>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Märchenerzähler

Ausgezeichnet mit dem Jugendliteraturpreis Segeberger Feder 2011. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012, Kategorie Preis der Jugendlichen

(92)

Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?

Portrait

Antonia Michaelis wurde 1979 in Kiel geboren. Fünf Jahre später begann sie, ihre Umwelt mit (damals noch unleserlichen) Büchern zu überschwemmen. Seitdem hat sie nicht mehr aufgehört zu schreiben. In England ließ sie sich von der englischen Literaturgeschichte inspirieren. Heute lebt die junge Autorin, die inzwischen auch ein Medizinstudium abgeschlossen hat, im Nordosten Deutschlands.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0247-6
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,5 cm
Gewicht 444 g
Auflage 1
Illustrator Kathrin Schüler
Verkaufsrang 11.840
Buch (Kunststoff-Einband)
12,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Märchenerzähler

Der Märchenerzähler

von Antonia Michaelis
(92)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,40
+
=
Erebos

Erebos

von Ursula Poznanski
(152)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

22,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Es war einmal...“

Christina Welser, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Unerwartet vielseitig, tiefgründig, schockierend und mitreißend. Wer nach einem guten Jugendbuch sucht hat mit diesem schlichtweg eines der besten gefunden! Punkt. Unerwartet vielseitig, tiefgründig, schockierend und mitreißend. Wer nach einem guten Jugendbuch sucht hat mit diesem schlichtweg eines der besten gefunden! Punkt.

„Märchen oder Realität?“

Théo Romeh Gumpenberger, Thalia-Buchhandlung Steyr


Der Außenseiter Abel Tantanek erzählt seiner kleinen Schwester ein Märchen. Ein Märchen das früher oder später knallharte Realität wird. Ohne ihn wirklich zu kennen verliebt sich Anna in Abel und wird ein Teil dieses „Märchens“.

Mehr möchte ich von der Geschichte gar nicht verraten. Da es wie auch schon im ersten Buch das ich von Antonia Michaelis gelesen habe spannend zugeht. Man will das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Doch eigentlich ist es noch viel mehr als eine einfache Geschichte, einmal mehr spricht Michaelis ein gesellschaftskritisches Thema an und bringt einem so zum Nachdenken! Ich kann dieses Buch weiblichen und auch männlichen Jugendlichen sehr empfehlen. Doch auch meine große Schwester (36) hat es mit Begeisterung gelesen.

Der Außenseiter Abel Tantanek erzählt seiner kleinen Schwester ein Märchen. Ein Märchen das früher oder später knallharte Realität wird. Ohne ihn wirklich zu kennen verliebt sich Anna in Abel und wird ein Teil dieses „Märchens“.

Mehr möchte ich von der Geschichte gar nicht verraten. Da es wie auch schon im ersten Buch das ich von Antonia Michaelis gelesen habe spannend zugeht. Man will das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Doch eigentlich ist es noch viel mehr als eine einfache Geschichte, einmal mehr spricht Michaelis ein gesellschaftskritisches Thema an und bringt einem so zum Nachdenken! Ich kann dieses Buch weiblichen und auch männlichen Jugendlichen sehr empfehlen. Doch auch meine große Schwester (36) hat es mit Begeisterung gelesen.

„Lyrisches Märchen mit Gänsehaut“

Lisa Tritscher, Thalia-Buchhandlung Wien

Anna fällt zum ersten Mal im Schulhof der unscheinbare Abel auf, der von allen nur "polnischer Kurzwarenhändler" genannt wird. Doch warum wird er so genannt? Als Anna versucht, sein Geheimnis aufzudecken, stößt sie auf ein Netz von Lügen, in dem sie sich bald hoffnungslos verliert...

Der erste und - bis jetzt - beste Jugendthriller von Antonia Michaelis! Dicht gefolgt von "Solange die Nachtigall singt", "Nashville" und "Niemand liebt November".
Anna fällt zum ersten Mal im Schulhof der unscheinbare Abel auf, der von allen nur "polnischer Kurzwarenhändler" genannt wird. Doch warum wird er so genannt? Als Anna versucht, sein Geheimnis aufzudecken, stößt sie auf ein Netz von Lügen, in dem sie sich bald hoffnungslos verliert...

Der erste und - bis jetzt - beste Jugendthriller von Antonia Michaelis! Dicht gefolgt von "Solange die Nachtigall singt", "Nashville" und "Niemand liebt November".

„Tolles Buch mit einem Ende das man nicht erwartet...“

Kerstin Schmid, Thalia-Buchhandlung Linz

Die ersten 3/4 haben mir gut gefallen, leichter Aufbau und langsames Kennenlernen der Hauptcharaktere. Jeder hat seine eigenen Probleme, die einen das bevorstehende Abi, andere die Liebe und wieder andere Probleme, die erst später aufgedeckt werden. Irgendwann fällt Anna der polnische Kurzwarenhändler auf und sie begibt sich auf eine Abenteuerreise...
Einerseits in ein Märchen, das sehr mit der Wirklichkeit zusammenhängt, andererseits in die Welt Tanateks, dessen Leben und Probleme nicht die gewöhnliche Welt eines 17-jährigen sind.
Es war sehr gut aufgebaut, mit all den eingebauten Problemen und besonders mit dem Märchen das Abel, Anna und seiner kleinen Schwester stückchenweise erzählt. Nur gegen Ende wo Hintergründe und Wahrheiten herauskommen, wird es schon sehr zum deprimierenden Krimi und das Ende... ich war schon enttäuscht, dass die Autorin es mit dem worst-case-szenario enden lassen musste...
Die ersten 3/4 haben mir gut gefallen, leichter Aufbau und langsames Kennenlernen der Hauptcharaktere. Jeder hat seine eigenen Probleme, die einen das bevorstehende Abi, andere die Liebe und wieder andere Probleme, die erst später aufgedeckt werden. Irgendwann fällt Anna der polnische Kurzwarenhändler auf und sie begibt sich auf eine Abenteuerreise...
Einerseits in ein Märchen, das sehr mit der Wirklichkeit zusammenhängt, andererseits in die Welt Tanateks, dessen Leben und Probleme nicht die gewöhnliche Welt eines 17-jährigen sind.
Es war sehr gut aufgebaut, mit all den eingebauten Problemen und besonders mit dem Märchen das Abel, Anna und seiner kleinen Schwester stückchenweise erzählt. Nur gegen Ende wo Hintergründe und Wahrheiten herauskommen, wird es schon sehr zum deprimierenden Krimi und das Ende... ich war schon enttäuscht, dass die Autorin es mit dem worst-case-szenario enden lassen musste...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
92 Bewertungen
Übersicht
74
13
3
1
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 13.11.2017
Bewertet: anderes Format

Selten ein spannenderes Jugendbuch gelesen. Eine Mischung zwischen fantastischem Märchen und nackter Realität, die einen nicht mehr los lässt.

von einer Kundin/einem Kunden am 29.10.2017
Bewertet: anderes Format

Nichts für schwache Nerven! Alles nur ein grausames Märchen oder steckt mehr dahinter? Gänsehaut- und Schockmoment beim Lesen. Ein Thriller für alle, die Rätsel lieben.

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigsburg am 23.10.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich habe es sehr gerne gelesen. Und die Geschichte hat mich noch lange verfolgt. Die Geschichte hat mich sehr gefesselt. Kann ich sehr empfehlen.