Leiter des Reichssicherheitshauptamtes und engster Mitarbeiter Heinrich Himmlers lenkte er den Terrorapparat der Nationalsozialisten. Robert Gerwarth folgt in seiner Biographie dem steilen Aufstieg Heydrichs und beleuchtet dessen Rolle im NS-Regime sowie die Stilisierung zum Märtyrer nach seinem Tod durch ein Attentat in Prag.

Ausstattung: mit Abbildungen

Robert Gerwarth, geboren 1976, hat Geschichte in Berlin studiert und in Oxford promoviert. Nach Stationen an den Universitäten Harvard und Princeton lehrt Gerwarth heute als Professor für Moderne Geschichte am University College in Dublin und ist Gründungsdirektor des dortigen Zentrums für Kriegsstudien, das vom European Research Council und der Guggenheim Stiftung gefördert wird. Er ist Fellow der Royal Historical Society, Mitglied der Royal Irish Academy und Autor zahlreicher Publikationen. Sein Buch »Der Bismarck-Mythos. Die Deutschen und der Eiserne Kanzler« (2007) wurde mit dem renommierten Fraenkel Prize ausgezeichnet. Bei Siedler erschienen 2011 seine hochgelobte Biographie Reinhard Heydrichs und zuletzt »Die Besiegten. Das blutige Erbe des Ersten Weltkriegs« (2017).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 09.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55206-3
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 21,7/13,6/3,8 cm
Gewicht 587 g
Originaltitel Hitler's Hangman: The Life and Death of Reinhard Heydrich
Abbildungen mit Abbildungen, 2 Übers.- Karten
Auflage 2
Übersetzer Udo Rennert

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der Henker des Dritten Reiches
von Peter Ball aus Krefeld am 06.01.2020

Die Karriere des Reinhard Heydrich, dem Chef des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) und engstem Mitarbeiter Heinrich Himmlers, ist ein Musterbeispiel dafür, wie schnell- und in welch verhängnisvoller Weise ein eigentlich zunächst völlig unpolitischer- und beruflich erfolgloser Mensch unter extremistischem Einfluss seinen inneren... Die Karriere des Reinhard Heydrich, dem Chef des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) und engstem Mitarbeiter Heinrich Himmlers, ist ein Musterbeispiel dafür, wie schnell- und in welch verhängnisvoller Weise ein eigentlich zunächst völlig unpolitischer- und beruflich erfolgloser Mensch unter extremistischem Einfluss seinen inneren Kompass verlieren- und sich zum wohl größten Schlächter der nationalsozialistischen Ideologie entwickeln konnte. Als gelehriger Schüler seines Mentors Himmler und mit dem ausgeprägten Willen, nach einer unehrenhaften Entlassung aus der Kriegsmarine nie wieder zu scheitern, stieg Heydrich bereits in jungen Jahren kometengleich in hohe Offiziersränge innerhalb der zu Beginn noch unbedeutenden SS auf, sorgte nachhaltig und völlig skrupellos für höchste Effizienz bei der Umsetzung von Maßnahmen zur "Reinigung des Volkskörpers" und wurde letztendlich von Hermann Göring mit der Vorlage eines Gesamtkonzeptes zur "Endlösung der Judenfrage" beauftragt. Die Organisation der Wannseekonferenz, zu der Heydrich im Zuge dessen die sog. "beteiligten Instanzen" zwecks Erarbeitung eines schlüssigen Konzeptes einlud ("Besprechung mit anschließendem Frühstück"), demonstriert dann auch letztendlich Heydrichs ungehemmte Bereitschaft zum allumfassenden Völkermord an den europäischen Juden. Sein früher Tod durch ein Attentat in Prag in der Rolle des stellvertretenden Reichsprotektors von Böhmen und Mähren markiert dann auch nicht ein mögliches Ende der Tyrannei, sondern zieht mit "Lidice" und der "Aktion Reinhard" weitere unmenschliche, ja bestialische Vergeltungsmaßnahmen der Nationalsozialisten nach sich. Robert Gerwarth hat ein sehr eindringliches Buch über eine bemerkenswerte Karriere geschrieben. Es taugt zur Mahnung in einer durch extremistische Parteien aufgeheizten Zeit und zeigt, worin die Verführungskünste von Ideologien bestehen. Ein Meilenstein.

Reinhard Heydrich Biographie
von einer Kundin/einem Kunden aus Bürstadt am 01.01.2012
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Erstes gutes übersichtliches Buch das sich mit Reinhard Heydrich befasst. Sehr zu empfehlen. Ich selbst werde es erneut kaufen und verschenken.


  • Artikelbild-0