>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Lavendelgarten

Roman. Deutsche Erstveröffentlichung

(60)
Ein Herrenhaus in der Provence, eine adelige Familie und eine schicksalhafte Liebe in dunklen Zeiten.

Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen …

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 20.05.13
Wie macht sie das nur? Lucinda Riley schreibt Geschichten, die einen tief ins Herz treffen und aus dem Kopf nicht mehr verschwinden. Nach Das Orchideenhaus und Das Mädchen auf der Klippe nun ihr dritter Bestseller Der Lavendelgarten. Wieder eine Geschichte voller Geheimnisse und unerhört viel Spannung, faszinierender Figuren, großen Überraschungen, herrlichen Landstrichen und Umgebungen. Lucinda Riley = Lesen, rasend schnell, weil man jede Seite wie ein Schwamm in sich aufsaugt. Der Lavendelgarten entwickelte sich von einer schönen und heiklen Liebesgeschichte zu einem Agenten-Thriller, der im 2. Weltkrieg spielt. Riley schreibt, wie man es aus den beiden Vorgängerromanen kennt, gleich zwei Romane und verbindet sie zu einer großen und außergewöhnlichen Geschichte. Eine berauschende Lektüre.
Portrait
Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland.
Zitat
"Lucinda Riley weiß einfach, wie man einen mitreißenden Roman schreibt!"

"Lucinda Rileys Geschichten sind zeitlos und bleiben unvergessen!"
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 13.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47797-5
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/13,2/4 cm
Gewicht 456 g
Originaltitel The Light Behind the Window
Übersetzer Sonja Hauser
Verkaufsrang 5.116
Buch (Klappenbroschur)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Lavendelgarten

Der Lavendelgarten

von Lucinda Riley
(71)
Buch (Klappenbroschur)
11,30
+
=
Das Mädchen auf den Klippen

Das Mädchen auf den Klippen

von Lucinda Riley
(75)
Buch (Klappenbroschur)
11,30
+
=

für

22,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Bewegend!“

Martina Binter, Thalia-Buchhandlung Villach

Als ihre Mutter stirbt, tritt Emilie de la Martinieres ihr Erbe an und kehrt ins Chateau der Familie in der idyllischen Provence zurück. Dort deckt sie Stück für Stück die tragische Lebens-und Liebesgeschichte ihrer Tante Sophia auf.
Mit "Der Lavendelgarten" setzt Lucinda Riley ihre Reihe von packenden Frauengeschichten voller Romantik, aber auch Spannung, fort.
Bewegend! Von mir gibt es deshalb nicht 5 Sterne, weil ihr Erstlingswerk "Das Orchideenhaus" meiner Meinung nach noch ein Stück besser war.
Als ihre Mutter stirbt, tritt Emilie de la Martinieres ihr Erbe an und kehrt ins Chateau der Familie in der idyllischen Provence zurück. Dort deckt sie Stück für Stück die tragische Lebens-und Liebesgeschichte ihrer Tante Sophia auf.
Mit "Der Lavendelgarten" setzt Lucinda Riley ihre Reihe von packenden Frauengeschichten voller Romantik, aber auch Spannung, fort.
Bewegend! Von mir gibt es deshalb nicht 5 Sterne, weil ihr Erstlingswerk "Das Orchideenhaus" meiner Meinung nach noch ein Stück besser war.

„Ein richtiger Urlaubsschmöker “

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Auch im dritten Roman von Lucinda Riley steht wieder ein Familiengeheimnis im Mittelpunkt. Lucinda Riley erzählt die Geschichte auf zwei Zeitschienen. Emily und Sebastian befinden sich in der Gegenwart, die Geschichte ihrer Vorfahren in der Zeit des 2. Weltkrieges. Emily, mit adeliger Herkunft, übernimmt nach dem Tod ihrer Mutter ein schweres Erbe. Bald schon bietet ihr ein englischer Galerist seine Hilfe an. Als es zu Unstimmigkeiten kommt, ist Emily nicht nur aufgefordert ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, sondern auch die Gegenwart. Der Beginn dieser Geschichte und der Schreibstil waren eher schwach. Aber nach und nach entwickelte sich die Geschichte zu einer spannenden Familiengeschichte, wo man bei jedem Kapitel einfach nicht aufhören konnte. Ein schöner Urlaubsschmöker mit Lavendelduft.

Auch im dritten Roman von Lucinda Riley steht wieder ein Familiengeheimnis im Mittelpunkt. Lucinda Riley erzählt die Geschichte auf zwei Zeitschienen. Emily und Sebastian befinden sich in der Gegenwart, die Geschichte ihrer Vorfahren in der Zeit des 2. Weltkrieges. Emily, mit adeliger Herkunft, übernimmt nach dem Tod ihrer Mutter ein schweres Erbe. Bald schon bietet ihr ein englischer Galerist seine Hilfe an. Als es zu Unstimmigkeiten kommt, ist Emily nicht nur aufgefordert ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, sondern auch die Gegenwart. Der Beginn dieser Geschichte und der Schreibstil waren eher schwach. Aber nach und nach entwickelte sich die Geschichte zu einer spannenden Familiengeschichte, wo man bei jedem Kapitel einfach nicht aufhören konnte. Ein schöner Urlaubsschmöker mit Lavendelduft.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
35
23
1
0
1

Garten der Vergangenheit
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 14.02.2018

„Der Lavendelgarten“ von Lucinda Riley ist wieder ein gelungenes Buch, das im hier und jetzt spielt, aber eine Geschichte aus der Vergangenheit erzählt und viele Berührungspunkte darstellt. Gefühlvoll und mit viel Fingerspitzengefühl geschrieben. Emilie erbt nach dem Tod ihrer verschwenderischen Mutter ein Chateau in der Provence. Kurz nach dem Erbe... „Der Lavendelgarten“ von Lucinda Riley ist wieder ein gelungenes Buch, das im hier und jetzt spielt, aber eine Geschichte aus der Vergangenheit erzählt und viele Berührungspunkte darstellt. Gefühlvoll und mit viel Fingerspitzengefühl geschrieben. Emilie erbt nach dem Tod ihrer verschwenderischen Mutter ein Chateau in der Provence. Kurz nach dem Erbe lernt sie Sebastian, ihren späteren Ehemann, kennen. Sebastian und sein Bruder Alex sind die Erben von Blackmore Hall, einem alten und renovierungsbedürftigen Herrenhaus in England. Durch den Betreiber des zugehörenden Weinguts erfährt Emilie eine Geschichte, die sowohl Emilies Vater und Schwester Sophia; als auch Sebastians Oma Constance betrifft und welch hartes Schicksal verbindet. Leider muss Emilie nach der Hochzeit feststellen, das Sebastian sie nicht aus Liebe geheiratet hat. Die Romane entführen einen immer in malerische Landschaften und alte geheimnisvolle Häuser. Die Geschichten sind voller Spannung und Abenteuer. Zum Träumen verführt.

Spannung und Stil
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 05.10.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mit leichter Feder geschriebener spannender Roman von der ersten bis zur letzten Zeile...

Schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuhr am 27.12.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich bin eigentlich eine Krimitante, aber mir wurden von einer Freundin Lucinda Rileys Bücher empfohlen, und nun habe ich schon einige von Rileys Geschichten gelesen, und ich muss sage, diese lesen sich einfach schön und entspannend, immer mit der richtigen Menge Humor und Tränenförderung!