Meine Filiale

Tierische Profite

Commissario Brunettis einundzwanzigster Fall

Diogenes Hörbuch Band 80108

Donna Leon

(3)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
13,39
13,39
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst (Nachdruck),  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 13,40

Accordion öffnen
  • Tierische Profite / Commissario Brunetti Bd.21

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 13,40

    Diogenes
  • Tod zwischen den Zeilen

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 13,40

    Diogenes

eBook

ab € 10,99

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 13,39

Accordion öffnen
  • Tierische Profite

    8 CD (2013)

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    € 13,39

    8 CD (2013)
  • Tod zwischen den Zeilen

    6 CD (2015)

    Sofort lieferbar

    € 26,99

    6 CD (2015)

Hörbuch-Download

ab € 8,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Als im Morgengrauen eine aufgedunsene Leiche im Kanal gefunden wird, ist ein eleganter Lederschuh die einzige Spur, die Brunetti hat. Und eine persönliche Erinnerung: Obwohl die Augen des Toten geschlossen sind, glaubt Brunetti deren Farbe von irgendwoher zu kennen. Aber woher? Seinen Stiernacken verdankt der Tote einer seltenen Krankheit. Doch so erschreckend sein Aussehen, so sanft seine Seele, wie Vianello und Brunetti bei ihren Nachforschungen entdecken. Ein Fall, der bis in den Bauch von Venedig, nach Mestre, führt. Familienleben, Spaziergänge und Einkehren in Bars und Caffès – Brunetti braucht dies mehr denn je in seinem neuesten Fall, der ihm regelrecht auf den Magen schlägt.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 08.07.13
Donna Leon und der Untergang einer Legende. So könnte der Buchtitel auch lauten. Tierische Profite? ist der einundzwanzigste Fall vom immer noch beliebten Commissario Brunetti. Aber Brunetti zehrt nur noch von seiner erfolgreichen Vergangenheit, denn die letzten zehn Fälle waren nur Durchschnitt oder gar grandiose Flops, Tierische Profite reiht sich bei den Flops ein. Man fragt sich wieder einmal, wo ist er denn, der Krimi? Brunetti ermittelt ein bisschen, aber ansonsten ist er mit Familie, Kollegen und Venedig an sich beschäftigt. Das Grundthema vom kranken Fleisch und wie man daraus viel Geld macht, ist gut und zeitgemäß, aber Donna Leon macht daraus einen öden Krimi. Das Hörbuch kann bei einer derart schwachen Geschichte auch nicht mehr das Ruder herumreißen. Auch wenn Jochen Striebeck eine solide Sprecherleistung abliefert.

Donna Leon, geboren 1942 in New Jersey, lebt seit 1965 im Ausland. Sie arbeitete als Reiseleiterin in Rom, als Werbetexterin in London sowie als Lehrerin an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. 1981 zog Donna Leon nach Venedig. Die ›Brunetti‹-Romane machten sie weltberühmt, doch die Barockmusik ist ihr nicht weniger wichtig. Sie förderte zahlreiche Einspielungen, neu das Orchester ›Il Pomo d'Oro‹. Heute lebt sie in Venedig und in der Schweiz.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Jochen Striebeck
Spieldauer 579 Minuten
Erscheinungsdatum 28.05.2013
Verlag Diogenes
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Beastly Things
Übersetzer Werner Schmitz
Sprache Deutsch
EAN 9783257801088

Weitere Bände von Diogenes Hörbuch

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Stimme nicht sehr angenehm, Sprecher beherrscht kein italie isch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wallisellen am 08.10.2018

Unangenehme Stimme des Lesers, ist wohl Geschmacksache, die Stimme klingt aber ungesund und ist nicht sehr angenehm zuzuhören. Er spricht auch die italienischen Ausdrücke unangenehm stümperhaft aus.

Alles o.k. !
von einer Kundin/einem Kunden aus Eschenburg am 30.11.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Alles bestens ! Auch die Bezahlung mit PayBack - Punkten hat seinen Vorteil ! So kann ich all das weiter Empfehlen !

Brunetti und die Fleischmafia
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 14.07.2013

Brunetti hat es nicht leicht.Ein toter Mann,der nicht vermisst wird und ein Dickicht,daß er lösen muss.Auch wenn er eigentlich müde wird,die ganzen Mauscheleien in der Questura nicht mehr sehen kann,ermittelt er dann doch.Und gerät unvermittelt in die Welt der Fleischmafia.Was sich im dort bietet,lääst ihn das Blut in den Adern ... Brunetti hat es nicht leicht.Ein toter Mann,der nicht vermisst wird und ein Dickicht,daß er lösen muss.Auch wenn er eigentlich müde wird,die ganzen Mauscheleien in der Questura nicht mehr sehen kann,ermittelt er dann doch.Und gerät unvermittelt in die Welt der Fleischmafia.Was sich im dort bietet,lääst ihn das Blut in den Adern gefrieren.Er machte sich vorher immer ein wenig lustig über Signorina Elletra und Vianello,die scharf gegen Fleischindustrie und Massentierhaltung protestieren.Nun erschlägt ihn die Wirklichkeit beinahe.Und auch in dieser Szene geht es um Macht,Geld,Verbindungen.Der tote Mann ist ein Tierarzt,der in so einer Fleischfabrik gearbeitet hat und mit den Bedingungen nicht klar kam.Ein aufrührender,packender Krimi,der mal wieder die grossen Stärken der Donna Leon zeigt.Diese Geschichte wird von Jochen Striebeck hervorragend gelesen,er hat die ideale Stimme um Stimmungen auszudrücken.


  • Artikelbild-0
  • Tierische Profite

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Tod zwischen den Zeilen
    1. Tod zwischen den Zeilen